01. Oktober 2015: Alles steht Kopf

Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame EKEL schützt den Teenager davor, sich zu vergiften – körperlich oder mental. Nur die unglückliche KUMMER weiß nicht so Recht, was ihre Aufgabe ist – nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht.

Als Rileys Familie eines Tages vom Land in eine fremde große Stadt zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch die bislang schwerste Zeit ihres Lebens zu helfen. Aber als FREUDE und KUMMER durch ein Missgeschick tief im Gedächtnis des Mädchens verschwinden, liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen. Dummerweise haben FREUDE und KUMMER versehentlich wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch ihnen unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Produktion,  die von den beiden Emotionen alles abverlangt – auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen…

Freut Euch auf ALLES STEHT KOPF von Regisseur und Oscar®-Preisträger Pete Docter („Die Monster AG“, „Oben“), Ko-Regisseur Ronnie Del Carmen („Oben“), Produzent Jonas Rivera („Oben“) und mit dem Soundtrack von Oscar®-Preisträger Michael Giacchino („Die Unglaublichen“, „Ratatouille“, „Oben“). Ab dem 1. Oktober 2015 in den deutschen Kinos!

Regie: Pete Docter & Ronnie del Carme, Produzent: Jonas Rivera
Kinostart: 01. Oktober 2015, im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (In Disney Digital 3D™)

AllesStehtKopf.tumblr.com

INSIDE OUT – Pictured: Anger. © 2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Next Jan Delay veröffentlicht „Hammer & Michel- live aus der Philipshalle“.

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Flitzer – Kinostart 16. November 2017

Baltasar Näf ist Deutschlehrer aus Leidenschaft und seit dem Tod seiner Frau alleinerziehender Vater einer schwer pubertierenden Tochter, die er trotz ihrer respektlosen Entgleisungen über alles liebt. Eigentlich läuft sein

Musik News 0 Kommentare

Jan Blomqvist – Remote Control (Album, out 26.02.2016)

Jan Blomqvist, in den 80ern und nicht in Schweden geboren, ist ein Berliner Solo-Künstler und Bandleader. Jan hat den Konzerttechno erfunden: träumerische Vocals und einfache Beats. Mit seiner Band spielt

Musik News 1 Kommentar

Milk and Sugar – Neue Single „Ready Or Not“

Milk & Sugar veröffentlichen nach ihrem letztjährigen Sommerhit „Canto Del Pilón“ ihre neue Single „Ready Or Not“. Damit gehen sie zu ihren Wurzeln von Funk, Soul und Disco zurück. „Ready

Musik News 1 Kommentar

GRAHAM CANDY veröffentlicht Debütalbum am 06.05.

Graham Candy hatte nicht die leiseste Ahnung was ihn erwarten würde, als er seine Heimat Neuseeland verließ und in den Flieger nach Berlin stieg. Der Junge, der die Schule schwänzte,

Trailer Do. 30.04. Ibiza World Club Tour

Tanz in den Mai Festival am Donnerstag 30. April 2015 in der Ratiopharm Arena in Neu-­Ulm. Als am 30. April 2014 um 18 Uhr der Soundcheck für das große „Ibiza

Newcomer-Rapper JIMBO veröffentlicht Debüt-EP „OKAY SO“

Dass Rapper heute keine kriminelle Vergangenheit mehr haben müssen und der Sound auch mal etwas poppiger klingen darf, ist spätestens seit Panda-Rapper Cro bekannt. JIMBO, der eigentlich Julius F. Heck

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar