Heidenheim – Nach Brandanschlag sucht Kripo Zeugen

Heidenheim – Nach Brandanschlag sucht Kripo Zeugen

Ende Januar warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail gegen ein Haus in Heidenheim-Oggenhausen. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Wie berichtet, fand am Abend des 30. Januar in einem Gasthof in der Hauptstraße in Oggenhausen eine Veranstaltung statt. Es handelte sich um ein Treffen einer rockerähnlichen Gruppe. Bereits am Morgen des Tages versuchten Unbekannte das Treffen zu verhindern. Sie warfen zwischen 1 Uhr und dem darauffolgenden Morgen eine Flasche gegen das Haus. In dieser Flasche war höchstwahrscheinlich – so das Ergebnis der mittlerweile vorliegenden Untersuchung – eine brennbare Flüssigkeit. Der Molotow-Cocktail sollte offenbar ein Fenster treffen, verfehlte sein Ziel jedoch knapp, so dass lediglich eine Wand beschädigt wurde. Das Feuer erlosch anschließend von alleine. Das Haus ist bewohnt, weswegen der Anschlag für die Menschen im Haus sehr gefährlich hätte werden können.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler suchen zur Tataufklärung Zeugen. Sie fragen:

  • Wer hat am 30. Januar zwischen 1 Uhr und 10 Uhr in der Hauptstraße in Oggenhausen verdächtige Personen gesehen?
  • Wer hat dort verdächtige Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Für die Polizei sind in diesem Zusammenhang alle Hinweise wichtig, auch wenn sie noch so belanglos scheinen. Die Polizei bittet deshalb alle Hinweise bei der Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

Previous Blaubeuren - Drogenanbau in Mietwohnung
Next Ulm - Vollgas im Parkhaus

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ergänzung zum unklaren Todesfall im Kühlraum

WASSERBURG (BODENSEE): Nachdem ein zunächst unbekannter Mann am Morgen des 8. Mai 2015 im Kühlraum eines örtlichen Obsthofes gefunden worden war, nahm die Kripo Lindau die Ermittlungen zur Identität des

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Abgelenkt und bestohlen

Mit einem Trick und Gewalt hat sich ein Unbekannter am Mittwoch in Ulm bereichert Der Mann sprach kurz nach 21 Uhr den Angestellten eines Lokals in der Sterngasse an. Mit

Social News Archiv 0 Kommentare

Vandalismus – Hinweise gesucht

OFFINGEN: Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen brach ein bislang unbekannter Täter heute kurz nach Mitternacht im Ortsbereich mehrere Telefon-Kabelverzweigerkästen auf und zwickte jeweils die in den Kästen vorhandenen Kabel der

Social News Archiv 0 Kommentare

Vöhringen – An der Ampel Fahrzeug gestreift und geflüchtet

Am Samstagmittag wollte eine 35-jährige Arzthelferin aus Vöhrigen mit ihrem Pkw VW von der Ulmer Straße rechts auf die Staatsstraße einbiegen und musste an der dortigen Ampel verkehrsbedingt warten. Neben

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Kleines Mädchen geht in Schwimmbecken unter

Kritisch ist der Zustand eines kleinen Mädchens, das in einem Schwimmbad unterging Zeugen bemerkten am Donnerstag gegen 19.45 Uhr in einem Schwimmbad, dass ein kleines Mädchen in einem ca. 1,30

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Zeuge verhindert Schlimmeres

Einen gefährlichen Angriff verhinderte ein Zeuge am Dienstag in Heidenheim. Am Nachmittag war ein Jugendsachbearbeiter der Polizei auf Fußstreife in der Innenstadt. Gegen 16.45 Uhr bemerkte er einen Streit in

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar