Ulm – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm: Auseinandersetzung endet blutig

Ulm – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm: Auseinandersetzung endet blutig

Eine Gruppe aus mehreren Männern und Frauen befand sich gegen 4.50 Uhr an der Straßenbahnhaltstelle am Ulmer Hauptbahnhof. Eine vierköpfige Männergruppe kam hinzu. Plötzlich wurden ein 20- und ein 21-Jähriger aus dieser Gruppe mit einem Messer attackiert und dabei zum Teil lebensgefährlich verletzt. Ein 17-Jähriger aus der gemischten Gruppe steht im Verdacht, hierfür verantwortlich zu sein. Er flüchtete nach der Tat. Durch die Unterstützung der Bundespolizei wurde der mutmaßliche Messerstecher nach der Tat festgenommen. Er ist bereits polizeibekannt. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Er befindet sich inzwischen in Haft in einer Justizvollzugsanstalt. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Die Verletzungen bei dem Jüngeren waren so schwer, dass er kurzzeitig in Lebensgefahr schwebte. Ein weiterer 20-Jähriger erhielt von einem weiteren Mann aus der gemischten Gruppe einen Faustschlag ins Gesicht. Diesen Täter hat die Polizei inzwischen ermittelt. Es handelt sich um einen 21-jährigen Mann. Die Kriminalpolizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Sie sucht nicht nur die Personen, die mit dem 17-Jährigen unterwegs waren. Sie sucht auch Zeugen, die den Tathergang gesehen haben. Da die Tat in der Nähe eines Taxistandes stattfand, hofft sie auch auf die Angaben von Taxifahrern. Mit Hilfe der Bürger wollen die Polizisten Hintergründe der Tat aufdecken. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Ulm (0731/1880) zu melden.

Previous Göppingen - Dieb schleicht zur Kasse
Next Kempten - Streit in der Warteschlage

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingerberg – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Ein 33jähriger Zeuge verständigte am Samstag, 30.01.16, gegen 20.50 Uhr, die Polizei, da er 3 Jugendliche beobachtet hatte, welche in der Künersberger Straße Klebeband über die Fahrbahn gespannt hatten und

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – In der Nacht auf Sonntag belästigte ein bislang Unbekannter eine junge Frau in Ulm – Zeugen gesucht!

Die 23-Jährige verließ gegen 2.30 Uhr eine Gaststätte in Ulm. Auf dem Heimweg wurde sie in der Vestgasse von einem Mann angesprochen und bedrängt. Erst als eine weitere Frau hinzukam,

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Sonntagabend wurde eine Streife der Polizei Kempten in eine Asylbewerberunterkunft wegen lauter Musik gerufen. In einem Zimmer im obersten Stockwerk hörten ein 27-Jähriger und ein 31-Jähriger laute Musik. Der

Social News Archiv 0 Kommentare

Schemmerhofen – Hunde im Streit

Verletzungen trugen zwei Hundebesitzerinnen am Dienstag in Altheim davon Eine 33-jährige Frau war gegen 17.30 Uhr im Kirchenweg unterwegs. Mit dabei waren ihre zwei Hunde. Plötzlich rannte ein fremder Hund

Social News Archiv 0 Kommentare

Weißenhorn – Unbekannter Anhalter zwingt Frau zur Tabletteneinnahme – Zeugen gesucht

Montagmorgen, gegen 06.30 Uhr, befand sich eine 30-Jährige mit ihrem Pkw auf dem Weg zur Arbeit. Im Weißenhorner Ortsteil Wallenhausen bemerkte sie einen Anhalter und ließ diesen einsteigen, da sie

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Alkoholisierter Mann trifft Gaststättenbesucher mit Bierflasche und verpasst ihm einen Kopfstoß

Am Samstag, 00.45 Uhr provozierte ein 23-Jähriger andere Besucher einer Gaststätte am Marktplatz. Anstatt sich beruhigen zu lassen, warf der alkoholisierte Gast eine Flasche nach einem 19-Jährigen und traf ihn

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar