Kaufbeuren – Frau zerschneidet Bekleidung in Geschäften

Kaufbeuren – Frau zerschneidet Bekleidung in Geschäften

Dank dem Hinweis des Verkaufspersonals konnte die Polizei eine Frau ermitteln, die im Verdacht steht, in zwei Geschäften eine Vielzahl von Kleidungsstücken mutwillig beschädigt zu haben.

Dabei richtete sie einen Schaden von mindestens 4.500 Euro an, da die Bekleidung nicht mehr verkauft werden kann. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge, zerschnitt eine zunächst unbekannte Frau in einem Verbrauchermarkt im „Buroncenter“ mit einer Schere vier Damenjacken. In einem anderen Bekleidungsgeschäft in der Josef-Landes-Straße wurden sogar 37 Bekleidungsstücke auf gleiche Art und Weise beschädigt.

Die Tatverdächtige, die zum Zeitpunkt der ersten Polizeimeldung vom 9. Oktober 2015 zwar noch unbekannt, aber gut beschrieben werden konnte, fiel Verkäuferinnen gestern Nachmittag wieder auf. Noch bevor sich die Frau wieder ans Werk machen konnte, hielt das Personal die Frau fest, und verständigten die Kaufbeurer Polizei. Die Beamten stellten die Identität der tatverdächtigen 60-jährigen Frau aus Kaufbeuren fest und leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Daneben wurde von den beiden Märkten ein Hausverbot gegen die Frau ausgesprochen.

Derzeit leugnet die Frau die Vorwürfe. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Bezugsmeldung: Zerschnittene Kleidung im Modepark Röther (09. 0kt0ber 2015)

Bereits am Freitag, den 02.10.2015 wurden im Modepark Röther insgesamt 22 Kleidungsstücke mutwillig zerschnitten. Der entstandene Sachschaden beträgt knapp 2.700 Euro. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Frau mittleren Alters, helle Haare, Brille, helle Jacke, evtl. Bluse mit Pullover darunter, dunkle Hose und einen dunklen Rucksack. Sie trug zum Tatzeitpunkt auffällig große schwarze Kopfhörer. Wer kann sich an die Frau erinnern? Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341-9330.

Previous Biberach - Unbekannte randalieren in der Waldseer Straße
Next Günzburg - Männer versuchen Auto zu öffnen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – verzweifelte Frau sprang in die kalte Donau

Am Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, waren zwei Männer am Donauufer zu Fuß unterwegs. Ganz beiläufig nahmen sie war, wie jemand vom Fußgängersteg der Eisenbahnbrücke in die Donau sprang. Kaum im

Social News Archiv 0 Kommentare

Missbrauch von Notrufen – Täter ermittelt

NEU-ULM: Bereits am 10.05.2015, 18.19 Uhr, wurde der Polizei über Notruf der Brand eines Wohnhauses in der Neu-Ulmer Reuttier Straße mitgeteilt. Der männliche Anrufer gab an, als Fußgänger unterwegs zu

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Geschichte war erfunden

Ende März hat ein Paar der Polizei eine Geschichte aufgetischt. Jetzt werden die Beiden selbst angezeigt An einem frühen Donnerstag meldeten die Beiden der Polizei, dass in Ulm ihr Auto

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Radfahrer mit Hund zu Boden gestoßen und verletzt

Am 10.09.2016 gegen 0:30 Uhr befuhr ein 33-jähriger Radfahrer in Begleitung seines Hundes die Heinz-Rühmann-Straße in Neu-Ulm. Als der Radfahrer an einer Gruppe von drei Personen vorbeifuhr, trat plötzlich einer

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Aggressives Verhalten unter und durch Suchtkranke

Am Samstagmittag wurde nach 15 Uhr ein Rettungswagen in die Fußgängerzone gerufen. Zwei Personen waren aufgrund eines Drogenmissbrauchs nicht mehr ansprechbar. Warum in einer solchen Situation dann die Helfer angegangen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Frontalzusammenstoß endet glimpflich

Bei einem Unfall am Mittwoch in Ulm erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen Kurz vor 16 Uhr war ein 23-Jähriger auf der Albstraße in Jungingen Richtung Hörvelsinger Weg unterwegs. Vermutlich ungebremst

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar