Senden – Geldwäsche

Senden – Geldwäsche

Im Zuge von Ermittlungen stellte es sich heraus, dass ein Beschuldigter als sog. „Warenagent“ für eine bislang unbekannte Tätergruppe tätig war. Der 40-Jährige zeigte sich von Beginn der Ermittlungen an kooperativ. Dadurch konnten insgesamt noch 14 betrügerisch erlangte und an den Beschuldigten übersandte Warenpakete im Wert von ca. 10.000 Euro sichergestellt werden. Diese Maßnahmen erfolgten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen, welche vom Beginn der Ermittlungen an mit eingebunden war. Der Beschuldigte reagierte auf ein Jobangebot, welches ihm per E-Mail zugestellt worden war. Seine Tätigkeit beschränkte sich darauf, Pakete entgegenzunehmen um diese dann mit einer neuen Lieferadresse zu versehen und weiterzuleiten. Mit seinem Auftraggeber kommunizierte er nur per E-Mail oder Telefon. Ob er sein Honorar vertragsgemäß zum Monatsende erhalten hätte, darf angezweifelt werden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die im Hintergrund agierenden Täter mit den Zugangsdaten fremder Personen betrügerisch Waren im Internet erwerben, und diese ihrerseits an gutgläubige Dritte oder evtl. auch an sich selber weiterverkaufen/ weiterleiten. Überwiegend wurden die Pakte nach Russland, Finnland und England weiterversandt. Die Polizei warnt vor derartigen Jobangeboten. Diese müssen stets kritisch hinterfragt werden.

Previous Blaustein - Welpe dem Tod ausgesetzt
Next Neu-Ulm - Betrunkener Radfahrer und Tänzer

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Roggenburg (Lkr. Neu-Ulm) – Nach Treppenfall verstorben

Rund fünf Meter fiel ein junger Mann in der vergangenen Nacht nach unten, nachdem er ein Treppengeländer herunterrutschen wollte. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Gegen 1.30 Uhr setzte

Social News 0 Kommentare

Ulm – Angreifer dank Zeugen ermittelt

Nach einem Angriff in Ulm hat ein Zeuge geholfen, einen Verdächtigen zu ermitteln. Zwei Männer waren gegen 20.15 Uhr in der Hirschstraße aneinandergeraten. Sie waren als Fußgänger leicht zusammengestoßen. Daraufhin

Social News 0 Kommentare

Bad Grönenbach Höhe A 7 – Gefahrenabwehr, Waffengesetz

Am Samstag, 04.03.2017, wurde in den frühen Vormittagsstunden ein Fußgänger auf der Autobahn A 7 mitgeteilt. Er lief Richtung Kempten, allerdings auf der Fahrspur Richtung Ulm. Bei der Kontrolle durch

Social News 0 Kommentare

Leipheim – Auffahrunfall durch Lkw

Schwere Verletzungen zog sich ein Berufskraftfahrer heute bei einem Auffahrunfall auf der A8 zu. Er musste von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Kurz vor 14 Uhr kam es

Social News 0 Kommentare

Kempten – Körperverletzung – Zeugen gesucht

Am vergangenen Montagvormittag gegen 10 Uhr kam es im Residenzpark zu einer Auseinandersetzung, weil ein 37-Jähriger durch einen großen und nicht angeleinten Hund eingeschüchtert wurde. Der Mann versuchte den Hund

Social News 0 Kommentare

Nersingen – Betrunken mit gestohlenem Roller unterwegs

Gestern Nachmittag wurde gegen 15 Uhr der Polizeiinspektion Neu-Ulm ein gestürzter Rollerfahrer in der Dorfstraße in Nersingen mitgeteilt. Bei Eintreffen der Beamten stellte sich heraus, dass der 32-Jährige von der

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar