Wonnemar schließt am 1. Dezember

Wonnemar schließt am 1. Dezember

Wiedereröffnung als „Donaubad“ in den Weihnachtsferien

Das Erlebnisbad Wonnemar schließt am 1. Dezember. In den Weihnachtsferien eröffnet die Freizeitanlage wieder unter der Regie der Städte Ulm und Neu-Ulm und mit dem neuen Namen „Donaubad“. Diesen Zeitplan gaben der Betreiber, die InterSPA-Gruppe aus Stuttgart, und die Städte Ulm und Neu-Ulm am Donnerstagvormittag den Mitarbeitern im Rahmen einer gemeinsamen Mitarbeiterversammlung bekannt.

Die Städte Ulm und Neu-Ulm übernehmen das Erlebnisbad Wonnemar von der InterSPA-Gruppe, die als bisheriger Betreiber den Vertrag mit den Städten nicht mehr verlängert hat. Der Vertrag endet am 28. Dezember. Über die Übernahmemodalitäten wurde in den vergangenen Monaten intensiv verhandelt. Nun haben sich die Beteiligten gemeinsam auf einen Fahrplan für die Übergabe verständigt, wie InterSPA-Geschäftsführer Volker Kurz sowie Gerhard Semler und Ralph Seiffert für die Städte Ulm und Neu-Ulm in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen.

Gemeinsam wurde nun auch der Zeitplan für die Übergabe festgelegt, der am Donnerstagvormittag den Wonnemar-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die von den Städten Ulm und Neu-Ulm in die neue Donaubad GmbH übernommen werden, im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bekannt gegeben wurde. Demnach wird das Bad am 1. Dezember geschlossen. „Wir sind gerade dabei zu prüfen, in welchem Zustand sich das Bad befindet und in welchen Bereichen eventuell noch wichtige und sicherheitsrelevante Arbeiten verrichtet werden müssen. Wir hoffen jedoch, dass wir das Donaubad relativ schnell für unsere Badegäste wieder öffnen können“, versichert Jochen Weis, künftiger „Donaubad“-Betriebsleiter. Etwas Zeit benötigen die neuen Bad-Betreiber bis zur Öffnung dennoch. So müssen beispielsweise das Kassensystem aktualisiert, die Mitarbeiter entsprechend geschult, neue Werbemittel vorbereitet und entsprechende Arbeiten am und im Bad verrichtet werden. „Es muss alles passen“, sagt auch Wonnemar-Centermanager Maximilian Haag, der für die InterSPA die Übergabe an die Städte begleitet. „Unser Ziel ist es, das Bad in den Weihnachtsferien wieder zu öffnen. Sobald der TÜV und gegebenenfalls auch der Fachdienst Gesundheit des Landratsamtes die Einrichtung abgenommen haben, steht der Wiedereröffnung nichts mehr im Weg“, kündigt der neue Betriebsleiter Jochen Weis an.
Die Betriebsübergabe der Eislaufanlage soll ohne einen Schließtag erfolgen, somit können der Öffentliche Lauf und der Vereinssport ohne Unterbrechung weiter angeboten werden.

Previous Ulm - Spaziergang mit offener Hose
Next Senden - Häusliche Gewalt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3869 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Schlägerei – Zeugen gesucht

Mehrere Passanten informierten am Sonntagmorgen um kurz nach Mitternacht die Polizei Neu-Ulm wegen einer Schlägerei auf dem Gelände einer Tankstelle in der Neu-Ulmer Ringstraße. Bei Eintreffen der ersten Streifen war

Social News Archiv 0 Kommentare

Biberach – Angezeigtes Sexualdelikt gab es nicht

Die Kriminalpolizei konnte den Vorfall jetzt klären und ermittelt wegen Vortäuschen einer Straftat. Im Fall des am Samstag in Biberach angezeigten Sexualdelikts gibt es eine Wende. Nach umfangreichen Ermittlungen und

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Streit unter Arbeitskollegen

Auf dem Nachhauseweg gerieten am Freitagnachmittag zwei Arbeitskollegen aus bislang unerklärlichen Gründen an der Bushaltestelle Waldeck in Streit. Im Verlauf des Streits fielen zunächst gegenseitige Beleidigungen die schließlich in einem

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Getötete Männer identifiziert

Die Identität der beiden Männer, die am Samstag in Göppingen von einem Zug erfasst wurden, steht jetzt fest. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen, handelt es sich um zwei

Social News Archiv 0 Kommentare

Dillishausen – Frau setzt sich mit Ersparnissen ab

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen entwendete eine 26-jährige Frau ihrem 41-jährigem Partner 20.000 Euro Bargeld. Der Geschädigte hatte kurze Zeit vorher einen größeren Geldbetrag bei seiner Bank abgeholt und in der

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingen – Körperverletzung

Am Donnerstag, 26. Mai 2016, gegen 03.15 Uhr sollte ein noch unbekannter junger Mann aufgrund seiner Alkoholisierung eine Discothek in der Allgäuer Straße verlassen. Da er dieser Aufforderung des Sicherheitsdienstes

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar