Wonnemar schließt am 1. Dezember

Wonnemar schließt am 1. Dezember

Wiedereröffnung als „Donaubad“ in den Weihnachtsferien

Das Erlebnisbad Wonnemar schließt am 1. Dezember. In den Weihnachtsferien eröffnet die Freizeitanlage wieder unter der Regie der Städte Ulm und Neu-Ulm und mit dem neuen Namen „Donaubad“. Diesen Zeitplan gaben der Betreiber, die InterSPA-Gruppe aus Stuttgart, und die Städte Ulm und Neu-Ulm am Donnerstagvormittag den Mitarbeitern im Rahmen einer gemeinsamen Mitarbeiterversammlung bekannt.

Die Städte Ulm und Neu-Ulm übernehmen das Erlebnisbad Wonnemar von der InterSPA-Gruppe, die als bisheriger Betreiber den Vertrag mit den Städten nicht mehr verlängert hat. Der Vertrag endet am 28. Dezember. Über die Übernahmemodalitäten wurde in den vergangenen Monaten intensiv verhandelt. Nun haben sich die Beteiligten gemeinsam auf einen Fahrplan für die Übergabe verständigt, wie InterSPA-Geschäftsführer Volker Kurz sowie Gerhard Semler und Ralph Seiffert für die Städte Ulm und Neu-Ulm in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen.

Gemeinsam wurde nun auch der Zeitplan für die Übergabe festgelegt, der am Donnerstagvormittag den Wonnemar-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die von den Städten Ulm und Neu-Ulm in die neue Donaubad GmbH übernommen werden, im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bekannt gegeben wurde. Demnach wird das Bad am 1. Dezember geschlossen. „Wir sind gerade dabei zu prüfen, in welchem Zustand sich das Bad befindet und in welchen Bereichen eventuell noch wichtige und sicherheitsrelevante Arbeiten verrichtet werden müssen. Wir hoffen jedoch, dass wir das Donaubad relativ schnell für unsere Badegäste wieder öffnen können“, versichert Jochen Weis, künftiger „Donaubad“-Betriebsleiter. Etwas Zeit benötigen die neuen Bad-Betreiber bis zur Öffnung dennoch. So müssen beispielsweise das Kassensystem aktualisiert, die Mitarbeiter entsprechend geschult, neue Werbemittel vorbereitet und entsprechende Arbeiten am und im Bad verrichtet werden. „Es muss alles passen“, sagt auch Wonnemar-Centermanager Maximilian Haag, der für die InterSPA die Übergabe an die Städte begleitet. „Unser Ziel ist es, das Bad in den Weihnachtsferien wieder zu öffnen. Sobald der TÜV und gegebenenfalls auch der Fachdienst Gesundheit des Landratsamtes die Einrichtung abgenommen haben, steht der Wiedereröffnung nichts mehr im Weg“, kündigt der neue Betriebsleiter Jochen Weis an.
Die Betriebsübergabe der Eislaufanlage soll ohne einen Schließtag erfolgen, somit können der Öffentliche Lauf und der Vereinssport ohne Unterbrechung weiter angeboten werden.

Previous Ulm - Spaziergang mit offener Hose
Next Senden - Häusliche Gewalt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte u.a.

Am Donnerstag, 22.09.2016, gegen 04.00 Uhr wurde die Polizei davon unterrichtet, dass sich in der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof zwei Personen trotz Hausverbot aufhalten. Durch die eingesetzten Streifenbesatzungen konnte festgestellt werden,

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Autofahrerin missachtet Rotlicht

Ca. 7.000 Euro Schaden entstanden, als eine Pkw-Lenkerin trotz Rotlichts in eine Einmündung einfuhr und mit einem anderen Auto zusammenstieß. Offensichtlich zu lange dauerte einer 70 Jahre alten Frau am

Social News Archiv 0 Kommentare

Weißenhorn – Faschingstreiben am Faschingsdienstag

Am Faschingsdienstag, 13.02.2018, fand in der Weißenhorner Innenstadt der traditionelle Faschingsumzug statt. Pünktlich um 10.00 Uhr starteten insgesamt 72 Faschingsgruppen bei bestem Narren-Wetter (blauer Himmel), wobei ca. 10.000 gut gelaunte

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Folgen der Halloweennacht

In der Halloweennacht wurde die Hauswand eines Wohnhauses in der Bonhoefferstraße in Pfuhl von Unbekannten mit roter Farbe beschmiert. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Weiterhin wurde

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Diebstahl in Bekleidungsgeschäft

Am gestrigen Freitag versuchten zwei jugendliche Mädchen aus dem Raum Günzburg Kleidung aus einem Bekleidungsgeschäft in der Neu-Ulmer Glacis Galerie zu entwenden. Gegen 17.15 Uhr wurden die beiden Jugendlichen durch

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Zum Start bitte Üben

Die erste Ausfahrt einer Frau mit ihrer Maschine endete am Sonntag in Ulm recht schnell Die 57-Jährige wollte am Nachmittag zu ihrer ersten Ausfahrt starten. Das Wetter war gut, die

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar