Senden – Erschreckendes Bild: Rauchender Dreijähriger

Senden – Erschreckendes Bild: Rauchender Dreijähriger

Ungläubiges Kopfschütteln löste eine Mitteilung aus, welche an die Stadt Senden über deren öffentliche Facebookseite zugespielt wurde: Mehrere Fotos zeigten ein rauchendes Kleinkind. Die Stadtverwaltung handelte umgehend und schaltete die zuständigen Behörden ein. Beamte der Polizei Senden konnten den abgebildeten Jungen identifizieren und wurden in der Folge, gemeinsam mit dem Neu-Ulmer Jugendamt, vorstellig.
Aktueller Stand der eingeleiteten Ermittlungen ist der, dass es sich bei dem 37-jährigen Versender der Bilder um einen in der Türkei lebenden Mann handelt. Dieser ist in Deutschland mehrfach mit Haftbefehl gesucht. Nach jetzigem Kenntnisstand wurden ihm die Bilder von seiner ehemaligen 37-jährigen Lebensgefährtin zugespielt, die sie aufgenommen hatte, als sie auf das Kind aufgepasst hatte. Es muss derzeit davon ausgegangen werden, dass sie die Zigaretten dem dreijährigen Buben gab und ihn für die Aufnahmen in Szene setzte.
Mit diesen Bildern wurde offenbar die Kindesmutter erpresst. So hat diese zwei kleine Geldbeträge mittels Bargeldtransfer in die Türkei transferiert. Als die Mutter den Kontakt abbrach, um den Forderungen zu entgehen, sendete der „Erpresser“ die Bilder an die Stadtverwaltung Senden. Da er die 23-jährige Kindesmutter selber nicht kannte, wird davon ausgegangen, dass die Ex-Partnerin des Mannes mit ihm kooperierte. Das Kind wurde zwischenzeitlich einem Facharzt vorgestellt, das Ergebnis steht aus.

Previous Krumbach - Fußgängerin schwer verletzt - Pkw geflüchtet - Zeugenaufruf
Next Altenstadt - Räuberischer Diebstahl

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3876 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Lkw fährt auf Stauende auf

Insgesamt 6 verletzte Personen und ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich sind das Ergebnis eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am frühen Montagabend, 23.11.2015, gegen 17:15 Uhr, auf der B10 von Neu-Ulm

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Müll in Brand gesetzt

Nach drei Unbekannten sucht die Polizei seit drei Bränden am frühen Montag in Ulm Gegen 1.20 Uhr brannten am südlichen Münsterplatz zwei Mülltonnen. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ein 33-jähriger rumänischer Staatsbürger war am Samstagabend durch ein geöffnetes Fenster eines gegenüberliegenden Wohnanwesens gestiegen und begrapschte die 23-jährige, ebenfalls rumänische Staatsbürgerin, welche sich in ihrer Wohnung befand, unsittlich. Als

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Falscher Handwerker bestiehl Seniorin

Der Mann klingelte am Donnerstag an einem Wohnhaus im Rechbergweg und gab an, dass er wegen einem Wasserrohrbruch die Leitungen im Haus überprüfen müsse. Während er die alleine anwesende Hausbewohnerin

Social News Archiv 0 Kommentare

30 Jahre Rock am See – Early Bird-Kontingent wird bereits knapp!

30 Jahre Rock am See – Frightened Rabbit, Mad Caddies und We Were Promised Jetpacks bestätigt Nach MUSE stehen nun drei weitere Bands fest, die am Samstag, den 20. August

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – Vandalismus an Halloween

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte in der Borsigstraße sechs Fahrzeuge beschädigt, indem sie die Motorhauben zerkratzt und die Autos mit Ketchup und Majo beschmiert wurden. Ein

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar