Herbrechtingen – 32-jähriger Mann in dringendem Tatverdacht – Unterbringungsbefehl gegen Sohn des Getöteten ergangen

Herbrechtingen – 32-jähriger Mann in dringendem Tatverdacht – Unterbringungsbefehl gegen Sohn des Getöteten ergangen

Ein 71-jähriger Mann wurde am Sonntag tot in seiner Wohnung in Herbrechtingen aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Ulm gehen davon aus, dass der Mann einem Kapitalverbrechen zum Opfer fiel.

Beamte der Polizei fanden das Tatopfer am Sonntagnachmittag in seiner Wohnung. Zuvor hatten Anwohner der Polizei mitgeteilt, dass ein Fenster der Wohnung offen stehe und eventuell in die Wohnung eingebrochen worden sei. In der Wohnung trafen die Polizisten auf den 32-jährigen Sohn des Verstorbenen. Er wurde von Spezialeinsatzkräften festgenommen. Bei der Festnahme leistete der mutmaßliche Täter Widerstand und verletzte sich. Die Kriminalpolizei und die Staatanwaltschaft haben sofort die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten in der Wohnung Spuren. Spezialisten des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg sind unterstützend tätig.

Am Montag wurde der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Heidenheim vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen einen Unterbringungsbefehl. Der Sohn des Verstorbenen wurde in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat die Obduktion an der Leiche des 71-Jährigen veranlasst. Durch die Obduktion in einem rechtsmedizinischen Institut soll die genaue Todesursache festgestellt werden.

Bis zu seiner rechtskräftigen Verurteilung gilt der Festgenommene als unschuldig.

Info: § 126a StPO: Einstweilige Unterbringung (1) „Sind dringende Gründe für die Annahme vorhanden, dass jemand eine rechtswidrige Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit oder verminderten Schuldfähigkeit (§§ 20, 21 des Strafgesetzbuches) begangen hat und dass seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus….angeordnet werden wird, so kann das Gericht durch Unterbringungsbefehl die einstweilige Unterbringung…anordnen, wenn die öffentliche Sicherheit es erfordert… (2)…“

Previous Offingen (Lkr. Günzburg) Wind: Zirkuszelt abgebaut
Next Erbach - Windböe erfasst Lkw

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Illertissen – Schlägerei mit Gehhilfe

Gestern Abend, gegen 19.00 Uhr, betritt ein 47-Jähriger eine Gaststätte am Bahnhof und pöbelt dort Gäste an. Die anwesenden Gäste versuchten zwar den Aggressor zu beruhigen, diese schlug jedoch einer

Social News Archiv 0 Kommentare

Krumbach – Hoher Sachschaden durch Cyber-Hacking

Ein 56-jähriger Geschädigter erhielt im Vorfeld E-Mails von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei, worin er aufgefordert wurde, wegen ausstehender Forderungen angefallene Gebühren zu entrichten. Als Anlage waren jeweils ZIP-Dateien angehängt, welche der

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Verhängnisvolle Putzaktion

Am Samstagabend kam es im Ortsteil Offenhausen aufgrund angebranntem Essen zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz. Eine 20-jährige Neu-Ulmerin putzte in ihrer Wohnung und kochte gleichzeitig Essen. Während des Putzens fiel

Social News Archiv 0 Kommentare

Ab ins Wasser – Donaufreibad öffnet am 13. Mai

Eintrittspreise werden leicht angehoben. Das Donaufreibad öffnet am Mittwoch, 13. Mai. Start der Freibadsaison ist um 7 Uhr zum Frühschwimmen. Die Eintrittspreise werden geringfügig erhöht.   Sport, Sonne und Entspannung

Social News Archiv 0 Kommentare

Bad Wörishofen – Regionalbahn durch Vollbremsung Unfall verhindert

Ein 37-jähriger Unterallgäuer missachtete am Donnerstagabend gegen 22:30 Uhr in Bad Wörishofen das am unbeschrankten Bahnübergang aufgestellte „Andreas- Kreuz“. Der Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem Pkw zu weit in Richtung Bahngleise,

Social News Archiv 0 Kommentare

Giengen – Tötungsdelikt in Giengen Polizei nimmt 38-jährigen Tatverdächtigen fest

Im Fall der am Samstag in Giengen getöteten 79-Jährigen können die Ermittlungsbehörden einen schnellen Erfolg bekanntgeben: Ein 38-jähriger Mann aus Giengen wurde am Sonntag festgenommen. Gegen ihn richtet sich der

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar