Salach – Räuber schlagen Passanten

Salach – Räuber schlagen Passanten

Am Sonntag griffen in Salach zwei Räuber einen 45-jährigen an. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Der 45-jähriger Mann war gegen 1.45 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause. In der Eislinger Straße sprachen ihn zwei unbekannte Männer an. Sie kamen von der Bushaltestelle auf der anderen Straßenseite. Einer der Täter forderte Geld. Das Opfer verweigerte dies. Daraufhin hielt ihn einer der Beiden fest, der andere schlug auf ihn ein. Als aus Richtung Eislingen ein Auto kam, flüchteten die Täter über einen schmalen Fußweg in Richtung Benzstraße. Dank der heftigen Gegenwehr und dem heranfahrenden Auto blieben die Täter ohne Beute. Der Autofahrer begleitete das Opfer anschließend nach Hause.

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Raubes und sucht die Täter. Die beiden Männer sind etwa 20 Jahre alt und sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent. Einer trug ein dunkelblaues Kapuzenshirt und schwarze Fingerhandschuhe. Der andere trug ein hellgraues Kapuzenshirt.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen, insbesondere den hilfsbereiten Autofahrer.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat dem 45-jährigen geholfen?
  • Wer hat die beiden Männer gesehen oder kennt sie?
  • Wer hat den Überfall beobachtet?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Die Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

Previous Erbach - Gefährliches Manöver im Nebel
Next Neu-Ulm - Körperverletzung

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Krumbach – Gefälschter TÜV-Stempel

Am Freitagnachmittag versuchte ein 24-Jähriger bei der Zulassungsstelle in Krumbach ein Ausfuhrkennzeichen für seinen Pkw zu beantragen. Dabei stellten die dortigen Mitarbeiter bei der Überprüfung der vorgelegten Zulassungsbescheinigung fest, dass

Social News Archiv 0 Kommentare

Illertissen – Raubüberfall auf Tankstelle aufgeklärt

Wie bereits berichtet kam es am Abend des 30.12.2016 zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Memminger Straße in Illertissen. Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm geriet

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Nach Brandanschlag sucht Kripo Zeugen

Ende Januar warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail gegen ein Haus in Heidenheim-Oggenhausen. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wie berichtet, fand am Abend des 30. Januar in

Social News Archiv 1 Kommentar

Fahndungserfolg – Polizeiinspektion Kaufbeuren nimmt Tatverdächtigen nach Tötungsdelikt im Rahmen der Fahndung fest

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fand eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten in Neugablonz statt, in deren Verlauf eine Person getötet wurde. In einer Gaststätte in der Ortsmitte kam

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Einsatzgeschehen am Gumpigen Donnerstag

Am, 08.02.2018, dem Gumpigen Donnerstag fand wieder das traditionelle Faschingstreiben in der Altstadt von Weißenhorn statt. Hierzu war der Bereich um den Kirchplatz und Teile der Hauptstraße durch Sperrgitter abgesperrt.

Social News Archiv 0 Kommentare

Einbruch ins Rathaus von Oberreute weitgehend aufgeklärt

Dank eines wertvollen Zeugenhinweises konnten zum Einbruch im Rathaus von Oberreute zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Die Gemeinde und die Polizei bedankten sich deswegen bei der Dame, die mit ihrem kriminalistischen

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar