Ulm – Sechs Autos geöffnet

Ulm – Sechs Autos geöffnet

Diebe waren am Wochenende in Ulm in mindestens sechs Fahrzeugen

Allein in Donaustetten wurden drei Fahrzeuge von den Dieben geöffnet. In der Straße Zum Dornhäule durchwühlte ein Unbekannter das Handschuhfach eines Pkws. Wahrscheinlich wurde er dabei gestört. Denn auf der Flucht ließ der Täter seine Mütze zurück. Die fand der Autobesitzer später auf dem Fahrersitz. Gestohlen hat der Unbekannte bis dahin nichts. Wie die Polizei erfuhr, war bereits in der Nacht zum Donnerstag in diesem Bereich ein Unbekannter unterwegs. Auch er trug eine solche Mütze und schlich um die Autos. Als ein Fahrzeug vorbeifuhr, ging er davon.

Beim Wasserturm schlug ein Unbekannter an einem Suzuki eine Scheibe ein. Gestohlen wurde aus diesem Auto nichts. Im St-Florian-Weg öffnete ein Dieb einen Opel. In der Mittelkonsole fand er einen Geldbeutel mit Ausweisen. Außerdem erbeutete er das Telefon des Autobesitzers.

In Böfingen entdeckte am frühen Sonntag ein Rentner, dass auch an seinem Wagen eine Scheibe eingeschlagen wurde. Der Autoknacker hatte das Navigationsgerät im Fahrzeug entdeckt und mitgenommen. Auf dem Kreuz wurde an einem anderen Wagen ebenfalls eine Scheibe eingeschlagen. Dem Dieb fiel Geld in die Hände, das im Fahrzeug lag.

Im Merianweg am Eselsberg schließlich sah ein Zeuge am Montag kurz nach 3 Uhr einen Mann. Der leuchtete mit der Taschenlampe in die Autos und schaute nach, ob sie verschlossen sind. Er fand einen Smart, den er öffnen konnte. Den Wagen durchsuchte er. Dann machte er sich auf die Suche nach weiteren Fahrzeugen, die nicht verschlossen waren. Der Zeuge verständigte die Polizei. Die suchte sofort mit mehreren Streifen nach dem Unbekannten, bislang jedoch ohne Erfolg. Wie der Zeuge schilderte, ist der Mann etwa 175 cm groß. Er trug eine hellgrüne Jacke und eine graue Hose.

Die Polizei warnt davor, in Fahrzeugen Wertsachen und Taschen zurückzulassen. Das lockt Diebe an. Und ein Auto ist kein Tresor.

Previous Ulm - Auto rammt Tram
Next Ulm - Falsch gehalten

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Raubüberfall auf Rentner im Mai 2016 nun geklärt

Fast zehn Monate nach der Tat konnte die Kriminalpolizei Neu-Ulm nun einen Fall aufklären, bei dem im Mai vergangenen Jahres drei junge Männer einen Rentner in Neu-Ulm auf offener Straße

Social News Archiv 0 Kommentare

Der bestrafte Wüstling

Gleich zum Auftakt des neuen Jahrs setzt das Theater Ulm die Reihe kostenloser Livestreams mit einer Opernübertragung fort: Am Freitag, dem 7. Januar 2016, wird aus dem Großen Haus Wolfgang

Social News Archiv 0 Kommentare

Bad Wörishofen – Lkw-Fahrer blendet Fahrzeuge auf der Autobahn

Am späten Abend des 03.02.2016 gingen bei der Polizei mehrere Anrufe von Pkw-Fahrern auf der BAB A96 ein, welche von einem grünen Laserstrahl geblendet wurden. Laut Angaben der betroffenen Fahrzeugführer

Social News Archiv 0 Kommentare

Ermittlungserfolg: „Brillentäter“ gefasst

Seit über 17 Jahren fahndete die Polizei nach dem bundesweit auftretenden sogenannten „Brillentäter“. Nun sitzt ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Es handelt sich bei dem Tatverdächtigen um einen Mann, dem die

Social News Archiv 0 Kommentare

Ehingen – Betrunkener verursacht Totalschaden

Schwer verletzt wurde ein 22-Jähriger am Sonntag in Granheim bei einem Verkehrsunfall. Der junge Mann fuhr gegen 10.45 Uhr von Dächingen nach Granheim. Kurz vor Granheim kam er nach rechts

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Frau wehrt sich

Die 56-Jährige war kurz vor 22 Uhr zu Fuß unterwegs. Sie ging die Karlstraße entlang. Nahe der Bessererstraße wurde sie plötzlich angegriffen. Ein Unbekannter hatte sich der Frau genähert und

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar