Ulm – Tag endet im Gewahrsam

Ulm – Tag endet im Gewahrsam

Für einen rabiaten Mann endete der Mittwoch in einer Zelle der Ulmer Polizei

Bereits gegen 9 Uhr fiel der Mann in Ulm auf. Zu dieser Zeit, so erfuhr die Polizei später, griff er in der Ulmergasse einen 40-Jährigen an. Den schlug und trat er, selbst noch als sein Opfer auf dem Boden lag. Das Telefon, das der 40-Jährige dabei verlor, steckte der Angreifer ein. Erst als Zeugen den 32-Jährigen ansprachen rückte er das Handy wieder heraus. Die Polizei suchte nach dem Flüchtigen, fand ihn jedoch zunächst nicht.

Kurz nach 12 Uhr beobachtete ein Zeuge den 32-Jährigen, wie er ein Fahrrad nahm, das unverschlossen in der Bahnhofstraße stand. Mit dem ging er weg. In der Nähe begann er, das Rad auseinanderzunehmen. Doch die Polizei schob dem einen Riegel vor. Sie nahm den 32-Jährigen und das Fahrrad mit. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 32-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Schon am Nachmittag fiel der 32-Jährige wieder auf: Betrunken wollte er zu seinem Arbeitsplatz im Industriegebiet Donautal. Weil er an der Pforte seinen Ausweis nicht vorzeigte, verwehrte ihm der Werkschutz den Zugang. Der Betrunkene kletterte über den Zaun. Auf dem Gelände warf er Paletten umher und griff einen Kollegen an. Den schlug er nieder. Dann ergriff der 32-Jährige wieder die Flucht. Sein Kollege blieb leicht verletzt zurück.

Auf der Suche nach dem rabiaten Mann erhielt die Polizei gegen 19 Uhr den entscheidenden Hinweis. Zu dieser Zeit betrat er ein Lokal in der Biberacher Straße. Er schrie umher und griff einen Mann an. Auf ihn und einen Zweiten schlug der 32-Jährige ein. Dann flüchtete er wieder. Mehrere Kinder hatten das beobachtet. Sie verfolgten, wohin der Mann flüchtete. Dann gaben sie der Polizei den richtigen Hinweis. In einem benachbarten Geschäft nahm die Polizei den 32-Jährigen fest. Er wehrte sich zwar noch, wurde jedoch von den Polizeibeamten überwältigt. Dann brachten die Polizisten den Mann in die Zelle, bis er sich beruhigt hatte. Erst anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Er sieht jetzt Strafanzeigen entgegen. Die Ulmer Polizei ermittelt und sucht noch Zeugen der Angriffe. Auch die Kinder, die der Polizei geholfen haben, werden gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

Previous Ulm - Polizei lässt Deal platzen
Next Ulm - Falsch abgebogen

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ebersbach – „Gestohlenes Auto“ rasch wieder gefunden

Am Mittwochabend gegen 20 Uhr wurde ein Autodiebstahl in Ebersbach gemeldet. Die Beamten des Polizeipostens setzten sich mit der 83-jährigen Autofahrerin in Verbindung, die auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes wartete.

Social News Archiv 0 Kommentare

Krumbach – Bankkonto zum Betrug genutzt

Zwei Frauen mit südeuropäischer Herkunft hielten sich für einige Tage zu Besuch im Stadtgebiet auf. Bei einer Bank eröffneten sie ein Konto und gaben wahrheitswidrig an, in Krumbach zu wohnen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Einbrecher ertappt

Fast gelang es einem Ulmer, am Wochenende ein Einbrecher festzunehmen. Der Ulmer hatte am Samstag gegen 7.30 Uhr Lärm gehört. Der kam aus seiner Firma in der Neuen Straße. In

Social News Archiv 0 Kommentare

Geislingen – Spielhalle ausgeraubt

Geld erbeuteten Unbekannte am Mittwoch in Geislingen Gegen 15.15 Uhr betraten zwei Männer die Spielothek in der Bahnofstraße. Einer der Täter ging auf die Angestellte zu, brachte sie zur Toilette

Social News Archiv 0 Kommentare

Ichenhausen – Streit zwischen Hundehaltern eskaliert

Am Freitag, den 03.03.2017, gegen 19:00 Uhr, war ein 59-jähriger Sendener mit seinem Hund auf einem Feldweg zwischen Ichenhausen und Ettenbeuren unterwegs. Zwei weitere Hundehalter fuhren mit ihrem Pkw vor,

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Polizei sucht Zeugen zu einem Raub

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 31-Jähriger in UIm von Unbekannten angegriffen. Der Mann lief nach einem Kneipenbesuch gegen 3.15 Uhr in der Kienlesbergstraße. Dort wurde er plötzlich an beiden Schultern

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar