Biberach – Polizei klärt Einbruchsserie

Biberach – Polizei klärt Einbruchsserie

Die Polizei in Biberach kann einen Erfolg in der Bekämpfung der Eigentumskriminalität verbuchen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm

Seit vergangenem Juni war in Biberach eine ganze Reihe von Gewerbebetrieben von Einbrüchen betroffen. Vor allem Gaststätten standen im Visier der Täter. Abgesehen hatten sie es vor allem auf Geld, aber auch auf Spirituosen, Zigaretten und Wertgegenstände. Die Vorgehensweise der Einbrecher lief in den meisten Fällen nach dem gleichen Muster ab. Sie wuchteten mit brachialer Gewalt Fenster oder Türen auf, in mehreren Fällen gelang es ihnen Tresore und Zigarettenautomaten aufzubrechen. Einige Betriebe waren mehrfach betroffen. Der Schwerpunkt der Einbrüche lag im Stadtgebiet von Biberach. Dazu kamen Einbrüche in Gewerbebetriebe und Sporteinrichtungen in Attenweiler, Warthausen und Ummendorf. Insgesamt erbeuteten die Täter Diebesgut in Höhe von mehr als 30.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf 65.000 Euro geschätzt. Das Biberacher Kriminalkommissariat und das Polizeirevier Biberach setzten eine gemeinsame Ermittlungsgruppe ein. Nach einer dreimonatigen intensiven Aufklärungsarbeit konnte die Ermittlungsgruppe nun rund 40 Einbrüche in Gaststätten und andere Gewerbeobjekte aufklären. Der Tatverdacht richtet sich gegen vier Kosovo-Albaner, die sich seit mehreren Monaten in Biberach aufhielten. Die 20- bis 26-Jährigen hatten sich als Bande zusammengeschlossen, mit dem Ziel Straftaten zu begehen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die Männer überregional aktiv. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an, einer der Tatverdächtigen befindet sich in Haft.

Previous Neu-Ulm - Zwei Betrunkene wollen Pkw stehlen
Next PomPös in Neu-Ulm

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3875 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

30. Rock am See-Festival in Konstanz

MUSE überzeugen im strömenden Regen mit geballter Live-Power Sommerlich-warme Temperaturen und kultige Rock-Acts Das 30. Rock am See-Festival in Konstanz im Bodenseestadion ging am vergangenen Samstag mit einer der besten

Social News Archiv 0 Kommentare

Biberach – Langfinger an der Theke

Unachtsamkeit kostete am Mittwoch in Biberach einer Frau das Handy. Kurz vor halb neun abends hielt sich ein 36-Jähriger in einer Biberacher Gaststätte auf. Die Bedienung hatte ihr Handy unbeobachtet

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Nasenbein gebrochen

Der Streit unter zwei Betrunkenen endete gestern Abend für einen 44-Jährigen mit Nasenbeinbruch und Prellungen stationär im Krankenhaus. Gegen 21 Uhr rauchten die Beiden auf dem Gelände einer naheliegenden Tankstelle

Social News Archiv 0 Kommentare

Unfallflucht

WEISSENHORN: Am Freitagmittag fuhr ein 18jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße St 2019 von Biberach in Richtung Weißenhorn. Auf freier Strecke überholte er hierbei einen Lkw. Als sich beide

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Diskobesuch endet im Polizeigewahrsam

Völlig übertrieben hat es ein Betrunkener in einem Ulmer Lokal Offensichtlich deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 27jähriger gegen 2 Uhr in einer Diskothek in der Ulmer Innenstadt.

Social News Archiv 1 Kommentar

Fahndungserfolg – Polizeiinspektion Kaufbeuren nimmt Tatverdächtigen nach Tötungsdelikt im Rahmen der Fahndung fest

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fand eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten in Neugablonz statt, in deren Verlauf eine Person getötet wurde. In einer Gaststätte in der Ortsmitte kam

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar