Ulm – Bub reagiert überlegt

Ulm – Bub reagiert überlegt

Ein Kind hat die Polizei am Mittwoch in Ulm auf die Spur eines Flüchtigen geführt

Der Junge beobachtete gegen 18.30 Uhr im Klosterhof ein Auto. Er sah, wie der Mitsubishi beim Rangieren ein anderes Auto rammte. Dadurch entstand am BMW Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher hielt kurz an, fuhr dann aber einfach weg. Der Zehnjährige war fix. Er merkte sich das Kennzeichen des Flüchtigen. Dann erzählte der Bub seiner Mutter, was er gesehen hat. Die verständigte sofort die Polizei. Die Beamten erkannten am BMW den Schaden. Bei der Suche nach dem Verursacher half den Polizisten, was der Bub gesehen hatte. Schon bald fanden sie den Mitsubishi nicht weit der Unfallstelle. Auch der war von dem Unfall leicht beschädigt. Wer das Auto gefahren hat, muss die Polizei jetzt noch ermitteln. Den erwartet eine Strafanzeige.

Die Ulmer Polizei sucht auch den Verursacher eines Unfalls am Mittwoch in Jungingen. Im Hörvelsinger Weg parkte sei dem Morgen ein Audi. Am Abend war der Wagen kaputt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Aus den Spuren am Unfallort schließt die Polizei, dass ein Lkw das Auto streifte. Gemeldet hat sich der Verursacher bisher nicht.

Die Polizei lobt jetzt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten des Zehnjährigen. Sie mahnt aber auch Autofahrer, sich nach einem Unfall ihrer Verantwortung zu stellen. Denn aus einer Ordnungswidrigkeit mit meist geringer Geldbuße wird sonst schnell ein Straftat. Mit diesen möglichen Folgen: Haft, Geldstrafe, Führerscheinentzug. Denn wer flüchtet, handelt unsozial: Er lässt andere auf einem Schaden sitzen, den die nicht verursacht haben.

Previous Ulm - LKW-Dieb rast davon ...und wird am Dienstag in Ulm gefasst
Next Illertissen - Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3876 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Marktoberdorf – Gefährliche Körperverletzung

Eine Stichverletzung am Gesäß zog sich gestern Früh ein 36-jähriger Mann bei einem Streit mit seiner Ehefrau zu. Die 30-Jährige stach mit einem Brotzeitmesser in Richtung ihres Ehemannes und verletzte

Social News Archiv 0 Kommentare

Blaubeuren – Autofahrer bremst Retter

Bei Berghülen war am Nachmittag ein Radlader umgekippt. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Da der Verletzte eingeklemmt war musste die Feuerwehr einen Kranwagen einsetzen. Als der mit Blaulicht von Wippingen

Social News Archiv 1 Kommentar

Nattheim – Spielabbruch nach Ausschreitungen der Fußballfans. Pkw des Schiedsrichters wird beschädigt

Die Fußballbegegnung zwischen dem TSG Nattheim und Türkspor Heidenheim, vom Samstagnachmittag, 21.11.2015 wurde durch den Schiedsrichter beim Spielstand von 3:1 für die Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit abgebrochen. Vorausgegangen war

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Dieb schlägt Scheibe ein

Der Einbrecher machte sich zwischen 18.45 Uhr und 21.15 Uhr an einem Reihenhaus im Eichenhang zu schaffen. Dort schlug er die Scheibe einer Terrassentür ein und gelangte so ins Innere.

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Gefährlicher Drogencocktail!

Die Polizei zog am Mittwoch einen Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr Der Mercedes-Fahrer war kurz nach 17 Uhr von Donaustetten Richtung Unterkirchberg unterwegs. Bei Unterweiler stoppte eine Polizeistreife den

Social News Archiv 0 Kommentare

Staatsanwaltschaft Ellwangen und Polizei teilen mit: Nach Überfällen auf Juwelier in Heidenheim zwei mutmaßliche Täter ermittelt

Zwei Männer aus Litauen stehen jetzt im dringenden Verdacht, im Mai einen Juwelier in Heidenheim überfallen zu haben. Ein 27-jähriger Beschuldigter ist in Litauen inhaftiert. Ein 24-jähriger Mann befindet sich

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar