Obergünzburg – Nicht angemeldete Versammlung – Polizei im Einsatz

Obergünzburg – Nicht angemeldete Versammlung – Polizei im Einsatz

Eine nicht angemeldete Versammlung am Samstagabend, 20.02.2016, in Obergünzburg zieht Ermittlungen nach dem Versammlungsrecht nach sich.

Bis 19 Uhr hatten sich knapp 100 Personen auf dem Marktplatz in Obergünzburg versammelt, ohne dass dies im Vorfeld bei der Marktgemeinde angemeldet wurde. Der Teilnehmerkreis setzte sich sowohl aus Personen, die die derzeitige Migrations- und Asylpolitik kritisch sehen, als auch aus Personen des rechten Spektrums zusammen. Diese Gruppe wuchs in der Folge auf 130 bis 150 Personen an.
Gegen diese Versammlung protestierte eine Gruppe von bis zu 50 Personen, die sich aus Personen des bürgerlichen Lagers, aus Asyl-Helferkreisen und Asyl-Befürwortern zusammensetzten.
Polizeikräfte der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Kaufbeuren, des Einsatzzuges und Diensthundeführer aus Kempten sowie Streifenbesatzungen weiterer Dienststellen, welche unterstützend im Einsatz waren, gewährleisteten eine räumliche Trennung der beiden Lager am Marktplatz und somit einen weitestgehend friedlichen Verlauf.
Nach rund einer Stunde lösten sich die beiden Versammlungen nach und nach auf und die Teilnehmer verließen die Örtlichkeit teils zu Fuß teils mit Fahrzeugen.
Da keine Versammlungsanmeldung vorlag und sich vor Ort keine Versammlungsleiter zu erkennen gaben, wurden Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz aufgenommen.

Previous Senden - Polizeistreife beleidigt
Next Biberach - Unbekannte lauern Frau auf - Die Kriminapolizei sucht Zeugen zu einem Sexualdelikt am Samstagmorgen in Biberach.

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Lindau – Elefanten auf der Lindauer Insel

Zu einem ungewöhnlichen Anblick kam es am Samstagnachmittag auf der Insel, als der Polizeiinspektion Lindau von mehreren Anwohnern zwei freilaufende Elefanten gemeldet wurden. Schnell konnte geklärt werden, dass die Dickhäuter

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Tote Person aufgefunden – Nachtrag

Ein erhebliches Stück weiter gekommen ist die Kriminalpolizei Neu-Ulm bei den Ermittlungen zu dem 36-jährigen Mann, der am Mittwochabend, 15. November, gegen 21:45 Uhr, an einem Parkplatz zwischen den Lutzenberger

Social News Archiv 0 Kommentare

Mountainbiker schwer verletzt

NESSELWANG: Am Vatertag war gegen 18:15 Uhr eine Gruppe Mountainbiker auf dem Wirtschaftsweg der Haslacher Alpe talwärts Richtung Reichenbach unterwegs. Alle hatten ausreichend Abstand. In einer langgezogenen 90° Rechtskurve kam

Social News Archiv 0 Kommentare

Ellwangen/Heidenheim/Stuttgart – Zwei Tatverdächtige nach Überfällen auf Juweliergeschäfte verhaftet

Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Ulm teilen mit: Zwei Männer im Alter von 17 und 29 Jahren wurden am Montag bei einer Verkehrskontrolle von der Polizei in Stuttgart festgenommen.

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Was ist wichtiger?

Wegen eines „dringenden Termins“ hat ein Autofahrer am Donnerstag in Ulm eine Verletzte zurückgelassen Der 20-Jährige fuhr gegen 15.30 Uhr aus einer Parklücke. Als er so rückwärts in die Manfred-Börner-Straße

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Gefährliche Kletterei – Freikletterer besteigen Werbeturm

In der Nacht vom Freitag auf Samstag um 23.52 Uhr wagten sich drei Personen auf einen circa 20 Meter hohen Werbeturm am Blaubeurer-Tor-Ring. Sie kletterten über einer angebrachten Leiter auf

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar