Immenstadt – Körperverletzung mit Folgen

Immenstadt – Körperverletzung mit Folgen

Passanten teilten der Polizei am Donnerstagabend eine wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei Frauen auf dem Marienplatz in Immenstadt mit. Eine Streifenbesatzung stelle die Frauen anschließend in der Bahnhofstraße fest, die augenscheinliche Verletzungen im Halsbereich aufwiesen.

Während die 34-jährige Frau sich einer Kontrolle unterziehen ließ, wollte die 28-jährige die Flucht ergreifen. Sie wurde festgehalten, dabei beleidigte sie die eingesetzten Beamten mit Schimpfwörtern.
Die 28-Jährige stand sichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss und warf einige Tabletten in einen vergitterten Kellerschacht. Bei der anschließenden Festnahme versuchte die Frau gegen die Beamten zu treten und leistete erheblichen Widerstand. Sie musste gefesselt werden.
Um an die Tabletten im Kellerschacht zu gelangen, wurde am darüber liegenden Fenster geklopft. Ein 57-jähriger Mann öffnete das Fenster, und es drang deutlicher Marihuana-Geruch nach außen. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde bei diesem Mann eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet, die die Beamten noch in der Nacht durchführten. Dabei wurden verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Ein Verantwortlicher öffnete schließlich den Beamten das Kellerfenster und es konnten im Kellerschacht mehrere Tabletten sichergestellt werden, die ebenfalls unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Gegen die beiden Frauen und den 57-jährigen Mann wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Previous Göppingen - Kleines Mädchen geht in Schwimmbecken unter
Next Neu-Ulm - Bedrohung mit Messer

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Räuberischer Diebstahl aufgeklärt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Wie berichtet ereignete sich am 13. August dieses Jahres ein räuberischer Diebstahl in einem Optikerfachgeschäft in der Günzburger Innenstadt. Nach Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm wurde jetzt ein Tatverdächtiger in Haft

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Feuerlöscher versprüht

Gegen 03:30 Uhr in der vergangenen Nacht wurde der Polizei eine Person mitgeteilt, welche an der Bushaltestelle Petrusplatz den Inhalt eines Feuerlöschers versprühte. Bei Eintreffen der Beamten konnten diese einen

Social News Archiv 0 Kommentare

Nachtragsmeldung – Versuchtes Tötungsdelikt Senden

Wie berichtet kam es am vergangenen Samstag zu einer Auseinandersetzung zweier Männer, in deren Verlauf ein 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde. Der 31-jährige Tatverdächtige stellte sich am Samstagabend bei der Polizeiinspektion

Social News Archiv 0 Kommentare

Marktoberdorf – Versuchtes Tötungsdelikt durch Messerangriff

In der Nacht von Montag auf Dienstag ereignete sich in einer Asylbewerberunterkunft in Marktoberdorf ein versuchtes Tötungsdelikt. Kurz nach Mitternacht wurde ein 24-Jähriger in seinem Zimmer von seinem 46-Jährigen Mitbewohner

Social News Archiv 0 Kommentare

„Faschingstreiben“ in Kammlach

Ein 18-Jähriger und ein 17-Jähriger gerieten beim Faschingstreiben in Kammlach aneinander. Mehrere Zeugen versuchten noch die beiden Streithähne zu trennen, wurden dabei jedoch selbst leicht verletzt. Da alle Beteiligten deutlich

Social News Archiv 0 Kommentare

Laupheim – Osterhase auf Abwegen

Von einem Osterhasen wurde am frühen Montag in Laupheim eine Frau angegriffen Die 64-Jährige hatte kurz nach Mitternacht ein Lokal in der Berblingerstraße abgeschlossen. Sie wollte nach Hause gehen. Doch

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar