25 Jahre im Einsatz für die schwäbischen Heimwerker

25 Jahre im Einsatz für die schwäbischen Heimwerker

Jubiläumsfeier im Neu-Ulmer Hornbach Bau- und Gartenmarkt: Aktionen und Überraschungen für die Kunden am 19. und 20. Juni

Vor einem Vierteljahrhundert, am 28. Mai 1990, wurde in der Finninger Straße der 26. Hornbach Bau- und Gartenmarkt eröffnet. Etwas mehr als tausend Mitarbeiter waren damals im Konzern beschäftigt. Erst im vergangenen Jahr verstärkte Hornbach seine Präsenz in der Region mit der Eröffnung der Filiale in Ulm. Heute betreibt das Familienunternehmen aus der Pfalz 148 Märkte in neun Ländern Europas, mit rund 16.500 Mitarbeitern. Drei von ihnen feiern am 19. und 20. Juni ihr ganz persönliches, 25-jähriges Firmenjubiläum. Und für die Kunden gibt es an diesen beiden Tagen Aktionen, Vorführungen und kleine Aufmerksamkeiten.

„Unsere Eröffnung fiel damals in ein sehr ereignisreiches Jahr“, erinnert sich unsere Kontoristin Frau Sandra Hommel. „Deutschland wurde wiedervereinigt und auch noch Fußballweltmeister. Es gab also viel zu feiern, aber auch viel zu tun. Denn unser für damalige Verhältnisse riesiger Markt, wurde sofort begeistert von den Neu-Ulmern angenommen.“ Zusammen mit Frau Hommel feiern noch zwei weitere Mitarbeiter ihr 25-jähriges Jubiläum in Neu-Ulm: Teilbereichsleiter Gerold Gräter und stellv. Teilbereichsleiterin Petra Oswald. „Hornbach ist als traditionsreiches Familienunternehmen den Mitarbeitern, den Standorten und auch den Kunden eng verbunden“, erklärt Marktmanager Daniel Warneck, der seit über sieben Jahren in Neu-Ulm tätig ist. „Zugleich ist Hornbach innovativ und stets daran interessiert, auch die bestehenden Märkte mit aktuellen Konzepten zu modernisieren. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Drive-In für Baustoffe.“ Seit sechs Jahren können Heim- und Handwerker dort mit PKW, Anhänger oder Transporter bis an die Regale heranfahren und schwere Baustoffe einfach aufladen und abtransportieren. Hornbach hat dieses Konzept erstmals in die DIY-Branche eingeführt. Seit 2003 zählt es zum Standard vieler großer Hornbach-Märkte.

Werkzeug und Material für jedes Projekt
Insgesamt bietet der Neu-Ulmer Hornbach-Markt heute auf einer Verkaufsfläche von gut 8.500 Quadratmetern für jedes denkbare Projekt das passende Werkzeug und Material. Über 100.000 Artikel sind vor Ort verfügbar bzw. bestellbar. Zudem bietet der Markt Heimwerkern und Profis ein breites Angebot an Dienstleistungen wie Zufuhr von Waren, Handwerkerservice, Zuschnitt, Farbmischservice und vieles mehr. Als weiteren Service bietet Hornbach in Neu-Ulm seit Kurzem einen WLAN-Hotspot mit kostenloser Einwahl. So können die Kunden direkt am Regal mit Smartphone, Tablet und Co. im Internet recherchieren und online Preise vergleichen. Über den Hornbach-Onlineshop, der auch an Terminals im Markt verfügbar ist, können Kunden Artikel bestellen und sich diese nach Hause oder in den Markt liefern lassen.

Vorführungen und kleine Aufmerksamkeiten zum Jubiläum
Zum Jubiläum inmitten der Grill-Saison wird an beiden Aktionstagen ein Grillmeister den Kunden in Neu-Ulm Tipps und Tricks rund um das liebste Hobby der Deutschen geben. Was muss man beachten für das perfekte Grill-Erlebnis? Und was sind die Unterschiede zwischen Gasgrill und Holzkohlegrill? An Modellen der Marke Tenneker werden interessierten Kunden am 19. Juni von 12 bis 18 Uhr und am 20. Juni von 11 bis 17 Uhr Antworten auf diese und ähnliche Fragen erläutert – Kostproben inklusive. Im Drive In des Mark-
tes bietet außerdem der Imbiss an beiden Tagen weiße und rote Grillwürste zum Aktionspreis von 1,50 Euro an. Direkt nebenan können die Kunden attraktive mediterrane Pflanzen aus einem Sondereinkauf erwerben. Und die Kundinnen wird das Team des Marktes an beiden Tagen mit schönen Gerbera-Pflanzen beschenken.

Previous Neu-Ulm - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall
Next Ertingen/B311 - Autofahrerin wird bei Frontalzusammenstoß getötet

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Senden – Mit Luftdruckwaffe geschossen

Vergangene Nacht (07.07.2015) staunten Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn nicht schlecht, als sie in der Ulmer Straße in Senden eine Person am Boden liegend mit einem Scharfschützengewehr im Anschlag antrafen. Hierbei

Social News 0 Kommentare

Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Nach Drogenkonsum gestorben

Für einen 44-Jährigen kam am Montag in Ulm jede Hilfe zu spät. Zeugen fanden den Mann zur Mittagszeit in einer öffentlichen Toilette am Bahnhofsplatz. Unverkennbar hatte der Mann dort zuletzt

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Haushaltsartikel gestohlen

Am Sonntagnachmittag entlud zwischen 14:55 Uhr und 15 Uhr eine Frau diverse Haushaltsartikel aus ihrem Pkw und stellte diese im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Reuttier Straße in Neu-Ulm ab.

Social News 0 Kommentare

Herbrechtingen – 29 Jahre alter Autofahrer macht durch auffällige Fahrweise auf sich aufmerksam

Ein Opelfahrer zog am Sonntagnachmittgag durch auffällige Bremsmanöver zunächst die Aufmerksamkeit von Anwohnern in der Stangenhaustraße auf sich. Diese fühlten sich durch ständiges Reifenquietschen gestört und verständigten das Polizeirevier in

Social News 0 Kommentare

Memmingen – Widerstand gegen Polizeibeamte

Am 13.06.15, gegen 20.00 Uhr, randalierte ein 21-jähriger betrunkener Mann auf dem Memminger Bahnhofsvorplatz. Dabei warf er eine Mülltonne um, trat auf ein Fahrrad ein, warf eine Bierflasche die daraufhin

Social News 0 Kommentare

Eisenberg – Marihuana-Gärtner gefasst

Nach der Mitteilung über einzelne Hanfpflanzen in der Nähe von Eisenberg konnte durch Ermittlungsbeamte der hiesigen Polizei ein 31-jähriger Füssener auf frischer Tat gefasst werden. Der Marihuana-Gärtner war bereits durch

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar