Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Diebesbande nach Einbruch festgenommen

Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Diebesbande nach Einbruch festgenommen

Die Polizei hat am Mittwoch im Landkreis Göppingen fünf Männer und eine Frau festgenommen. Ihnen werden Einbrüche in Geschäfte und weitere Diebstähle vorgeworfen. Am Donnerstag ergingen gegen die Rumänen Haftbefehle.

Umfangreiche Ermittlungen des Polizeipräsidiums Ulm führten die Polizei auf die Spur der Sechs. Vorausgegangen waren Einbrüche in Geschäfte in den Landkreisen Aalen und Göppingen. Die Einbrecher hatten es jeweils auf Tabakwaren, Spirituosen und Geld abgesehen. Bei ihren Beutezügen fielen ihnen Waren und Geld im Wert von knapp 50.000 Euro in die Hände. Am Mittwoch griff die Polizei zu. Speziell ausgebildete Polizeibeamte nahmen die Sechs im Laufe des Abends im Landkreis Göppingen fest. Wie sich herausstellte, hatten drei der Verdächtigen zuvor offenbar einen weiteren Einbruch verübt. In Süßen waren sie in ein Wohnhaus eingedrungen.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen stellte die Polizei viele hochwertige Kleidungsstücke sicher. Die Ermittler gehen davon aus, dass die in verschiedenen Geschäften gestohlen wurden. Die Beamten fanden auch eine Diebestasche, als eine speziell für Ladendiebstähle vorbereitete Handtasche. Die Polizei stellte auch Handys, und Computer sicher. Woher die stammen, ist noch nicht bekannt. In zwei Autos, die die Rumänen benutzten, lag Einbruchswerkzeug. Dieses stellten die Polizisten ebenfalls sicher.

Die 20-jährige Frau und die Männer im Alter zwischen 27 und 35 Jahren sind einschlägig vorbestraft. Vier der Männer wurden nach ihrer Festnahme dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Donnerstag Haftbefehle gegen die Festgenommenen.

Previous Elchingen - Lkw-Diebstahl geklärt
Next Freitag 06.11.2015: Hinteres Kreuz

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Uttenweiler – Pferd an Brust verletzt

Der Tierarzt musste am Wochenende in Uttenweiler einem Pferd zu Hilfe eilen. Das Tier ist in einem Stall in Ahlen untergestellt, zusammen mit weiteren Pferden. Am frühen Sonntag bemerkte der

Social News Archiv 0 Kommentare

Umfangreiche Ermittlungen im Zusammenhang mit Mordversuch in Kötz

Die Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm zum versuchten Tötungsdelikt im Ortsteil Kleinkötz (Landkreis Günzburg) gehen weiter. Eine Ermittlungsgruppe wurde eingerichtet und Personensuchhunde kamen zum Einsatz. Hinweistelefon unter (0731) 8013-281 erreichbar. Zur

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Polizei findet Cannabisplantage

Die Polizei fand am Freitag Rauschgift in der Wohnung eines Heidenheimers Am Freitag machten Zeugen gegen 02:30 Uhr am Bahnhof eine Beobachtung. Zwei Männer luden Fahrräder vom Fahrradständer in einen

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Passant hilft junger Frau

Zeugen sucht die Polizei nach einem Vorfall am Donnerstag in Göppingen. Wie eine 22-Jährige der Polizei später schilderte, war sie gegen 15 Uhr zu Fuß in der Hauptstraße unterwegs. Hier

Social News Archiv 0 Kommentare

Vermehrt „Benzinbettler“ unterwegs

Seit Ende April sind vermehrt Mitteilungen über sogenannte „Benzinbettler“ eingegangen. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit. In acht Fällen wurden die Bettler von der Polizei angetroffen. Es handelte sich in dabei

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Kinder ungeschützt in Gefahr

Am Sonntag stoppte die Polizei ein Auto in Ulm Der Polizei fiel der VW gegen 11.30 Uhr in der Neuen Straße auf. Auf dem Rücksitz erkannten die Beamten eine Frau

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar