Dreister Trickdiebstahl an Rentnerin

Dreister Trickdiebstahl an Rentnerin

KEMPTEN: Mit dreist vorgetäuschter Hilfsbereitschaft wurde eine 80-jährige Rentnerin aus Kempten am Dienstmittag um ihre gesamten Ersparnisse in Höhe von über 20.000 Euro gebracht.

Die ältere Dame wurde im Spatzenweg von einer russisch sprechenden Frau angesprochen die erklärte, dass sie um deren gesundheitliche Probleme wisse und ihr helfen könne. Rein zufällig kam eine weitere russisch sprechende Frau hinzu und bestätigte, dass auch ihr von der „Heilerin“ geholfen wurde.

Die Rentnerin ließ sich täuschen und von der Betrügerin behandeln. Um den Heilungsprozess in Gang zu bringen, musste die Rentnerin im nahe gelegenen Supermarkt Zutaten wie Eier und Äpfel kaufen, die dann unter lautem Gebet in einem Heilungsprozedere den vermeintlichen Grund der Erkrankung zeigten.

Um die Krankheit endgültig besiegen und ihre Familie schützen zu können, sollte die Rentnerin noch ihr Bargeld von einem Fluch befreien lassen. Im nächsten Schritt wurde von den beiden unbekannten Frauen das ersparte Geld entgegengenommen, verpackt und hinter dem Rücken der älteren Dame gegen Kartonagen ausgetauscht. Die Rentnerin sollte dann das „Geldpäckchen“ für mehrere Tage unter ihr Kopfkissen legen und es verschlossen halten.

Für den nächsten Tag wurde ein weiteres Treffen mit der „Heilerin“ vereinbart, das allerdings nicht zu Stande kam. Entgegen der Anweisung der „Heilerin“, hatte die Rentnerin das „Geldpaket“ sofort geöffnet und die Polizei verständigt.

Seitens der älteren Dame werden die Diebe wie folgt beschrieben:

Heilerin: ca. 160 cm groß, etwa 55 Jahre alt, kräftige Statur, war bekleidet mit einer weiß gesteppten dünnen Jacke, einer dunklen Hose und dunklen Schuhen.

Helferin: ca. 175 cm groß, etwa 75 Jahre alt , korpulent, war bekleidet mit einer grauen Strickjacke, einer dunklen Hose oder Rock und schwarzen Schuhe mit Perlenbesatz.

Sind die beiden Frauen mit dieser Masche bereits anderweitig aufgefallen? Hinweise, insbesondere zu den beiden Tatverdächtigen, werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 – 2140 entgegengenommen.

Previous Überfall mit Knüppel und Pfefferspray
Next Schadensträchtiger Ladendiebstahl geklärt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Senden – Drogenfahrt

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 21-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die kontrollierenden Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn bei dem jungen Mann drogentypische

Social News 0 Kommentare

Ulm – Motorradfahrer übersehen

Gegen 20.45 Uhr befuhr ein 21-jähriger Autofahrer die Bundesstraße 311 von Erbach kommend in Richtung Ulm. Auf Höhe Einsingen wollte er nach links in die Ensostraße abbiegen. Hierbei übersah er

Social News 0 Kommentare

Ochsenhausen – Lkw-Fahrer in Lebensgefahr

Der 28-Jährige hatte am Montag seinen Anhänger in der Kreuzhalde abgestellt. Am frühen Dienstag wollte er ihn an den Lkw ankoppeln. Dazu fuhr er nahe an den Anhänger heran. Während

Social News 0 Kommentare

Ulm – Streit unter Autofahrern eskaliert

An einer Ulmer Ampel hat am frühen Sonntag ein Autofahrer einen anderen verletzt. Kurz vor 7 Uhr war der Streit zwischen den beiden Fahrern entbrannt. Sie standen zu dieser Zeit

Social News 0 Kommentare

Langenau – Junger Fahrer betrunken verunglückt

Seinen Führerschein büßte ein junger Mann am frühen Sonntag in Langenau ein. Der 20-Jährige fuhr gegen 7.45 Uhr mit seinem Skoda durch den Hartgartenweg. In der Langen Straße kam er

Social News 0 Kommentare

Krumbach – Durch „falsche“ Facebook-Freundin betrogen

Die Frau bekam eine Freundschaftsanfrage von einer vermeintlichen Bekannten. Hinter der Anfrage stand jedoch ein Betrüger. Dieser hatte das Profil der Bekannten kopiert und dazu das komplette Profil der Nutzerin

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar