Skoda fliegt nach Fahrfehler fast 30 Meter weit und landet auf dem Dach

Ulm: Ein Skodafahrer sorgte durch einen Verkehrsunfall im Feierabendverkehr für ordentlich Stau auf der B 10 zwischen Senden und Ulm: Er war gegen 17 Uhr von Senden her kommend in Richtung Stadtmitte UIm bzw. Westringtunnel unterwegs. Zunächst wollte er in den Westringtunnel einfahren, zog dann jedoch unmittelbar vor Tunnelbeginn noch nach rechts, um in den Bismarckring zu gelangen. Dann nahm das Unheil seinen Lauf: Zuerst streifte er den dortigen Bordstein und prallte zeitgleich mit einem rechts neben ihm fahrenden Passat und dem dortigen Ampelmast zusammen. Dies führte dazu, dass der Skoda ausgehebelt wurde und er sich dann in der anschließenden Flugphase um die Längsachse drehte. Nach rund 25 Metern Flugstrecke landete der Skoda auf dem Dach und blieb auf der Fahrbahn im Bismarckring liegen; an ihm entstand wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzten 15000 Euro. Der Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in eine Ulmer Klinik gebracht. Etwas mehr Glück hatten die Insassen des Passat, den er gerammt hatte: Die Fahrzeuglenkerin und ihre 12 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt, der Schaden am Passat dürfte bei rund 5000 Euro liegen. Mit dem Schrecken davon kam noch die Lenkerin eines Pkw Hyundai, die sich zum Unfallzeitpunkt noch neben dem gerammten Passat fuhr: Diese beiden Fahrzeuge touchierten sich, die Hyundaifahrerin wurde nicht verletzt, der Sachschaden an ihrem Auto beläuft sich aber auch auf etwa 3000 Euro, die beschädigte Ampel erhöhte die Schadensbilanz noch um weitere 3000 Euro. Durch die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen staute sich der Feierabendverkehr bis weit in Richtung Senden.

Previous Vorsätzliche Körperverletzung
Next Hundeköder waren mit Ameisenpulver bestreut

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

3. Kammerkonzert

Am Sonntag, den 20. November 2016 findet um 19.30 Uhr im Foyer des Theaters das 3. Kammerkonzert statt. Die Musikerinnen Lieske Deij (Violine), Maria Braun (Viola) und Anne Schumacher (Violoncello)

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm: Auseinandersetzung endet blutig

Eine Gruppe aus mehreren Männern und Frauen befand sich gegen 4.50 Uhr an der Straßenbahnhaltstelle am Ulmer Hauptbahnhof. Eine vierköpfige Männergruppe kam hinzu. Plötzlich wurden ein 20- und ein 21-Jähriger

Social News Archiv 0 Kommentare

Oberelchingen – Roter BMW gesucht

Die Autobahnpolizei Günzburg sucht nach einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr auf der A 8 bei Oberelchingen nach einem flüchtigen roten BMW mit Ulmer Kennzeichen. Der Fahrer dieses Wagens

Social News Archiv 0 Kommentare

Immenstadt – Zwei Hunde verendet

Am Dienstag zeigte eine 42-jähre Hundehalterin ihre verendeten Hunde an. Sie war bereits am Nachmittag des 13. Juni mit ihren zwei Hunden im Bereich eines Spazierweges am Illerdamm in Immenstadt

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Öl im Wald entsorgt

Gefährlichen Abfall haben Unbekannte in den vergangenen Tagen im Ulmer Maienwald liegen lassen. Zeugen hatten die frevelhafte Tat am Donnerstagnachmittag entdeckt. Im Maienwald, wenige Hundert Meter vom Wanderparkplatz entfernt, lagen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Streit endet blutig

Ein 20-Jähriger hatte gegen 3 Uhr in dem Lokal in der Innenstadt ein Gespräch mit einer Besucherin geführt. Das schien einem anderen Gast nicht zu gefallen. Der griff den 20-Jährigen

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar