Ulm – Polizeiauto verunglückt

Ulm – Polizeiauto verunglückt

Ein Streifenwagen stieß am Freitagnachmittag im Kurt-Schumacher-Ring mit Audi zusammen.

Der Unfallaufnahmedienst des Polizeipräsidiums Ulm schätzt die entstandenen Sachschäden auf rund 51.000 Euro. Gegen 15.30 Uhr war eine Streifenwagenbesatzung auf dem Weg zu einem schweren Unfall. Das Polizeiauto wollte mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn von der Egginger Straße in den Kurt-Schumacher-Ring einbiegen. Die ersten Autofahrer erkannten das Polizeiauto und ermöglichten ihm die Einfahrt. Auf dem zweiten Fahrstreifen war zu diesem Zeitpunkt ein Audifahrer aus Richtung Donautal unterwegs. Der Audi prallte im Einmündungsbereich mit voller Wucht gegen die Front des Polizeimercedes. Nach dem Zusammenstoß wurde der Audi in die Böschung abgewiesen und kam dort zum Stehen. Der Mercedes wurde im Frontbereich massiv beschädigt, der Schaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Der Audi wurde ebenfalls im Front- und Seitenbereich erheblich beschädigt, der Schaden dürfte sich auf rund 20.000 Euro belaufen. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde ein entgegen kommender Ford Transit getroffen und leicht an der Stoßstange beschädigt. Die beiden Polizeibeamtinnen wurden durch Airbagauslösungen und den Zusammenstoß der beiden Autos leicht verletzt. Der Audifahrer wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der Fordfahrer blieb unverletzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Ulm ein Gutachter hinzu gezogen.

Previous Laichingen - Kind verletzt und geflüchtet
Next Ulm - Unter Drogeneinfluss hat ein Autofahrer am Freitag bei Ulm einen Unfall verursacht

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Randalierer mit Schlagstock

Weil er und seine Mutter in der Notaufnahme der Neu-Ulmer Donauklinik vermeintlich zu lange warten mussten, begann ein 29-jähriger, arbeitsloser Mann am Sonntag um kurz nach Mitternacht zu pöbeln und

Social News 0 Kommentare

Love Family Park 2016

Zum 21. Mal lud der Love Family Park am Samstag, den 02. Juli 2016, zum Tanz im Grünen und knapp 20.000 Fans folgten dem Ruf. Austragungsort war zum dritten Mal

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Zwei mal Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

In der vergangenen Nacht kam es anlässlich von zwei unterschiedlichen Einsätzen zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten. So wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm am gestrigen Samstag um 20.25 Uhr ein heftiger

Social News 0 Kommentare

Biberach – 8-Jähriger wird auf Zebrastreifen von Auto angefahren und schwer verletzt

Als ein 38-Jähriger am Mittwoch gegen 16.30 Uhr mit seinem Pkw die Gaisentalstraße aufwärts fuhr, übersah er ein Kind, dass die Gaisentalstraße in Richtung Gigelberg auf einem Fußgängerweg überqueren wollte.

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Durch Überholmanöver Unfall verursacht und davongefahren

Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße NU 8, etwa mittig zwischen dem Kreisverkehr am Schulzentrum Pfuhl und der Einmündung zur Maybachstraße, ein Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Wertloser Schmuck

Ein 39-jähriger Mann wollte gestern Vormittag auf der Insel wertlosen Schmuck an Passanten verkaufen. Dabei hat er die Rechnung jedoch ohne einen 49-jährigen gemacht, der sich nicht von dem wertlosen

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar