Burgrieden – Versuchtes Tötungsdelikt wirft weiterhin Fragen auf

Burgrieden – Versuchtes Tötungsdelikt wirft weiterhin Fragen auf

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm

Nach den lebensgefährlichen Messerstichen in Burgrieden hat die Polizei 20 Personen ermittelt, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft und mit richterlichem Beschluss wurden bei acht Tatverdächtigen Durchsuchungen durchgeführt. Neben umfangreichen Beweismitteln stellte die Polizei kleinere Mengen illegaler Drogen sicher. Gegen alle 20 festgestellten Personen laufen nun umfangreiche Ermittlungen, durch die der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ans Licht gebracht werden soll. Bei den Beteiligten handelt es sich um junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Zwölf von ihnen gehören einer Clique aus Burgrieden an, acht wohnen in Laupheim. Beide Personengruppen hatten für den 23. Oktober ein Treffen in Burgrieden vereinbart. Unterschwellig ging es um eine offene Geldforderung. Die zum Teil mit Messern und Schlagwerkzeugen bewaffneten und teilweise auch vermummten Personen trafen gegen 23.30 Uhr auf dem Rathausplatz aufeinander. Hier kam es dann zu einer massiven Auseinandersetzung bei dem ein 21-Jähriger auf einen 20-Jährigen mit einem Messer einstach und ihn lebensgefährlich verletzte. Ein 19-Jähriger erlitt ebenfalls eine lebensgefährliche Stichverletzung. Wer auf den 19-Jährigen eingestochen hat, konnte bislang nicht geklärt werden.

Die Kriminalpolizei Biberach (Tel.: 07351/447-0) sucht nach wie vor dringend Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung in Burgrieden und zu den beteiligten Personen machen können.

Previous Kempten - Versuchte Tötung – Täterin in Haft
Next Ulm - Auto- und Reifendiebe auf Tour

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingen – Hilflose Person durch Polizeihubschrauber entdeckt

Am Samstagvormittag meldete sich eine 18-Jährige über Notruf bei der Rettungsleitstelle, dass sie orientierungslos sei, sich auf einer Wiese befindet und Hilfe benötigt. Ihren genauen Aufenthaltsort konnte sie nicht benennen,

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Auto fährt Fußgänger an

Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall den Fahrer eines roten Kleinwagens. Er hatte am Mittwochmorgen einen 25-Jährigen angefahren und schwer verletzt. Zu dem Unfall kam es gegen 7 Uhr an

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – Ladendieb festgenommen

Einen 33-jährigen Ladendieb konnte gestern Nachmittag der Ladendetektiv in einem Einkaufsmarkt in der Berliner Straße nach dem Kassenbereich festhalten. Unter seiner Jacke hatte er fünf Wodkaflaschen versteckt. Dem Detektiv war

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Brand in Zugtoilette: Kriminalpolizei sucht verdächtigen Mann

Nach dem Brand in einem Regionalexpress am Sonntag bei Ulm sucht die Polizei Zeugen Der Brand wurde am Sonntag gegen 16 Uhr entdeckt. Ein junger Mann, etwa 18 Jahre alt,

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – 20-Jährige wird von Auto angefahren

Die Polizei (Tel.: 0731/188-0) sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls auf einem Schulparkplatz im Egginger Weg Am Mittwoch wollte dort eine Frau gegen 16.30 Uhr ihr Auto aufschließen. Sie kniete sich zwischen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Hunde bitte an die Leine

Zwei Hunde mussten am Wochenende in Ulm zum Tierarzt. Vermutlich hatten sie Gift gefressen. Ein Tier verendete. Bereits am Freitag gegen 14 Uhr war ein 35-Jähriger mit seinem Hund im

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar