sir Was mit neuer Single und Musikvideo

sir Was mit neuer Single und Musikvideo

Debütalbum „DIGGING A TUNNEL“ erscheint am 10.03.2017

sir Was ist nach José González‘ Band Junip und Anna von Hausswolff der inzwischen dritte City Slang Künstler aus Göteborg. Wir wissen nicht genau, was das Geheimnis dieser Stadt ist. Auch ein Ausflug nach Göteborg im Sommer konnte dieses Rätsel nicht lösen, aber seitdem wissen wir zumindest, dass diese Stadt etwas Besonderes hat, und ihre Künstler sowieso. Enter Joel Wästberg aka sir Was (mit kleinem s), der nicht nur für José solo, sondern mittlerweile auch bei Junip am Schlagzeug sitzt. Er ist auch, wie José und die gute Anna, einfach eine Klasse für sich. Seine beiden ersten Songs ‚A Minor Life‘ und ‚Falcon‘ erschienen im Frühjahr diesen Jahres und sorgten bereits für kleine Aufregung. So mühelos und originell wie von Joel Wästberg werden selten Jazz, Beats und Folk in den Ring geworfen. Warum das so gut klingt wie es klingt, bleibt, wie immer in Göteborg, ein kleines Geheimnis. Wie man es auch nennen mag, Psychedelic Urban Lo-Fi Folk? Scandinavian Weirdness? Egal, wer braucht schon Schubladen!

‚In The Midst‘ ist ein neuer fantastischer sir Was Track von seinem Debütalbum „Digging A Tunnel”. Die Platte ziert schon jetzt unser Lieblings-Cover des kommenden Jahres (siehe unten) und erscheint am 10. März 2017 und läuft hier in diesem Büro schon seit einiger Zeit auf Dauerrotation. ’In The Midst” können wir schon fast mitsingen und mitrappen. Rappen? Ein Popsong ist es…! Ja!

Vielleicht sollten wir noch kurz erwähnen, dass Joel schöne Sachen sagt, wie zum Beispiel das hier? „Sometimes, or should I say often, I like to get cosy. When being home, just relaxing, I tend to wear really comfortable clothes. Things that doesn’t mean anything on a aesthetic level. It just does you good. It makes you relax and forget about yourself. I rarely use these clothes outside the apartment. However there is two exceptions: first one being the one when I get my pizza the morning/afternoon/evening after a heavy night of drinking. The second one when I’m tossing away my trash, but this time I made an exception from the exception. I wore my clothes in front of the camera. Please enjoy this product. All the best, sir Was.”

Joel Wästberg hat (bis auf Harmonika und Dudelsack) alle Instrumente auf „Digging A Tunnel“ selbst eingespielt. Der Großteil der Songs wurde zwischen Herbst 2014 und Frühjahr 2015 in Göteborg aufgenommen. Seltsam verwunschen und berauschend etherisch klingen die 10 Songs auf dem Album. Gleichzeitig hemmungslos und temperamentvoll, genauso wie die Musik, die ihn dabei inspiriert hat, erklärt Wästberg: “Moondog, Bob Hund, My Bloody Valentine, D’Angelo, J Dilla, Thomas Mapfuno. Liturgy, Dudley Perkins, Sly and the Family Stone, The Beatles, Mahavishnu Orchestra…I don’t know. I listen to a lot of stuff!”

Die Songs auf „Digging A Tunnel“ sind vertrackt und komplex, aber trotzdem schlicht. Perfekt ausbalanciert verschmelzen anmutige Melodien mit treibenden Beats und dynamischer Instrumentierung und scheuen sich dazu jeglicher Genrezuordnung. Wir freuen uns sehr, er hat uns ja immerhin lange genug warten lassen. “It took me 15 fucking years to feel brave enough to do this!”, so Wästberg.

Previous Parcels veröffentlicht im Januar ihre Debüt-EP
Next EBBA feiert neue Border Crossing Talente

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Musik News Archiv 0 Kommentare

Turin Brakes kündigen ihr neues Album für Januar 2018 an

Die britischen Turin Brakes sind keine Band, die auf der faulen Haut liegt. Zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Lost Property“ kündigt das Londoner Quartett seinen achten Longplayer „Invisible Storm“

Social News Archiv 0 Kommentare

DEFQON.1 2017 – Victory Forever

Weekend Warriors! Wir stehen am Rande eines unvergesslichen Meilensteins. In diesem Sommer erreicht unser Stamm seine fünfzehnjährige Existenz. Der Augenblick, um dem Erbe Tribut zu zollen, ist gekommen. Vom 23.

Musik News Archiv 0 Kommentare

Q-Base 2017 Album – out now

Am 9. September ist die Q-BASE wieder auf die ultimative Party-Location auf dem Flughafen Weeze zurückgekehren und hat seine Position als das letzte Outdoor-Festival der Sommersaison untermauert. Q-BASE ist die

Musik News Archiv 0 Kommentare

Oliver Moldan feat. Jasmine Ash – „High & Low“

Seit vielen Jahren ist Oliver Moldan eine feste Größe in der internationalen Elektroszene. Der DJ und Producer aus dem Rheinland kann auf nicht weniger als 500 Veröffentlichungen auf renommierten Labels

Musik News Archiv 0 Kommentare

Parcels veröffentlicht im Januar ihre Debüt-EP

Die australische Band Parcels veröffentlicht im Januar ihre Debüt-EP über Kitsuné Fünf Teenager aus Byron Bay, New South Wales, Australien, versuchten sich in verschiedenen Bands unterschiedlichster Couleur, bevor sie in

Musik News Archiv 0 Kommentare

BigCityBeats Vol.26 – World Club Dome 2017 Edition

Mixed by Le Shuuk, Jerome & Claremont Die offizielle CD zum 5. Jubiläum des „größten Club der Welt“ kommt am 21. April in den Handel! 5 Jahre BigCityBeats World Club

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar