Badegäste suchen schon am Vormittag Abkühlung im Donaufreibad

Badegäste suchen schon am Vormittag Abkühlung im Donaufreibad

Bei den  herrschenden Rekordtemperaturen suchen derzeit schon viele Besucher bereits am Vormittag Abkühlung und Entspannung  im Donaufreibad. Die Badegäste genießen im Schatten der großen Bäume den Sommer und erfrischen sich in den großen Schwimmer- und Sprungbecken. Die Kinder können im Kinderbecken plantschen und  im großen Sandkasten buddeln. Innere Abkühlung bei dieser Rekordhitze verschaffen ein leckeres Eis oder kühle Getränke aus dem Kiosk. „Es gibt auch am Wochenende hohe Temperaturen. Bei diesem Supersommerwetter muss man einfach ins Wasser“, so Antonius Junker vom Donaubad Wonnemar.

INFO:

Das Donaubad Wonnemar Ulm/Neu-Ulm ist eines der größten Freizeitbäder im Süden Deutschlands mit einer Gesamtfläche (mit Flächen im Freien) von 67 000 Quadratmetern. Das Donaubad Wonnemar bietet eine 2000 Quadratmeter große Wasserlandschaft mit Wellenbad, Sportschwimmbecken, Thermalbecken, Kinderbecken und Whirlpool sowie fünf Wasserrutschen. Zusätzlich gibt es ein Dampfbad, mehrere Liegelandschaften, einen gastronomischen Bereich und eine Saunalandschaft mit sechs verschiedenen Saunen, außergewöhnlichen Ruhebereichen und Warm- und Kaltwasserbereichen auf der Dachterrasse. Zum Erlebnisbad gehört das Donaufreibad Wonnemar mit großer Liegewiese, Schwimmbecken und Sprungturm sowie die Eislaufanlage Donau-Ice-Dome Wonnemar. Centermanager ist Maximilian Haag. Das Donaubad Wonnemar zählt zur InterSPA-Gruppe mit Sitz in Stuttgart, die in Deutschland sechs weitere große Freizeitbäder betreibt.

Previous Abschied im Großen Haus und auf der Wilhelmsburg
Next Kaufbeuren - Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen möglichem Tötungsdelikt – Hinweise erbeten!

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Polizeieinsatz in Neu-Ulm – Hinweise zum Koffer erbeten

NEU-ULM. Die Neu-Ulmer Polizei hat heute Morgen die strafrechtlichen Ermittlungen aufgenommen, die im Zusammenhang mit dem herrenlosen Koffer und der Aufschrift „Bombe“ stehen. Nachdem ein Hausmeister des sogenannten Donaucenter in

Social News 0 Kommentare

Marktoberdorf – Outdoor-Plantage mit Hanfpflanzen sichergestellt

Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt seit letzter Woche gegen einen 26-jährigen Mann, der mittels einer Outdoor-Plantage Hanfpflanzen anbaute. Am 30.09.2015 wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich auf einem Grundstück an der

Social News 0 Kommentare

Auto kommt im See zum Liegen

IMMENSTADT: Glück im Unglück hatte heute eine Fahranfängerin, die in der Früh mit ihrem Pkw die B308 von Oberstaufen in Richtung Immenstadt befuhr. Aus noch unklarer Ursache kam die 18-Jährige

Social News 0 Kommentare

Vorsätzliche Körperverletzung

GÜNZBURG: Am 30.05.2015 fuhr gegen 05.30 Uhr ein 36-jähriger Mann mit fünf weiteren ihm unbekannten Fahrgästen in einem Großraumtaxi von Ichenhausen nach Günzburg. Nachdem der 36-Jährige festgestellt hatte, dass er

Social News 0 Kommentare

Allgäu – Verdächtiger nach Brandstiftung in Untersuchungshaft

Nach dem Gebäudebrand in der Alexander-Moksel-Straße am Pfingstmontag, haben Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen ermitteln können. Gegen ihn wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Am vergangenen Pfingstmontag (16. Mai 2016) wurde der

Social News 0 Kommentare

Ostallgäu – Unfall mit einem Trike – zwei Tote

Eine 18-jährige PKW-Fahrerin fuhr von Aitrang nach Friesenried. Ich einer Rechtskurve, kurz vor Salenwang, kam sie aus bisher nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein Trike – dreiräderiges

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar