Ulm – Diebin wird rabiat

Ulm – Diebin wird rabiat

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Polizei seit Dienstag gegen eine 31-Jährige.

Die Frau steckte am Nachmittag in einem Geschäft in der Herrenkellergasse Getränke ein. Bezahlen wollte sie die Sachen nicht. Denn sie ging einfach an der Kasse vorbei. Doch die Angestellten waren aufmerksam genug. Sie stellten die 31-Jährige. Die schlug um sich und riss sich los. Ein Passant griff ein und hielt die Frau fest, bis die Polizei kam. Die Beamten fanden bei der 31-Jährigen nicht nur die Ware, sondern auch ein Tütchen mit Marihuana. Das bringt ihr eine weitere Strafanzeige ein.

Ebenfalls Rauschgift fand die Polizei bei einem 29-Jährigen. Der betrat zur Mittagszeit ein Geschäft in der Bahnhofstraße. Dabei hatte er dort ein Hausverbot. Die Mitarbeiter erkannten ihn als er versuchte, Parfum zu stehlen. Noch am selben Tag kam er nochmals ins Geschäft, trotz Hausverbot. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn wegen des versuchten Diebstahls, Hausfriedensbruchs und wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Das eine Gramm Marihuana stellte die Polizei sicher.

Bereits zum zweiten Mal soll eine Frau in einer Ulmer Boutique gestohlen haben. Bereits Mitte September war sie in diesem Geschäft und steckte Waren ein. Damals konnte sie entkommen. Doch am Dienstag kam sie zur Mittagszeit ins Geschäft zurück. Mit einem Kleid wollte sie sich aus dem Staub machen. Der Geschäftsinhaber aber war aufmerksam. Er stellte die Frau und übergab sie der Polizei. Die ermittelt jetzt gegen die 43-jährige Polin wegen der beiden Diebstähle.

Previous Illertissen - Marihuana gerochen
Next Schussabgabe in Westerheim – Fortgang der Ermittlungen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Streitereien auf dem Burlafinger Dorffest

Am Wochenende fand im Neu-Ulmer Stadtteil Burlafingen das Dorffest statt. Am Samstag kamen sich dort gegen 22.30 Uhr in der Friedhofstraße zwei 17-jährige Schülerinnen in die Haare. Dabei soll die

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingen – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

In den späten Abendstunden des Freitag, 11.03.2016, kam es zu einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in Memmingen. Hierbei wurde auch ein 15-Jähriger angetroffen, der, wie sich herausstellte, erheblich alkoholisiert war. Ein

Social News Archiv 0 Kommentare

Kötz/Lkr. Günzburg – Fußgänger beraubt

Zu einem Raub zum Nachteil von zwei Fußgängern kam es am vergangenen Samstag (02.04.2016) zwischen 03.00 Uhr und 03.15 Uhr in Kötz. Zwei bislang unbekannte Täter stellten sich einem 22-jährigen

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Versuchte Vergewaltigung: 33-Jähriger beging zwei weitere Taten

Der Tatverdächtige, dem eine versuchte Vergewaltigung in Kempten zur Last gelegt wird, sitzt wegen des Verdachts zweier weiterer Taten in Untersuchungshaft. Am 26. November 2016 wurde eine Joggerin von einem

Social News Archiv 0 Kommentare

Lindau – Ein Kilogramm Haschisch sichergestellt – Zwei Tatverdächtige in Haft

Am Samstagabend kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Lindau einen Fernreisebus. Bei einem Fahrgast wurde dabei ein Kilogramm Haschisch aufgefunden. Der Fernreisebus war in Richtung Süden mit dem Ziel Italien unterwegs und

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Mitarbeiterin der Stadt Neu-Ulm angegriffen

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer eines Mercedes mit Biberacher Kennzeichen hatte am Abend des 17.01.2016 sein Fahrzeug, in der Kasernstraße in Neu-Ulm, verbotswidrig geparkt. Eine 45-jährige Mitarbeiterin der kommunalen Verkehrsüberwachung (KVÜ)

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar