Senden – Erschreckendes Bild: Rauchender Dreijähriger

Senden – Erschreckendes Bild: Rauchender Dreijähriger

Ungläubiges Kopfschütteln löste eine Mitteilung aus, welche an die Stadt Senden über deren öffentliche Facebookseite zugespielt wurde: Mehrere Fotos zeigten ein rauchendes Kleinkind. Die Stadtverwaltung handelte umgehend und schaltete die zuständigen Behörden ein. Beamte der Polizei Senden konnten den abgebildeten Jungen identifizieren und wurden in der Folge, gemeinsam mit dem Neu-Ulmer Jugendamt, vorstellig.
Aktueller Stand der eingeleiteten Ermittlungen ist der, dass es sich bei dem 37-jährigen Versender der Bilder um einen in der Türkei lebenden Mann handelt. Dieser ist in Deutschland mehrfach mit Haftbefehl gesucht. Nach jetzigem Kenntnisstand wurden ihm die Bilder von seiner ehemaligen 37-jährigen Lebensgefährtin zugespielt, die sie aufgenommen hatte, als sie auf das Kind aufgepasst hatte. Es muss derzeit davon ausgegangen werden, dass sie die Zigaretten dem dreijährigen Buben gab und ihn für die Aufnahmen in Szene setzte.
Mit diesen Bildern wurde offenbar die Kindesmutter erpresst. So hat diese zwei kleine Geldbeträge mittels Bargeldtransfer in die Türkei transferiert. Als die Mutter den Kontakt abbrach, um den Forderungen zu entgehen, sendete der „Erpresser“ die Bilder an die Stadtverwaltung Senden. Da er die 23-jährige Kindesmutter selber nicht kannte, wird davon ausgegangen, dass die Ex-Partnerin des Mannes mit ihm kooperierte. Das Kind wurde zwischenzeitlich einem Facharzt vorgestellt, das Ergebnis steht aus.

Previous Krumbach - Fußgängerin schwer verletzt - Pkw geflüchtet - Zeugenaufruf
Next Altenstadt - Räuberischer Diebstahl

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Aufmerksame Seniorin – Warnaufruf

Am 15.12.2015, gegen 17.30 Uhr, klingelte ein vermeintlicher Trickbetrüger an der Wohnung einer 79-jährigen Seniorin in der Thalfinger Straße. Der Mann gab vor, dass er zum Wasserablesen komme. Die Frau

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Ungeduldiger Autofahrer verschaffte sich Platz

Am Samstagabend, gegen 18 Uhr, war ein Mann mit dem Einladen seiner Ware eines Möbelhauses beschäftigt. Dazu hatte er den Einkaufswagen auf den freien Parkplatz neben seinem Auto gestellt. Ein

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Unbekannte entwendet Handtasche

Kurz unaufmerksam – schon war die Handtasche weg Eine Tasche der Marke Desigual mit diversem Inhalt im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro entwendete eine Unbekannte am Freitag gegen 12.00 Uhr

Social News Archiv 0 Kommentare

Verbotener Wechsel verursachte Unfall

Der Verkehrsunfall am Mittwoch auf dem Bismarckring wurde durch einen Fahrstreifenwechsel verursacht. ULM: Wie berichtet, hatte sich ein Skoda gegen 17 Uhr auf dem Bismarckring überschlagen. Wie die Ermittlungen jetzt

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Streit zwischen Fahrer und Fahrgast

In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 04 Uhr kam es auf der Straße zu einem heftigen Streit zwischen zwei Taxifahrern und einem Fahrgast. Hintergrund des Streites war wohl

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Betrunken und ohne Führerschein gefahren – Polizei deckt mehrere Verstöße auf

Am Sonntagmorgen, gegen 03.55 Uhr, kontrollierten Beamte vom Polizeirevier Ulm-Mitte den Fahrer eines Daimler Benz. Er hatte an der Einmündung der Neuen Straße zum Hindenburgring das Rotlicht missachtet. Der 26-jahre

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar