Obergünzburg – Gefährliche Körperverletzung bei nächtlichem Spaziergang – Zeugen gesucht

Obergünzburg – Gefährliche Körperverletzung bei nächtlichem Spaziergang – Zeugen gesucht

Bereits am Sonntag, den 08.01.2017, gegen 01.30 Uhr, wurde ein 16-jähriger Asylbewerber durch drei Personen körperlich angegangen und dabei durch ein Messer leicht verletzt.
Nach Angaben des Jugendlichen wurde er zunächst auf Höhe eines Verbrauchermarktes in der Straße Unterer Markt von drei männlichen Personen angesprochen. Einer dieser Personen beleidigte ihn dann auf Türkisch und schlug ihm ins Gesicht sowie gegen den Oberkörper. Im weiteren Verlauf wurde er dann festgehalten und mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. Anschließend konnte er sich losreißen und unter weiteren Beleidigungen flüchten.
Ohne die Polizei zu verständigen ließ er seine Schnittwunde in einem Krankenhaus ambulant versorgen.
Erst einige Tage später meldete der Geschädigte auf Anraten eines Verantwortlichen der Gemeinschaftsunterkunft den Vorfall bei der Polizei in Kaufbeuren.

Die bisherigen Ermittlungen lassen noch keinen Schluss auf das Tatmotiv zu.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach drei männlichen Personen im Alter von 20 bis 21 Jahren. Einer trug einen schwarzen Kapuzenpullover, soll ca. 190 cm groß sein, schwarze Haare und einen muskulösen Oberkörper sowie teilweise türkisch gesprochen haben. Ein weiterer war ebenfalls mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Zudem soll er ca. 180 cm groß sein und ebenfalls einen muskulösen Oberkörper haben. Letzterer soll einen grau/orangen Kapuzenpullover getragen haben, ca. 170 cm groß sein, eine normale schlanke Figur haben sowie einen Vollbart tragen.

Hinweise zu den Personen und zum Tathergang nimmt die Kriminalpolizei Kempten unter der Rufnummer (0831) 99090 entgegen.

Previous Weißenhorn - Unbekannter Anhalter zwingt Frau zur Tabletteneinnahme – Zeugen gesucht
Next Senden -Entlaufener Hund beißt Passanten

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Auto in Brand gesteckt

Gegen 3.20 Uhr der vergangenen Nacht bemerkte die Anwohnerin eines Zweifamilienhauses in der Webergasse ein brennendes Auto. Dabei handelte es sich um den im Hof stehenden Wagen einer Familie des

Social News Archiv 0 Kommentare

Riedlingen – Radfahrer ausgeraubt

Mehrere Täter überfielen am Freitag einen Mann bei Riedlingen. Ein 28-jähriger fuhr gegen 17.45 Uhr in der Buchauer Straße von Riedlingen nach Heudorf. An einem Wald hielten ihn zwei Männer

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Rollstuhlfahrer bestohlen

Der Mann soll, so die Polizei, gegen 10.30 Uhr einem Rollstuhlfahrer das Geld gestohlen haben. Zeugen schilderten später der Polizei, dass der 33-Jährige gegen 10.30 Uhr in der Frauenstraße sich

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Amphetamin in erheblicher Menge sichergestellt

Vergangenen Freitagnachmittag stellten die Beamten der Kriminalpolizei Kempten eine größere Menge Rauschgift sicher. Aus den Erkenntnissen eines laufenden Ermittlungsverfahrens vollzogen sie den beantragten Durchsuchungsbeschluss in der Wohnung eines 23-Jährigen in

Social News Archiv 0 Kommentare

Bad Wörishofen – Asylbewerber täuscht Messerangriff vor

Ein jugendlicher Asylbewerber aus einer Unterkunft in der Kernstadt wurde am Dienstagabend, den 05. Juli 2016, mit einer stark blutenden Wunde am linken Unterarm von Passanten im Ostpark angetroffen. Gegenüber

Social News Archiv 0 Kommentare

Kriminalpolizei Memmingen klärt Serie von Einbrüchen in Schulen

Die Kriminalpolizei Memmingen sah sich seit Anfang Januar mit einer Serie von Einbrüchen in Schulen konfrontiert. Intensive Ermittlungen führten nun zur Klärung der Taten. Die erste Tat ereignete sich in

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar