Rauschgiftermittlungen der Kripo Neu-Ulm: Drei Männer in Haft

Rauschgiftermittlungen der Kripo Neu-Ulm: Drei Männer in Haft

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Neu-Ulmer Kriminalpolizei wurden vorgestern insgesamt sieben Wohnungen zeitgleich durchsucht. Die Ermittler wurden fündig. Drei Tatverdächtige nun in Haft.

GÜNZBURG: Aufgrund entsprechender Hinweise nahmen die Kriminalbeamten Ermittlungen auf, welche die Staatsanwaltschaft Memmingen dazu veranlassten, Durchsuchungsbeschlüsse für insgesamt sieben Anwesen zu beantragen. Diese Beschlüsse wurden vom Amtsgericht Memmingen auch erlassen, weshalb sie vorgestern (25. Mai 2015) durch rund 30 Beamte vollzogen werden konnten. Dabei handelte es sich um sechs Anwesen in Günzburg und einem Anwesen im Württembergischen Heidenheim.

Während bei den Durchsuchungen in Heidenheim und in vier Günzburger Wohnungen nur geringe Mengen Amphetamin und Cannabis bzw. kein Betäubungsmittel aufgefunden werden konnten, wurden die Beamten in zwei Anwesen umfangreicher fündig.
Bei einem 40-jährigen Günzburger konnten über zwei Kilogramm Cannabis, bei einem 26-jährigen Günzburger rund 55 Gramm Amphetamin sichergestellt werden.
Zur Durchsuchung bei dem jüngeren waren auch Beamte der Polizeiinspektion Spezialeinheiten aus München eingesetzt, da die Ermittler aufgrund ihrer Erkenntnisse von einer Bewaffnung und Gewaltbereitschaft ausgehen mussten. Letztendlich wurde bei ihm noch eine Schreckschusswaffe gefunden und eingezogen.

Der geständige 26 und 40-Jährige, sowie ein weiterer tatverdächtiger 31-jähriger Günzburger wurden zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen der Haftrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Während gegen den 26 und 31-jährigen Tatverdächtigen bereits bestehende Haftbefehle durch die Richterin eröffnet wurden, erließ sie gegen den 40-Jährigen einen Untersuchungshaftbefehl, weswegen derzeit alle drei in einer Justizvollzugsanstalt einsitzen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Memmingen und der Kriminalpolizei Neu-Ulm, die wegen unerlaubter Einfuhr durch den 40-Jährigen ins Bundesgebiet, wegen Besitz und Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln durch alle Tatverdächtige laufen, sind noch nicht abgeschlossen und dauern an.

Foto: Polizei Bayern

Previous Dieb kam zweimal
Next Raub auf Taxifahrer - Kripo bittet um Hinweise

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Abgedrängt und geflüchtet

Ein schwarzer 1-er BMW flüchtet nach Unfall mit einem Bluttransport ULM: Die Stuttgarter Straße auf Höhe des Ulmer Friedhofes wird bergaufwärts in eine zweispurige Straßenführung übergeleitet. In diese Richtung fährt

Social News 0 Kommentare

Göppingen – Mann reisst Passantin die Handtasche von der Schulter

Ein Unbekannter hat am Dienstag in der Poststraße in Göppingen eine Frau beraubt Die 65-Jährige befand sich gegen 13.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters. Plötzlich riss ihr jemand von

Social News 0 Kommentare

Herbrechtingen – Mit dem Rad in die Wiese

Der 29-Jährige war gegen 17.30 Uhr zwischen Bolheim und Mergelstetten unterwegs. Weil er zuvor zu tief ins Glas geschaut hatte, kam der Radler vom rechten Weg ab und stürzte in

Social News 0 Kommentare

Weißenhorn – Stark betrunkener Mann hat sich verirrt

Ein 19-jähriger Mann kletterte in der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 03.30 Uhr, auf eine Pergola eines Einfamilienhauses um letztlich über ein Fenster ins Hausinnere zu gelangen. Der junge

Social News 0 Kommentare

Geschwindigkeitsmessung – hohe Anzahl an Übertretungen

NEU-ULM: Eine Vielzahl an Beanstandungen war am Freitag, 29.05.2015, in den Vormittagsstunden in Neu-Ulm, Europastraße, in Höhe der Max-Eyth-Straße, zu verzeichnen. Weit über 200 Verkehrsteilnehmer werden mit einem Verwarnungsgeld rechnen

Social News 0 Kommentare

Ulm – Zeuge entdeckt Rauch

Am Sonntag entdeckte ein Fußgänger einen Brand in einem Gebäude in Ulm Der Mann war gegen 8.15 Uhr mit seinem Hund im Burgunderweg unterwegs. Aus einem mehrgeschossigem Wohnhaus drang Rauch

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar