Senden – Arbeiter verschüttet – Nachtragsmeldung

Senden – Arbeiter verschüttet – Nachtragsmeldung

Wie bereits berichtet verunglückte gestern ein Arbeiter in Senden (Aufheim) in einer Baugrube tödlich.

Wie die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm ergaben, waren der 45-jährige Geschädigte zusammen mit seinem 35-jährigen Firmenchef mit Aushubarbeiten an einer etwa 13 Meter langen, 1,5 Meter breiten und rund 3,5 Meter tiefen Grube beschäftigt, die für die spätere Trinkwasserversorgung eines Wohnhauses vorgesehen ist. Der 35-Jährige verließ nachmittags die Baustelle und kehrte gegen Abend dorthin zurück, um den Mann abzuholen. Dabei stellte er fest, dass dieser verschüttet wurde.

Nach derzeitigen Erkenntnissen rutschte der am Grubenrand befindliche Erdaushub in den Graben und verschüttete den dort stehenden Geschädigten. Entsprechendes Absicherungsmaterial für das ausgehobene Erdloch konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Zum Unfallzeitpunkt war der Verunglückte alleine auf der Baustelle. Zur Klärung des Unfallhergangs und auch der Todesursache wurde durch die Kriminalpolizei Neu-Ulm eine Obduktion des Verstorbenen beantragt. Das Ergebnis liegt noch nicht vor, die Ermittlungen dauern an.

Previous Kempten - Randalierer greift erst Bekannte und dann die Polizei an
Next Aichelberg - Mann geht mit Baseballschläger auf Paar los

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Kriminalstatistik 2015 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West

Am heutigen Vormittag wurde die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2015 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West vorgestellt. Der Bereich zählt weiterhin zu den sichersten Regionen Deutschlands! Im Rahmen eines Pressegesprächs

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingen – Polizeibeamte angergriffen und Sanitäter bespuckt

In den später Abendstunden des Freitag, 19.02. wurde die Polizei in ein Mehrfamilienhaus gerufen, da es dort zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen war. Ein 46-Jähriger beschwerte sich bei einem Nachbarn

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Raubüberfall auf Rentner im Mai 2016 nun geklärt

Fast zehn Monate nach der Tat konnte die Kriminalpolizei Neu-Ulm nun einen Fall aufklären, bei dem im Mai vergangenen Jahres drei junge Männer einen Rentner in Neu-Ulm auf offener Straße

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Kiloweise Marihuana gefunden

In Haft ist seit dem Wochenende ein 35-Jähriger, nachdem die Polizei bei ihm zwei Kilogramm Rauschgift fand. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen, stand der 35-Jährige am frühen Donnerstag

Social News Archiv 0 Kommentare

Altenstadt – Auffällige Person steht unter Betäubungsmitteleinfluss und gräbt ein Loch

Am gestrigen Morgen teilte ein Passant mit, dass eine männliche Person am Illerufer mit bloßen Händen ein Loch in der gefrorenen Erde aushebt. Als dies bemerkt wurde, versteckt sich diese

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Raub auf Apotheke

Gegen 14.15 Uhr kam es in Neu-Ulm/Pfuhl, Hauptstraße zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Apotheke. Ein bislang unbekannter Täter betrat den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Übergabe

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar