Resümee der Memminger Polizei zum Ikarus-Festival

Resümee der Memminger Polizei zum Ikarus-Festival

MEMMINGERBERG: Am vergangenen Wochenende fand das sogenannte Ikarus-Festival statt. Im Rahmen der polizeilichen Betreuung des Festivals wurden zehn junge Autofahrer festgestellt, welche ihren Pkw unter Einfluss von Drogen fuhren. Ca. die Hälfte dieser Feststellungen wurden bereits am Freitag bei der Anfahrt zu dem Festival festgestellt, ein Großteil der weiteren Feststellungen erfolgte im Zusammenhang mit der Abreise am Sonntag. Gegen sie werden nun Bußgeldverfahren eingeleitet.
Während der Veranstaltung wurden durch die Polizei neun Personen zur Anzeige gebracht, die Rauschgift mich sich führten. Es handelte sich hierbei schwerpunktmäßig um Cannabis-Produkte im niedrigen Grammbereich. In einem Fall wurde eine Kleinmenge Kokain aufgefunden.

Drei Verkehrsteilnehmer erwartet ein mindestens einmonatiges Fahrverbot, da sie ihr Fahrzeug mit einer Alkoholisierung über 0,5 Promille führten. Zudem wurden zwei Fahrradfahrer festgestellt, die mit 1,6 bzw. 1,7 Promille deutlich alkoholisiert am Straßenverkehr teilnahmen.

Am Samstag, 06.06., kam es in den Nachmittagsstunden zu einem Unglücksfall im Bereich der Zelte. Ein 23-Jähriger versuchte auf Bitte eines Zeltnachbarn, eine kleine Gaskartusche auf einen Campingkocher aufzuschrauben. Beim Anstechen der Kartusche bekam er diese nicht sofort dicht, so dass Gas austrat. Nachdem sein eigener Kocher bereits brannte, entzündete sich das ausströmende Gas und es kam zu einer Verpuffung. Der junge Mann musste schwerverletzt mit dem Hubschrauber in die Notaufnahme nach Murnau geflogen werden. Seine Freundin, welche sich in unmittelbarer Nähe befand, erlitt ebenfalls schwere Verbrennungen und wurde ins Klinikum Memmingen gebracht.

Im Laufe des Festivals kam es am Freitagnachmittag zu einer fahrlässigen Körperverletzung, welche durch eine abstürzende Drohne verursacht wurde. Diese wurde entgegen des Auflagenbescheides über einer Menschenmenge nach oben gesteuert. Ein junger Mann warf aus Übermut einen Schuh nach der Drohne und traf diese. Daraufhin war die Drohne kurzzeitig nicht steuerbar und stürzte ab. Hierbei wurde eine junge Frau leicht im Gesicht verletzt.

Zusammenfassendes Fazit der Polizei:
Es war ein auffallend friedliches Miteinander der jungen Menschen bei dem Festival. Im Zusammenhang mit polizeilichem Einschreiten gab es keinerlei Probleme. Allerdings nahm die Polizei in den beiden Veranstaltungsnächten zahlreiche Beschwerden von Bewohnern der Stadt Memmingen wie auch der angrenzenden Gemeinden bezüglich der Lautstärke der Musikveranstaltung entgegen.

Der vor Ort befindliche Rettungsdienst verzeichnete über 500 Hilfseinsätze. Ein Schwerpunkt lag in Schwächeanfällen im Zusammenhang mit Flüssigkeitsmangel und der am Wochenende herrschenden Hitze, ebenso wurden auch Insektenstiche, Schürfwunden und sonstige kleine Verletzungen behandelt. Aber auch übermäßiger Alkohol- bzw. Drogenkonsum führte dazu, dass Festival-Besucher vor Ort ambulant behandelt bzw. dem Klinikum Memmingen zugeführt werden mussten.

Previous Gegen medizinische Hilfe gewehrt
Next Erbach - Einbrecher flüchten auf Fahrrädern

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung

MEMMINGEN: Am Samstag, 23.05.15, gegen 22 Uhr wird der Polizei ein Streit in einer Wohnung im Erlenweg mitgeteilt. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass ein 32jähriger mit

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Ladendiebstahl – Täterin gelingt die Flucht

Waren im Gesamtwert von 889 € wurden am gestrigen Samstag durch eine bislang unbekannte ca. 55-jährige Täterin aus einem Neu-Ulmer Drogeriemarkt in der Innenstadt entwendet. Die Täterin fiel auf, da

Social News 0 Kommentare

Ungehörte Ausdrucksschichten – Die Songs aus der WEST SIDE STORY in der Version für Jazztrio

Noch vor der großen Musicalpremiere mit der WEST SIDE STORY auf der Wilhelmsburg bietet das Theater Ulm ein ganz besonderes Gastspiel im Großen Haus: Das Alexander Paeffgen Trio spielt am

Social News 0 Kommentare

Senden – Drogenfahrt

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 21-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die kontrollierenden Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn bei dem jungen Mann drogentypische

Social News 0 Kommentare

Geschwindigkeitsmessung – hohe Anzahl an Übertretungen

NEU-ULM: Eine Vielzahl an Beanstandungen war am Freitag, 29.05.2015, in den Vormittagsstunden in Neu-Ulm, Europastraße, in Höhe der Max-Eyth-Straße, zu verzeichnen. Weit über 200 Verkehrsteilnehmer werden mit einem Verwarnungsgeld rechnen

Social News 0 Kommentare

Ulm – Polizei nimmt Handtaschenräuber fest

Die Polizei ermittelt gegen eine Gruppe junger Männer wegen einem Raubdelikt. Sie hatten am Montag gegen 21.30 Uhr auf dem Verbindungsweg vom Henkersgraben zur Promenade drei 16-jährige Jugendliche angesprochen. Dem

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar