Oliver Moldan feat. Jasmine Ash  – „High & Low“

Oliver Moldan feat. Jasmine Ash – „High & Low“

Oliver Moldan feat. Jasmine Ash

Oliver Moldan feat. Jasmine Ash

Seit vielen Jahren ist Oliver Moldan eine feste Größe in der internationalen Elektroszene. Der DJ und Producer aus dem Rheinland kann auf nicht weniger als 500 Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie Glasgow Underground, Strictly Rhythm, Doorn Records und Bedrock zurückblicken, er lieferte Remixe für die ganz Großen ab – Robin Schulz, Feder, Ed Sheeran, Rudimental, Adam Lambert, um nur einige zu nennen – und ist in der internationalen Clubszene zu Hause, angefangen von seiner Residency im legendären deutschen Club Tribehouse bis hin zu Shows beim Global Gathering Festival in England, dem Sunrise Festival in Poland oder dem Ultra Festival in den USA, wo er mit seinen Künsten an drei Decks und einer Mischung aus House und Tech House die Massen bewegt.

Immer wieder hat Oliver Moldan auch ein hervorragendes Händchen bei der Wahl seiner Feature-Gäste bewiesen. So auch bei „High & Low“, seiner neuen Single und zugleich seinem Debüt bei Tonspiel / wePLAY / Warner, die ab dem 09.12. erhältlich ist. Der Song ist eine Kollaboration mit der kalifornischen Singer-Songwriterin Jasmine Ash, deren traumhaft schöne Stimme perfekt zu den Klängen von „High & Low“ passt, das von schwebenden Deep-House-Melodien, einem sonnig perlenden Groove und erhebenden Trompetenklängen durchzogen ist. „Hold me till we get lost“, wünscht sich Jasmine Ash in „High & Low“ – und wie sie das so singt, möchte man tatsächlich nichts lieber, als sich in den Klängen des Songs zu verlieren.

Artist: Oliver Moldan feat. Jasmine Ash
Track: High & Low
VÖ: 09.12.2016

Previous Staatsanwaltschaft Ellwangen und Polizei teilen mit: Nach Überfällen auf Juwelier in Heidenheim zwei mutmaßliche Täter ermittelt
Next Mit Roosevelt ins neue Jahr (06.04.2017 Roxy Ulm)

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Musik News Archiv 0 Kommentare

EDX – Two Decades – OUT 14.07.2017!

EDX – kaum ein anderer Name steht in der Dance-Szene seit mehr als 20 Jahren für Kreativität und Hit-Garantie! Der perfekte Zeitpunkt, sein neues Album TWO DECADES sowie die neue Single BLOOM

Musik News Archiv 0 Kommentare

DEFQON.1 2017 – Victory Forever

Weekend Warriors! Wir stehen am Rande eines unvergesslichen Meilensteins. In diesem Sommer erreicht unser Stamm seine fünfzehnjährige Existenz. Der Augenblick, um dem Erbe Tribut zu zollen, ist gekommen. Vom 23.

Musik News Archiv 0 Kommentare

Mit Roosevelt ins neue Jahr (06.04.2017 Roxy Ulm)

Im August 2016 erschien das Debütalbum des Kölner Elektropop Künstlers Roosevelt und landete auf Anhieb auf den vorderen Plätzen der deutschen Charts. Er hat „das Potenzial, um in die Welt

Musik News Archiv 0 Kommentare

BigCityBeats Vol.26 – World Club Dome 2017 Edition

Mixed by Le Shuuk, Jerome & Claremont Die offizielle CD zum 5. Jubiläum des „größten Club der Welt“ kommt am 21. April in den Handel! 5 Jahre BigCityBeats World Club

Musik News Archiv 0 Kommentare

Broilers steigen mit »(sic!)« auf Platz 1 ein

Broilers steigen mit »(sic!)« auf Platz 1 in die deutschen Albumcharts ein Mit ihrem neuen Album „(sic!)“ gelingt den Broilers aus dem Stand der Sprung an die Spitze der deutschen

Musik News Archiv 0 Kommentare

Kiko King & Creativemaze – Debütalbum Gnothi Seauton

Airbendermusic ist für ihre Protagonisten Ausdruck und Beschreibung eines Katalysators für etwas, was sie als ihre universelle Energie bezeichnen. Ausdrucksmittel ist hier das auf den Wellen der Finsternis reitende Licht.

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar