Chinesen liefern sich unerlaubtes Autorennen in den Landkreisen Lindau und Ravensburg

Chinesen liefern sich unerlaubtes Autorennen in den Landkreisen Lindau und Ravensburg

LKR. LINDAU/LKR. RAVENSBURG: Ein Autorennen lieferten sich gestern mehrere Autofahrer auf der B12. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall.

Ein illegales Autorennen lieferten sich am Montagmittag mehrere chinesische Staatsangehörige mit insgesamt elf gemieteten Autos auf der B 12 zwischen Isny und Wangen. Die insgesamt 36 Insassen der mit Funkgeräten und Startnummern ausgerüsteten Fahrzeuge waren bereits auf bayerischer Gemarkung aufgefallen, als sie über Sperrflächen hinweg und trotz Überholverboten sowie bei Gegenverkehr vorausfahrende Verkehrsteilnehmer überholten.
Ein Autofahrer fühlte sich von den rücksichtlosen Fahrern im Alter von 26 bis 51 Jahren so sehr bedrängt und gefährdet, dass er an einer Bushaltestelle anhielt und die Raser vorbeifahren ließ. Kurz vor dem Felderhaldetunnel musste ein Lastwagenfahrer seinen Lkw nach rechts lenken und ein entgegenkommender Pkw-Lenker stark abbremsen, um dem Überholer wegen Gegenverkehrs das Einscheren zu ermöglichen und einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Bei Staudach, auf Höhe der Abzweigung nach Wangen, konnten die elf Fahrzeuge von der alarmierten Polizei, die mit vier Streifenwagenbesatzungen, unterstützt durch zweitweise drei weitere Fahrzeuge der bayerischen Polizei, angehalten werden.
Nur widerwillig waren die betroffenen Fahrer bereit, die vom Landratsamt Ravensburg geforderte Sicherheitsleistung von 200 Euro zu bezahlen.“

Previous Neu-Ulmer Polizei nimmt überregional gesuchten rumänischen Straftäter fest
Next Blaustein Herrlingen - Überfall auf Bank-Filiale - Polizei veröffentlicht Täter-Fotos

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Günzburg – Hilflose Person am Straßenrand

Am 28.12.2015, gegen 13.16 Uhr, wurde die PI Günzburg davon in Kenntnis gesetzt, dass eine Person im Wasserburger Weg liegt, welche nicht geweckt werden könne. Vor Ort konnte von den

Social News 0 Kommentare

SHS-Mitarbeiter trotzen Unwetter bei „Rock am Ring“ und „Rock im Park“

Beim Festival „Rock am Ring“ in Mendig gab es am Wochenende 33 Verletzte nach drei Blitzeinschlägen. Ununterbrochen im Unwettereinsatz waren auch 370 Mitarbeiter der Ulmer Firma SHS. „Es war ein

Social News 0 Kommentare

Randale am Bahnhof in Senden

In der Nacht von Freitag auf Samstag (03.10.2015) randalierten mehrere Personen am Bahnhof in Senden. Im Bereich der Bahnhofstraße befanden sich Scherben auf der Straße. Bei Eintreffen der eingesetzten Streifen

Social News 0 Kommentare

Biessenhofen – Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer kam es am Montagabend auf der Bernbacher Straße in Hörmannshofen. Ein 12-jähriger spielte in einem Hofraum mit einem Wasserschlauch und spritzte dabei auf

Social News 0 Kommentare

Weißenhorn – Opferstockdiebe auf frischer Tat festgenommen

Seit Anfang Mai 2015 bestand der Verdacht, dass ein unbekannte Täter Geld aus dem Opferstock einer Kirche im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Weißenhorn entwendet. Auf Grund umfangreicher Ermittlungen und Observation von

Social News 0 Kommentare

Oberallgäu – Koffer auf Autobahn führt zu Unfall mit vier Verletzten – Zeugen gesucht

Weil ein unbekannter Verkehrsteilnehmer heute Mittag einen großen Koffer auf der Autobahn verloren hat, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A7. In den drei beteiligten Fahrzeugen waren insgesamt vier

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar