Burgrieden – Versuchtes Tötungsdelikt wirft weiterhin Fragen auf

Burgrieden – Versuchtes Tötungsdelikt wirft weiterhin Fragen auf

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm

Nach den lebensgefährlichen Messerstichen in Burgrieden hat die Polizei 20 Personen ermittelt, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft und mit richterlichem Beschluss wurden bei acht Tatverdächtigen Durchsuchungen durchgeführt. Neben umfangreichen Beweismitteln stellte die Polizei kleinere Mengen illegaler Drogen sicher. Gegen alle 20 festgestellten Personen laufen nun umfangreiche Ermittlungen, durch die der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ans Licht gebracht werden soll. Bei den Beteiligten handelt es sich um junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Zwölf von ihnen gehören einer Clique aus Burgrieden an, acht wohnen in Laupheim. Beide Personengruppen hatten für den 23. Oktober ein Treffen in Burgrieden vereinbart. Unterschwellig ging es um eine offene Geldforderung. Die zum Teil mit Messern und Schlagwerkzeugen bewaffneten und teilweise auch vermummten Personen trafen gegen 23.30 Uhr auf dem Rathausplatz aufeinander. Hier kam es dann zu einer massiven Auseinandersetzung bei dem ein 21-Jähriger auf einen 20-Jährigen mit einem Messer einstach und ihn lebensgefährlich verletzte. Ein 19-Jähriger erlitt ebenfalls eine lebensgefährliche Stichverletzung. Wer auf den 19-Jährigen eingestochen hat, konnte bislang nicht geklärt werden.

Die Kriminalpolizei Biberach (Tel.: 07351/447-0) sucht nach wie vor dringend Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung in Burgrieden und zu den beteiligten Personen machen können.

Previous Kempten - Versuchte Tötung – Täterin in Haft
Next Ulm - Auto- und Reifendiebe auf Tour

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – Großangelegte Suchaktion nach einer verletzten Person verlief erfolgreich

Am 08.02.2018, gegen 15:00 Uhr, ging über Notruf bei der Polizei Senden die Mitteilung über eine verletzte Person entlang der Bahnschienen auf der Zugstrecke von Senden nach Memmingen ein. Ein

Social News Archiv 0 Kommentare

Überzogener Freinachts-Scherz

SCHWANGAU: In der Freinacht, am 30.04.2015, schoben drei bis vier dunkel gekleidete und vermummte Jugendliche, gegen 22:00 Uhr, drei zusammengebundene Fahrzeugtransportanhänger einer Firma für Quads und Motorsportartikel im Römerweg von

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Handfeste Auseinandersetzung in einer Bar

Gegen 00.30 Uhr kam es in der vergangenen Nacht in einer Bar in der Industriestraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Gästen und dem Betreiber. Der Grund für diese Auseinandersetzung

Social News Archiv 0 Kommentare

Region – Polizeipräsidium freut sich über Verstärkung

Im März werden im Polizeipräsidium Ulm neue Beamtinnen und Beamte ihren Dienst beginnen Wie das Polizeipräsidium Ulm mitteilt, werden 21 Beschäftigte zum 1. März ihren Dienst beginnen. Das sind neun

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Sachbeschädigung an Miniaturschloss

In der Halloween Nacht wurde ein dekoratives Miniaturschloss, welches sich in einem Vorgarten in der Sudetenstraße befand, von Unbekannten mit einer Bowlingkugel beschädigt. Diese wurde offensichtlich zuvor aus einem anderen

Social News Archiv 0 Kommentare

Geislingen – Fußgänger wird von Schlägern angegangen

In der Nacht zum Samstag wurde ein Passant Opfer einer 5-köpfigen Schlägertruppe Ein 36 Jahre alter Mann wurde am frühen Samstagmorgen Opfer von Schlägern. Der Mann war kurz nach 00:00

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar