Günzburg – Räuberischer Diebstahl aufgeklärt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Günzburg – Räuberischer Diebstahl aufgeklärt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Wie berichtet ereignete sich am 13. August dieses Jahres ein räuberischer Diebstahl in einem Optikerfachgeschäft in der Günzburger Innenstadt. Nach Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm wurde jetzt ein Tatverdächtiger in Haft genommen.

Zur Tatzeit beobachteten Mitarbeiter eines Optikergeschäftes einen zunächst unbekannten Mann, wie er hochwertige Sonnenbrillen in seine Jackentasche einsteckte und damit aus dem Laden ging. Nachdem die Zeugen den Mann zu Fuß verfolgten, wurden sie von dem Täter mit einem Messer bedroht. Der Mann entkam mit der Beute im Gesamtwert von fast 1.000 Euro.
Anhand eines Täterbildes sensibilisierten die Ermittler umliegende Optikergeschäfte, da mit weiterem Auftreten des Mannes zu rechnen war. Dabei wurde bekannt, dass der Täter bereits am 13. Juni dieses Jahres in einem Einzelhandelsgeschäft im Baden-Württembergischen Ulm zuschlug. Auch in diesem Fall entwendete er hochwertige Sonnenbrillen in einem Gesamtwert von ca. 1.000 Euro.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnte aufgrund eines Hinweises die Identität des Mannes festgestellt werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich demnach um einen 31 Jahre alten türkisch stämmigen Mann aus Ulm.

Am vergangenen Donnerstag (06.10.2016) vollzog die Kriminalpolizei Neu-Ulm einen Durchsuchungsbeschluss an der Wohnanschrift des Tatverdächtigen in Ulm. Dabei konnte neben sichergestelltem Beweismaterial auch eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden werden. Der 31-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Haftrichter am Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Er befindet sich seit dem 06.10.2016 in Untersuchungshaft.

Previous Neu-Ulm - Sexuell motivierter Überfall auf Frau
Next Ulm - Nach Brand im Zug: Polizei ermittelt Verdächtigen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3875 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Nersingen – Zeugenaufruf nach Überholvorgang

Gestern um 08:50 Uhr befuhr ein Ehepaar in einem Pkw VW Käfer die Staatsstraße 2021 von Nersingen in Richtung Elchingen. Hinter ihnen fuhren mindestens zwei weitere Fahrzeuge. Ein schwarzer BMW

Social News Archiv 0 Kommentare

Illertissen – Dreister Fahrraddieb

Gestern Morgen, um kurz nach 09:00 Uhr, probierte ein vermeintlicher Kunde in einem Verbrauchermarkt im Saumweg ein Ausstellungsfahrrad aus. Als der Kunde sich im Markt auf das Fahrrad setzte und

Social News Archiv 0 Kommentare

Geislingen – Steige nach Unfall gesperrt

In Lebensgefahr schwebt eine Autofahrerin nach einem Unfall am Freitag bei Geislingen. Gegen 12.45 Uhr fuhr die 77-Jährige mit ihrem Auto von Amstetten in Richtung Geislingen. Beim Galgenbrünnele kam sie

Social News Archiv 0 Kommentare

Buchhalterin unterschlägt Gesellschaftsgelder

LINDAU: Seit Oktober des vergangenen Jahres 2014 hat eine 29-jährige Mitarbeiterin – zunächst offenbar unbemerkt – immer wieder unterschiedlich hohe Geldbeträge vom Geschäftskonto einer Lindauer Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf

Social News Archiv 0 Kommentare

Kripo Memmingen stellt Rauschgift sicher

Nach umfassenden Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei Memmingen nun, mehrere Täter zu überführen und entsprechendes Rauschgift sicherzustellen. Auslöser war zunächst die Verkehrskontrolle eines 23-Jährigen aus Memmingen und die spätere Durchsuchung

Social News Archiv 0 Kommentare

Füssen – Hunde mit Pfefferspray besprüht

Am Freitagnachmittag wurden die Hunde von zwei Spaziergängerinnen aus Kempten mit Pfefferspray besprüht. Die beiden 79 und 53 Jahre alten Frauen befanden sich mit ihren insgesamt vier Hunden auf dem

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar