Memmingen – Ermittlungen wegen versuchtem Tötungsdelikt

Memmingen – Ermittlungen wegen versuchtem Tötungsdelikt

Wegen dem Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts zum Nachteil von Beamten der Justizvollzugsanstalt (JVA) Memmingen ermitteln derzeit die Staatsanwaltschaft und Kripo. Insgesamt vier Beamte und ein Insasse wurden durch den Übergriff verletzt.

Bei der Essensausgabe am vergangenen Sonntag (27. November 2016) gegen 15.20 Uhr schüttete ein 21-jähriger Insasse einem Beamten zunächst heißes Wasser ins Gesicht, der dadurch leicht verletzt wurde. Durch mehrere Beamte wurde der Insasse daraufhin an eine Wand gedrängt, wobei die Justizbeamten eine Rasierklinge in der Hand des Gefangenen bemerkten. Dieser konnte sich zu diesem Zeitpunkt schon hinter den Wagen der Essensausgabe verbarrikadieren. Um dies zu verhindern mussten die Beamten der JVA den Gang erneut betreten, was der 21-jährige Untersuchungshäftling ausnutzte um aktiv auf die Beamten loszugehen.

Dadurch erlitt ein Justizbeamter gravierende Schnittverletzungen im Gesichts- und Halsbereich. Ein weiterer zog sich bei der Widerstandshandlung andere leichte Verletzungen zu. Insgesamt drei Beamte mussten stationär behandelt werden, konnten das Krankenhaus aber schon wieder verlassen. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein vierter Justizbeamter, der aber nicht stationär aufgenommen werden musste. Ein weiterer Häftling wurde leicht verletzt, als er die Beamten bei der Auseinandersetzung unterstützen wollte und eingriff. Er wurde in der JVA medizinisch behandelt.
Mithilfe der hinzugerufenen Memminger Polizeibeamten konnte der Häftling kurz darauf gemeinsam überwältigt werden. Der Täter erlitt dabei eine Kopfplatzwunde, die unter Polizeibewachung in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Er befindet sich mittlerweile wieder in der JVA.

Durch die Memminger Staatsanwaltschaft werden die Ermittlungen geführt. Sie stuft diese lebensbedrohliche Tat momentan als versuchtes Tötungsdelikt ein. Sie prüft derzeit die Beantragung eines Haftbefehls oder einer Unterbringungsbefehl gegen den Polen.
Die Memminger Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Vorfall auf. Durch den Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Memmingen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Dadurch wird festgestellt, ob der 21-Jährige bei der Tat unter Medikamenten- oder Drogeneinfluss stand.

Previous Schüsse in Neu-Ulm/Ludwigsfeld
Next Biberach - 21-Jähriger nach Raub festgenommen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ebersbach/Fils – Fahranfängerin durchbricht Tankstellenumzäunung

Kleine Ursache, große Wirkung, das ist das Resümee eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Samstagnachmittag in Eberbach/Fils zugetragen hat. Eine 21-jährige Frau, welche erst wenige Tage im Besitz eines Führerscheines ist,

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Gemein betrogen

Um ihre Ersparnisse haben Unbekannte in den vergangenen Wochen eine Ulmerin gebracht. Anfang Dezember sprach das unbekannte Paar die Ulmerin auf dem südlichen Münsterplatz an. Sie gaben sich als Rumänen

Social News Archiv 0 Kommentare

Elchingen – Lkw-Auffahrunfall führt zu Stauung auf der A8

Ein Auffahrunfall zwischen zwei Lkw führt derzeit auf der BAB8 in Fahrtrichtung Stuttgart zu erheblichen Stauungen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zwischen dem Autobahnkreuz Ulm/ Elchingen und der Anschlussstelle

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Polizei sucht Zeugen zu einem Raub

Am frühen Sonntagmorgen wurden zwei 23-Jährige in UIm von Unbekannten angegriffen. Die Frau und der Mann liefen nach einem Kneipenbesuch gegen 3.40 Uhr am Donauufer entlang und trafen dort auf

Social News Archiv 0 Kommentare

Ummendorf – 30-Jähriger in Haft – Die Polizei hat den Einbruch in eine Ummendorfer Arztpraxis aufgeklärt

Die Tat wurde im September in der Biberacher Straße verübt. Der zunächst unbekannte Täter brach ein Fenster auf, durchsuchte die Praxis und entwendete einen kleinen Geldbetrag. In keiner Relation zur

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke Ulm

Am gestrigen Tag erreichten die Polizeiinspektion Neu-Ulm in den Mittagsstunden zwei Meldungen über Personen, die sich gegenüber von Wohnungsinhabern als Mitarbeiter der Stadtwerke Ulm (SWU) ausgaben. Eine 53-Jährige schloss bei

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar