Blaustein – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Im Streit zum Beil gegriffen

Blaustein – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Im Streit zum Beil gegriffen

Wegen versuchten Totschlags ermitteln die Behörden jetzt gegen einen 47-Jährigen. Der soll im Streit mit einem Fleischerbeil auf seinen Kontrahenten losgegangen sein.

Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen, entspann sich der Streit schon am späten Sonntagnachmittag. In einer Blausteiner Asylunterkunft soll der 47-Jährige, so die bisherigen Ermittlungen, Landsleute angegriffen haben. So soll er zunächst ein Kind grundlos geohrfeigt und anschließend die Familie beleidigt haben. Als der Streit eskalierte, zog sich die Familie in ihr Zimmer zurück. Der 47-Jährige aber habe das Fleischerbeil geholt. Mit diesem sei der Albaner anschließend in das Zimmer gestürmt. Den Versuch, den Familienvater mit dem Beil am Kopf zu treffen, konnte dieser abwehren, schilderte er später den Ermittlern. Dann brachte sich die Familie in Sicherheit und verständigte die Polizei. Der 47-Jährige ergriff derweil mit seiner Familie die Flucht. Er schnappte die Koffer und stieg in den Zug nach Ulm. Auf der Weiterfahrt von dort in Richtung Sigmaringen stellte eine Streife der Bundespolizei die Familie. Die Bundespolizei hatte zusammen mit der Landespolizei nach den Flüchtigen gefahndet. Die Beamten übergaben den 47-Jährigen mit Frau und Kind der Ulmer Kriminalpolizei.

Wie die Polizei bei den ersten Ermittlungen erfuhr, soll der 47-Jährige schon mehrfach im Heim wegen Straftaten, auch Gewaltdelikten, aufgefallen sein. Er wurde am Montag dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt. Der erließ auf Antrag der Ulmer Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 47-Jährigen.

Previous Waltenhofen - Junge Erwachsene schießen mit Gotcha-Waffen auf Personengruppe
Next Süßen - Streit in Unterkunft

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Fahren ohne Fahrerlaubnis und versuchte Strafvereitelung

Auf Grund eines Geschwindigkeitsverstoßes, begangen mit einem Firmenwagen, wurde die Polizeiinspektion Neu-Ulm mit der Ermittlung des verantwortlichen Fahrzeugführers bei der betreffenden Firma beauftragt. Durch den ermittelnden Beamten konnte eindeutig ein

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Unbekannte berauben zwei Jugendliche

Ein 16- und ein 17-Jähriger sind am Mittwochnachmittag im Kobelgraben von einer Personengruppe angegangen worden. Die beiden Jugendlichen hielten sich gegen 16.20 Uhr im Bereich des Bolzplatzes auf, als sie

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Raser im Visier

Die Geschwindigkeit kontrollierten Polizisten am Dienstag in Ulm In der Wallstraßenbrück kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit der Fahrzeuge. Dort gilt Tempo 50. Zwischen 00:15 und 2:45 Uhr waren elf Autofahrer

Social News Archiv 0 Kommentare

Rabiate Männer haben am frühen Donnerstag in Ulm ein Handy erbeutet

Opfer des Trios war eine 18-Jährige. Die war kurz nach Mitternacht zu Fuß in der Neuen Mitte unterwegs. Plötzlich stießen drei Männer die Frau von hinten zu Boden. Sie verlor

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Auf Gast in Kaffee eingeschlagen

Zu einer Auseinandersetzung von zwei Männern kam es am Donnerstagmittag gegen 15.20 Uhrauf dem Marktplatz. Ein 49-jähriger Mann sprach einen 27-Jährigen an, der in einem Kaffee saß und beleidigte ihn

Social News Archiv 0 Kommentare

Bibertal – Verdächtigtes Ansprechen von Kindern

Zur Kenntnis der Polizei gelangte mit zeitlicher Verzögerung von einem Tag, dass es am Donnerstag, 31.03.2016 im Zeitraum zwischen 10:00 – 11:00 Uhr zu einer verdächtigten Begebenheit vor dem Kinderhaus

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar