Nick & June veröffentlichen ihr Debüt „My November My“

Nick & June veröffentlichen ihr Debüt „My November My“

Euphorische Melodien, bittersüße Melancholie und verträumter Folk:

Mit einer Hand voll Songs, endlos Ideen und zwei bezaubernden Stimmen ausgestattet, macht das Duo 2012 seine ersten Schritte. Unterstützt vom Förderprogramm der Initiative Musik und eine ausverkaufte EP später, wird das Debutalbum „Flavor & Sin“ von Kritikern begeistert aufgenommen. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder The Swell Season machen die Runde. Während die Airplay-Charts geknackt werden und die beiden Filmmusik für den Kinofilm „About A Girl“ komponieren, spielen Nick & June 300 Konzerte in sechs Ländern Europas.

2016 geht das Duo den nächsten Schritt: Frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdP Records wird im Frühling 2017 das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“ erscheinen. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte des „November Boys“, der schwer enttäuscht von Welt und Menschheit, verbittert und selbstgerecht, aber auch reflektiert und selbstanklagend seine Gedanken in zwölf Kapiteln erklärt, um letztlich Abschied zu nehmen. Intertextuelle Bezüge zu Conor Oberst, National oder Belle & Sebastian verschmelzen mit epischen Songstrukturen, ausgefeilten Soundspielereien, tiefen Paukenschlägen und Marschrhythmen. Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und münden in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie.

Während die beiden Multiinstrumentalisten nahezu jeden Song – oder auch mal währenddessen – das Instrumentarium zwischen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Banjo, elektronischen Bogen oder Glockenspiel, Klavier, Orgel, Melodica und Akkordeon wechseln, wird das Duo seit neuestem bei Konzerten auch von Schlagzeug und Bass unterstützt. Man darf gespannt sein, wohin die Wege das Duo im kommenden Jahr führen. Sicher ist lediglich – Home Is Where The Heart Hurts…

Tour

12.02.2017 – Höhr/Grenzhausen – Café Libre
14.02.2017 – Bayreuth – Sübkültür
16.02.2017 – Gunzenhausen – Cayman
17.02.2017 – Nürnberg – LOFT
20.02.2017 – Bamberg – Live Club
25.02.2017 – Neu-Ulm – Café D’Art
15.04.2017 – Leipzig – Neues Schauspiel
….

Album: My November My
VÖ: 31.03.2017 als CD / Vinyl / Digital durch AdP Records / Alive
www.nickandjune.com

Pressestimmen

“Müsste man ihr Album mit nur einem Wort umschreiben – “zauberhaft” wäre keine schlechte Wahl.” (Akustik Gitarre)
„Bittersüße Symphonien (…) zart und poetisch“ (Die Welt)

Previous Ulm - Frau geschlagen
Next Kempten - Mann wird nach Videochat erpresst

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Stereophonics: Album Keep The Village Alive (VÖ 11. September 2015)

Neue Single “C’est La Vie“ veröffentlicht. Neues Album “Keep The Village Alive“ erscheint am 11. September 2015. Die Stereophonics sind neben den Beatles, Led Zeppelin, Oasis, Blur, ABBA, Genesis, und

Black Stone Cherry veröffentlichen das erste Video aus dem kommenden Album „Kentucky“!

Der Song „In Our Dreams“, ist die erste Singleauskopplung ihres fünften Studioalbums, das am 01. April bei der Mascot Label Group erscheint. Hier seht ihr das gewaltige Bilderspektakel: Es spielt

Musik News Archiv 0 Kommentare

Wild Culture veröffentlicht neue Ohrwurm-Pop-Single „Know Love ft. CHU“

Nach dem Erfolg mit ihrer Single „Sugar“ zusammen mit dem US-Duo KARMIN, melden sich Wild Culture mit ihrer neuen Single „Know Love“ zurück. Die dunklen Herbsttage verbrachte das DJ und

Musik News 0 Kommentare

Shanti Powa – Peaceful Warriors

Shanti Powa wurde 2010 als Reggae Soundsystem gegründet. Mittlerweile hat sich die Südtiroler Band zu einem 13-köpfigen Live Orchestra entwickelt. Mit 9 Instrumenten und 4 Vokalisten wird Reggae mit Rap,

Musik News 0 Kommentare

Von Wegen Lisbeth: Neues Video und Tourdaten!

Neues Video und Tour im Spätsommer/Herbst. Es riecht ein bisschen nach Indie, schmeckt ein bisschen nach Casio Keyboards, im Abgang kratzen die Gitarren und ein stampfender Beat sorgt für einen

Musik News Archiv 0 Kommentare

Turin Brakes kündigen ihr neues Album für Januar 2018 an

Die britischen Turin Brakes sind keine Band, die auf der faulen Haut liegt. Zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Lost Property“ kündigt das Londoner Quartett seinen achten Longplayer „Invisible Storm“

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar