Neu-Ulm – Tötungsdelikt in Neu-Ulm

Neu-Ulm – Tötungsdelikt in Neu-Ulm

Nach den Schüssen auf einen Mann heute Abend in Ludwigsfeld, fahndet die Polizei weiterhin nach den unbekannten Tätern. Der Mann, auf den die Schüsse abgegeben worden sind, ist zwischenzeitlich seinen Verletzungen erlegen.

Obwohl Anwohner, welche die Schüsse gegen 18 Uhr wahrgenommen hatten, sofort Erste-Hilfe leisteten und der alarmierte Rettungsdienst das Opfer unverzüglich mit einem Notarzt in ein Krankenhaus brachte, ist der Mann zwischenzeitlich den Schussverletzungen erlegen. Bei ihm handelte es sich um einen in Neu-Ulm wohnhaften Mann im Alter von 37 Jahren.

Unmittelbar nach der Tat begann die Polizeieinsatzzentrale eine Fahndung nach den Tätern und dem von ihnen benutzten Fahrzeug einzuleiten und zu korrigieren. Neben der Neu-Ulmer Polizei waren eine Vielzahl weiterer Beamter von anderen Dienststellen des Präsidiums Schwaben Süd/West, sowie ein Polizeihubschrauber und Diensthundeführer eingesetzt. Auch Beamte des Präsidiums Ulm und der Bundespolizei waren daran beteiligt.

Auch wenn die offenen Maßnahmen derzeit sukzessive zurückgefahren werden, fahndet die Polizei weiterhin intensiv nach dem Fahrzeug und seinen Insassen. Diese flüchteten vom Tatort in der Breslauer Straße mit dem Pkw, von dem keine belastbare Beschreibung vorliegt. Einer der Täter, der in dieses Fahrzeug auf der Beifahrerseite zustieg, wurde wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 170 cm groß, hagere Statur, komplett schwarz gekleidet und trug vermutlich eine Sturmhaube.

Zum derzeitigen Ermittlungstand von Staatsanwaltschaft Memmingen und Kriminalpolizei Neu-Ulm lässt sich noch keine Aussage zu einem möglichen Tatmotiv treffen. Dafür verdichteten sich die Hinweise, dass sich Täter und Opfer kannten.

Weiterhin bittet die Polizei um Hinweise zum Tathergang, den Tätern und dem von ihnen benutzten Pkw. Wer hat im Vorfeld der Tat, also Stunden und Tage davor, im Wohngebiet auffällige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0731) 8013-0 an die Kriminalpolizei Neu-Ulm, oder im Eilfall an die Notrufnummer 110.

Previous Ichenhausen - Behördenfahndung – falsche Identitäten aufgedeckt
Next Samstag 19.11.2015: Heaven & Hell

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Sachbeschädigung

Weil ein 36-jähriger nicht einsah, seine Arbeit in einer Tankstelle mit weit über einem Promille nicht antreten zu dürfen, rastete dieser aus. Hierbei schlug er gegen das Tankstellenschild seiner Chefin,

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Leichtes Spiel dank Keyless-Go

Ihr Fahrzeug retten wollte eine Autobesitzerin am Montag in Göppingen Gegen 9.45 Uhr kratzte die Autobesitzerin die Scheiben ihres Renault frei. Der Motor lief, der Schlüssel für das Auto steckte

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – Spektakuläre Wasserrettung

Am 14.02.2018, gegen 19:00 Uhr, wurde die Polizei Senden wegen Hilferufe im Bereich der „alten Weberei“ in der Mühlbachstraße verständigt. Die Mitteilerin gab an, dass sie die Hilferufe eines Kleinkindes

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Blitzeis verwandelt Straßen in gefährliche Rutschbahnen; Zwischenbilanz des PP Ulm

Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers: Regen, welcher aufgrund ungünstiger Witterungskonstellationen auf gefrorenen Boden fällt. Hierbei bildet sich schlagartig eine geschlossene Eisschicht auf dem eisigen Untergrund und verwandelt Straßen

Social News Archiv 0 Kommentare

Kaufbeuren – Bewusstlos und unter Drogen am Steuer

Am vergangenen Donnerstagvormittag ereignete sich in der Bahnhofstraße kurz vor dem Elefantenklo, ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin. Eine 37-jährige Autofahrerin verlor während der Fahrt das Bewusstsein. In ihrer hilflosen

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – 19-jähriger leistet Widerstand

Gestern ging gegen 18.30 Uhr der Notruf einer Mutter ein, da sie mit ihrem 19-jährigen Sohn nicht mehr fertig wurde. Dieser randalierte in der Wohnung, beleidigte und schlug sie. Beim

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar