Foto (Polizei) v.l.n.r.: Leitender Kriminaldirektor Albert Müller, Polizeipräsident Werner Strößner, Polizeihauptkommissar Christian Eckel Kriminalstatistik 2015 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West

Kriminalstatistik 2015 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West

Am heutigen Vormittag wurde die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2015 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West vorgestellt.

Der Bereich zählt weiterhin zu den sichersten Regionen Deutschlands!

Im Rahmen eines Pressegesprächs wurde von Polizeipräsident Werner Strößner bei der Veröffentlichung der detaillierten Zahlen ein positives Fazit gezogen. „Die grundsätzliche Sicherheitslage in unserem Zuständigkeitsbereich gestaltet sich nach wie vor sehr gut. Dies ist vor allem dem professionellen und engagierten Einsatz sowie der akribischen Ermittlungsarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zu verdanken!“

Die registrierten Straftaten stiegen im vergangenen Jahr um 1.572 Fälle auf nunmehr 41.463 Taten an. Die Anzahl der bekannt gewordenen Straftaten pro 100.000 Einwohner, die sogenannte Häufigkeitszahl, nimmt in unserer Region mit 4.390 innerhalb Bayerns einen Spitzenplatz ein (Bayern 2015: 6.350; Bund 2014: 7.530).
Die Aufklärungsquote konnte im vergangenen Jahr für den Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West abermals auf nunmehr 69,4 Prozent gesteigert werden.

Die Gewaltkriminalität stieg auf 1.325 Fälle an, was in etwa dem Niveau des Jahres 2013 entspricht; auf nunmehr 88,2 Prozent gelang abermals einer Steigerung der bereits sehr hohen Aufklärungsquote in diesem Deliktsbereich.
Die Straßenkriminalität erhöhte sich in geringem Ausmaß um 0,9 Prozent auf 6.329 Fälle. Der Bereich der Diebstahlskriminalität stellt mit 11.331 Fällen nach wie vor die größte Deliktsgruppe dar. Gegenüber dem Vorjahr stiegen hier die Fallzahlen um 4,8 Prozent auf das Niveau des Jahres 2013.
Im Bereich der Rauschgiftdelikte gelang es im vergangenen Jahr 2.847 Fälle aufzudecken, was einer Steigerung um 13,7 Prozent zum Vorjahr entspricht.
Bei den Sexualdelikten konnte ein Rückgang um 3,6 Prozent auf 453 Fälle verzeichnet werden.

„Neben unserer Präventionsarbeit und den akribisch geführten Ermittlungen, sind wir vielfach auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Ich möchte dazu ermutigen, verdächtige Beobachtungen unverzüglich der Polizei zu melden. Verbrechensbekämpfung ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung“, resümiert der Leitende Kriminaldirektor Albert Müller, Leiter des Sachgebiets Kriminalitätsbekämpfung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Anlass zur Sorge gibt das nach wie vor hohe Fallaufkommen bei den Wohnungseinbruchsdiebstählen. „Nicht zuletzt aufgrund der Vielzahl an Präventionsmaßnahmen ist es uns gelungen, eine weitere Steigerung der Wohnungseinbruchszahlen zu verhindern. Dennoch liegt die Anzahl der Einbrüche nach wie vor auf einem hohen Niveau. Hier wird auch in Zukunft unser volles Engagement gefordert sein“, so Polizeipräsident Werner Strößner. Regional gesehen entwickelt sich das Phänomen sehr unterschiedlich. Während in weiten Teilen des Allgäus die Fallzahlen stagnierten oder gar rückläufig waren, mussten in den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm zum Teil deutliche Steigerungen verzeichnet werden.

Previous Mindelheim - Ohne Führerschein zur Polizei gefahren
Next Ulm - Rabiater Ladendieb

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Auto in Brand gesteckt

Gegen 3.20 Uhr der vergangenen Nacht bemerkte die Anwohnerin eines Zweifamilienhauses in der Webergasse ein brennendes Auto. Dabei handelte es sich um den im Hof stehenden Wagen einer Familie des

Social News Archiv 0 Kommentare

Lindau – Viele Verstöße fern der Heimat festgestellt

Lindauer Fahndern fiel am Freitag ein Pkw Ford auf, welcher an einer hiesigen Tankstelle parkte. Das auswärtige Kennzeichen wurde samt Fahrer überprüft. Hierbei fiel auf, dass das angebrachte Kennzeichen nicht

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Erinnerungsdiamant entwendet

Wie der Polizei Neu-Ulm angezeigt wurde, wurde aus einem Postverteilungszentrum ein Paket entwendet, in welchem sich ein hochwertiger Erinnerungsdiamant befand. Dabei handelt es sich um einen aus den leiblichen Überresten

Social News Archiv 0 Kommentare

Illertissen – Lkw rammt Regionalbahn

Vier leicht verletzte Personen forderte eine Kollision zwischen einem Lkw und einer Regionalbahn in Illertissen (Jedesheim) heute Mittag gegen 12.30 Uhr. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer bog am Ende eines geteerten Wirtschaftsweges

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Frau an Neujahrsmorgen angegriffen

Nach einem Unbekannten Mann sucht die Polizei in Ulm. Er hatte an Neujahr eine junge Frau angegriffen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, war die junge Frau an Neujahr gegen 5.30

Social News Archiv 0 Kommentare

Ehingen – rabiate Ladendiebe

Nachdem sie beim Diebstahl erwischt worden waren wehrten sich zwei Männer gegen Angestellte eines Lebensmittelmarktes Offensichtlich arbeitsteilig gingen zwei 43 und 25 Jahre alte Nordafrikaner in einem Ehinger Supermarkt vor.

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar