Memmingen – Ermittlungen wegen versuchtem Tötungsdelikt

Memmingen – Ermittlungen wegen versuchtem Tötungsdelikt

Wegen dem Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts zum Nachteil von Beamten der Justizvollzugsanstalt (JVA) Memmingen ermitteln derzeit die Staatsanwaltschaft und Kripo. Insgesamt vier Beamte und ein Insasse wurden durch den Übergriff verletzt.

Bei der Essensausgabe am vergangenen Sonntag (27. November 2016) gegen 15.20 Uhr schüttete ein 21-jähriger Insasse einem Beamten zunächst heißes Wasser ins Gesicht, der dadurch leicht verletzt wurde. Durch mehrere Beamte wurde der Insasse daraufhin an eine Wand gedrängt, wobei die Justizbeamten eine Rasierklinge in der Hand des Gefangenen bemerkten. Dieser konnte sich zu diesem Zeitpunkt schon hinter den Wagen der Essensausgabe verbarrikadieren. Um dies zu verhindern mussten die Beamten der JVA den Gang erneut betreten, was der 21-jährige Untersuchungshäftling ausnutzte um aktiv auf die Beamten loszugehen.

Dadurch erlitt ein Justizbeamter gravierende Schnittverletzungen im Gesichts- und Halsbereich. Ein weiterer zog sich bei der Widerstandshandlung andere leichte Verletzungen zu. Insgesamt drei Beamte mussten stationär behandelt werden, konnten das Krankenhaus aber schon wieder verlassen. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein vierter Justizbeamter, der aber nicht stationär aufgenommen werden musste. Ein weiterer Häftling wurde leicht verletzt, als er die Beamten bei der Auseinandersetzung unterstützen wollte und eingriff. Er wurde in der JVA medizinisch behandelt.
Mithilfe der hinzugerufenen Memminger Polizeibeamten konnte der Häftling kurz darauf gemeinsam überwältigt werden. Der Täter erlitt dabei eine Kopfplatzwunde, die unter Polizeibewachung in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Er befindet sich mittlerweile wieder in der JVA.

Durch die Memminger Staatsanwaltschaft werden die Ermittlungen geführt. Sie stuft diese lebensbedrohliche Tat momentan als versuchtes Tötungsdelikt ein. Sie prüft derzeit die Beantragung eines Haftbefehls oder einer Unterbringungsbefehl gegen den Polen.
Die Memminger Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Vorfall auf. Durch den Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Memmingen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Dadurch wird festgestellt, ob der 21-Jährige bei der Tat unter Medikamenten- oder Drogeneinfluss stand.

Previous Schüsse in Neu-Ulm/Ludwigsfeld
Next Biberach - 21-Jähriger nach Raub festgenommen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3869 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Öl im Wald entsorgt

Gefährlichen Abfall haben Unbekannte in den vergangenen Tagen im Ulmer Maienwald liegen lassen. Zeugen hatten die frevelhafte Tat am Donnerstagnachmittag entdeckt. Im Maienwald, wenige Hundert Meter vom Wanderparkplatz entfernt, lagen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Geschichte war erfunden

Ende März hat ein Paar der Polizei eine Geschichte aufgetischt. Jetzt werden die Beiden selbst angezeigt An einem frühen Donnerstag meldeten die Beiden der Polizei, dass in Ulm ihr Auto

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Der Alkoholpegel steigerte das Aggressionspotenzial

In der Nacht auf Mittwoch kam es in einer Kemptner Bar mehrfach zum Streit zwischen einem 33-jährigen und einer 42-jährigen Kemptnerin. Der Tatverdächtige griff hierbei die Frau mehrfach an, so

Social News Archiv 0 Kommentare

Burgau – Vandalismus

Eine Spur der Verwüstung zogen bisher unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag von der Mindelstraße bis zum Bahnhof Burgau. In der Mindelstraße wurde an einem Pkw der

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Einsätze in Gemeinschaftsunterkunft

Sowohl in der Samstag-, als auch in der Sonntagnacht ging bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm die Mitteilung über randalierende Personen in einer, zur Gemeinschaftsunterkunft umfunktionierte Turnhalle, in Neu-Ulm ein. Beides Mal

Social News Archiv 0 Kommentare

Mann mit Fahrverbot fährt bei der Polizei vor

WEISSENHORN: Am Freitagabend erschien ein 45jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Weißenhorn, eigentlich um eine ausstehende Geldbuße zu begleichen. Im Rahmen dieser Angelegenheit stellte der diensthabende Beamte fest, dass gegen den

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar