Foto: Dole & Kom by Tobias Reich 10 Years Superfancy Recordings – We Are Fancy And We Know It

10 Years Superfancy Recordings – We Are Fancy And We Know It

10 Years Superfancy Recordings

10 Years Superfancy Recordings

10 Jahre gibt es Superfancy Recordings aus Berlin nun und das feiern sie mit einer Compilation bestehend aus 9 exklusiven, unveröffentlichen Tracks ihrer Artists. Den Anfang macht Carsten Rausch mit „Dancin“, einem sexy Deep House Track, bei dem der Name wirklich Programm ist. Nicht weniger sexy und mit einer Prise Darkness setzt Marcus Sur und „Dark Night Take Me“ fort, bis dann Funkwerkstatt die große „Bam Bam Buhle“ einläuten. Wenn der Dancefloor nicht schon voll ist, dann ist er es jetzt! House vom Feinsten – schnell, treibend, Synth-geladen! „Fancy“ geht’s weiter. Verantwortlich dafür sind Dole & Kom, die mit sattem Beat und mystischen Synths weiterhin für Sexiness sorgen. Anthik & Felipe Puertes verbreiten mit den Vocals in „Brigitte’s Theme“ französisches Flair, alles mit treibendem Beat unterlegt. Auf dem Peak versucht Carlos Sanchez mit „On Purpose“ so langsam die After Hour einzuläuten. Der Beat wird ruhiger und sphärische Breaks sorgen für ein gemäßigteres Tanztempo. Seine Pläne werden von Dompe durchkreuz, die bei ihrem Track „Silver Pearl“ die bpm wieder hochschrauben, den Beat treibender und die Vocalsamples ohrwurmverdächtig werden lassen. Kurz vor Schluß bringt Stephan Zovsky mit „After Dark“ einen wavigeren Track ins Spiel, interessant gemischt mit DeepHouse-Vocals. Der letzte Track kommt von Oscar OZZ. Bei „One For The Treble“ bohrt sich ein wahres Synth-Gefrickel ins Hirn, unterlegt mit einem Minimal Beat und perfekt gesetzten Hihats.

Alles in allem macht die Compilation ihrem Titel alle Ehre und sich selbst damit zum perfekten Soundtrack des Sommers.

Buy Compilation @ Beatport: https://pro.beatport.com/release/10-years-superfancy-recordings-we-are-fancy-and-we-know-it!-compilation/1754998

Previous Neu-Ulm - Ermittlungen im Rauschgiftmilieu dauern an
Next BONDI – Those Days EP

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

GALANTIS Album „Pharmacy“ (VÖ: 08. Juni 2015)

Am 05.06. veröffentlichen Galantis ihr Debütalbum Pharmacy über Big Beat/Atlantic Records. Damit verwirklicht das Duo um Christian Karlsson und Linus Eklöw seine Vision einer auf versiertes Songwriting bauenden, modernen Dance-Musik:

Erste Single aus dem MTV Unplugged mit Cro

Wir freuen uns heute die erste Single aus dem MTV Unplugged mit Cro ankündigen zu können. Den Auftakt macht der Track „Bye Bye“. Entstanden ist der Song Anfang 2012 als

Musik News 0 Kommentare

Jan Delay veröffentlicht „Hammer & Michel- live aus der Philipshalle“.

„Sich wiederholen ist Dieter Bohlen.“ Für Bonmots dieser Art ist Jan Delay seit Anbeginn seiner Karriere bekannt. Und die Ansage, 2009 ausgesprochen in einem Interview mit dem Intro Magazin, ist

Musik News 0 Kommentare

Ramiro Lopez – Botannical EP

Nachdem Ramiro Lopez im März mit seiner „Apt 13“-EP sein Jahr 2016 ordentlich eingeläutet hat, legt er nun mit seinem neuesten Streich nach. Die EP „Botannical“ besteht wieder aus 2

Musik News 0 Kommentare

Mocky veröffentlicht Musikvideo und neues Album mit Gästen wie Feist, Gonzales, Kelela

Er war einer von diesen umtriebigen, fast schon hyperaktiven Exilkanadiern in Berlin, hat sich als Produzent, Songschreiber und Multiinstrumentalist nicht nur mit seinen drei bis dato veröffentlichten Soloalben einen Namen

Robben Ford startet Deutschlandtour!

„Into The Sun“, das neue Album von Robben Ford, wird überstrahlt von finessenreichem Songwriting und atemberaubenden Spiel des Gitarrenvirtuosen. Nicht umsonst wird der 63jährige mit Legenden wie Miles Davis, Joni

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar