Jan Delay veröffentlicht „Hammer & Michel-  live aus der Philipshalle“.

Jan Delay veröffentlicht „Hammer & Michel- live aus der Philipshalle“.

S

„Sich wiederholen ist Dieter Bohlen.“ Für Bonmots dieser Art ist Jan Delay seit Anbeginn seiner Karriere bekannt. Und die Ansage, 2009 ausgesprochen in einem Interview mit dem Intro Magazin, ist Programm: Als der HipHop-Boom seine Kinder fraß und Jan Delay als einer der wenigen heil aus der Sache rauskam, mischte er sich im Terroristen-Look in den Kölner Karneval und skandierte zu traditionellen Reggae-Tunes: „Ich möchte nicht, dass ihr meine Lieder singt“. Als man ihn allerorts für seine kredible Beginner-Vergangenheit und seine bodenständige Authentizität feierte, erfand er den „Mercedes-Dance“, versammelte die Live-Macht Disko No. 1 um sich, und war fortan der Turnschuh tragende „soul funk brother“ im Anzug powered by Herr von Eden. Nachdem Jan Delay „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ nachlegte, das ebenfalls dem Funk und dem Soul huldigte, drehte er dann völlig überraschend die Verstärker auf „11“ und stellte sich als Rocker in Lederjacke nackt in den Wind – was an dieser Stelle mal metaphorisch gemeint ist.

Jan Delay - Hammer und Michel Live CD CoverDenn „Hammer & Michel“, angekündigt durch die Vorab-Single „Wacken“ spaltet e die Gemüter, brachte ihm Lob und Respekt und Spott und Häme, kurz: das Album funktionierte genauso, wie er sich das gewünscht hatte. Für die Hater-Fraktion hatte er dann auch gleich im Rockstomper „Nicht eingeladen“ die passende Botschaft: „Denn du, du bist nicht eingeladen, du darfst noch nicht mal einen Flyer haben.“

Es gibt in der deutschen Poplandschaft nur wenige Musiker, die eine ähnliche überraschungsreiche Karriere vorweisen können wie Jan Delay. Dass er immer wieder damit durchkommt, liegt aber nicht nur an seiner treffsicheren Reimkunst und seinen feinen Sinn für knackige Slogans, und auch nicht am Trademark seiner einzigartigen Gesangsstimme, sondern vor allem an einer hart erspielten Tatsache: Es gibt hierzulande schlichtweg keine bessere Live-Band als Disko No. 1 und ihre stylische Frontsau Jan Delay. Wer diesen großen Worten nicht glauben mag, der schaue sich gefälligst die DVD an oder gehe zu einem der noch anstehenden Konzerte. Da zeigt sich die um einen Gitarristen verstärkte Band in schwarzen Anzügen mit Leoparden-Muster und rauscht durch ein rund 90minütiges Set, das für jeden etwas im Sakko hatte: Rockabilly- und Classic Rock-inspirierte Nummern, Funk-Bretter, Soul-Samt, Groove-Monster, Reggae-Schunkler und für die Nostalgie-Freunde ein paar Klassiker aus Beginner-Zeiten, gegen die der HipHop von heute noch immer abstinkt.

Es bleibt also, in seinen Worten „die gleiche, glorreiche, Euphorie spendende und schweißtreibende Disko-No.-1-Show. Aber jetzt mit zwei Gitarren. Es ist der gewohnte Knaller, wie eh und je. Nur jetzt mit noch mehr Rave durch diese neuen Bretter.“  Nuff said.

Jan Delay & Disko No. 1 – LIVE 2015

Mo. 25.05.15 Siegen – Kultur Pur
Fr. 29.05.15 Hannover – NDR 2 Plaza Festival
Fr. 05.06.15 Aarberg (CH) – Stars of Sound
Fr. 19.06.15 – 21.06.2015 Neuhausen ob Eck – Southside Festival
Fr. 19.06.15 – 21.06.2015 Scheeßel – Hurricane Festival
Sa. 04.07.15 Obernburg – Mamuku Festival
Sa. 01.08.15 Mönchengladbach – HockeyPark

Die Live- DVD wurde im Oktober 2014 in der Mitsubishi Electronic Halle in Düsseldorf aufgenommen und hat eine Spielzeit von 1 Stunde und 50 Minuten.

Previous 01. Oktober 2015: Alles steht Kopf
Next Freitag 24.04.2015: Dolce Cocktailbar

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Von Wegen Lisbeth: Neues Video und Tourdaten!

Neues Video und Tour im Spätsommer/Herbst. Es riecht ein bisschen nach Indie, schmeckt ein bisschen nach Casio Keyboards, im Abgang kratzen die Gitarren und ein stampfender Beat sorgt für einen

Musik News 1 Kommentar

Bosses tierisches Video für „Dein Hurra“

Bosse startet 2016 durch wie nie. Sein Album „Engtanz“ chartete Mitte Februar auf der Pole Position der Media Control Charts, die Clubtournee war komplett ausverkauft – man kann dies auch

Musik News 0 Kommentare

Peter Maffay: Doppelplatin für „Wenn das so ist“

Doppelplatin für „Wenn das so ist“ von Peter Maffay. Maffay & Band treffen mit 400.000 verkauften Alben ins Schwarze. Peter Maffay und seine Band haben wieder einmal die Schallmauer durchbrochen:

Musik News 0 Kommentare

Frauenarzt mit neuem Album im Mai auf Tour

Der Berliner Rapper Frauenarzt veröffentlicht am 06. Mai 2016 sein erstes Studioalbum seit acht Jahren „Mutterficker“; zusammen mit MC Bomber geht er Anfang Mai auf gleichnamige Tour durch Deutschland. Untergrund-Rap

Culcha Candela veröffentlichen neues Album „Candelistan“ im Spätsommer

Don´t call it a comeback. Aber jetzt, nach zwei Jahren Pause und der bevorstehenden Rückkehr ins mediale Rampenlicht wird einem erst richtig klar, wie sehr man sich an die Präsenz

Musik News 0 Kommentare

Enissa Amani ausverkauft – Ersatztermin!

Die Veranstaltung am 25.06.15 (20:00 Uhr) ist bereits ausverkauft, aber es gibt schon einen neuen Termin mit Enissa Amani in Ulm: 07.04.16 (20:00 Uhr) Enissa Amani „Preview: Zwischen Chanel und

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar