Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Ulm/Reutlingen – Einbrechertrio festgenommen

Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Ulm/Reutlingen – Einbrechertrio festgenommen

Wie die Staatsanwaltschaft Ulm und das Polizeipräsidium Ulm jetzt mitteilen, wurde die Einbrecherbande bereits Mittwoch vergangener Woche nach einem Einbruch in Heiningen dingfest gemacht.

Nach Wohnungseinbrüchen in Göppingen, Schlierbach, Ebersbach, Heiningen und auch den Großräumen Reutlingen und Esslingen hat die Kriminalpolizei Ulm umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen eingeleitet. Seit Januar dieses Jahres richtete sich ein erster Tatverdacht gegen eine 52-Jährige. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die aus Serbien stammende Frau serbischen Einbrechern Unterschlupf gegeben und diese bei ihren Einbruchstouren begleitet habe. Für die umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen gründete das Polizeipräsidium Ulm die Ermittlungsgruppe „Bunker“. Diese arbeitete mit Hochdruck an der Aufklärung der bis dahin bekannten siebzehn Taten. Am Mittwoch vergangener Woche nahmen die Beamten die 52-Jährige und zwei serbische Männer im Alter von 37 und 40 Jahren nach einem Einbruch in Heiningen fest. Anschließend durchsuchten Polizisten ihre Wohnung im Landkreis Göppingen. Dabei fanden sie zahlreichen Schmuck und Bargeld. Den Wert der gestohlenen Gegenstände schätzt die Polizei derzeit auf ungefähr 10.000 Euro. Die Männer und ihre Mittäterin wurden am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Der erließ gegen die drei Haftbefehle. Sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen das mutmaßliche Einbrechertrio sind noch nicht abgeschlossen. Die Polizei prüft insbesondere, ob die Beschuldigten für weitere Einbrüche in Frage kommen.

Previous Mittelbiberach - 17-Jähriger stirbt an den Folgen eines Messerstichs
Next Memmingen - Räuberischer Diebstahl

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3869 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Blaustein – Nach Hundebiss fliegen Fäuste und Steine

In einer Blausteiner Teilgemeinde ist am Dienstag die Situation eskaliert. In der Kapellenstraße in Weidach führte ein 61-Jähriger seinen größeren Hund aus. Er hielt ihn an der Leine und sprach

Social News 0 Kommentare

Senden – Weitere Schlägereien in Senden

Sonntagnacht, gegen 02.10 Uhr, kam es in der Hauptstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer deutsch-russischen Gruppierung und einer deutsch-türkischen Gruppe. Insgesamt 12 Personen gerieten in einen verbalen Streit. In der

Social News 0 Kommentare

Kempten – Auf Toilette aneinander geraten und Zahn verloren

Gegen halb vier Uhr morgens gerieten zwei Männer auf der Toilette einer Kemptener Diskothek in der Bahnhofstraße aneinander. Dabei schlug einer der Männer dem anderen derart stark mit der Faust

Social News 0 Kommentare

Weilheim/Teck – Junger Mann stirbt nach Verkehrsunfall

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 11.30 Uhr auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Aichelberg und Kirchheim/Teck-Ost. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Fiat

Social News 0 Kommentare

Kempten – In Streit geraten und Zahn verloren

Als sich ein mit über 2 Promille stark alkoholisierter 23-jähriger Mann Sonntagnacht gegen 03:00 Uhr in der Kemptener Innenstadt befand, geriert er mit einer Personengruppe in Streit, in dessen Verlauf

Social News 0 Kommentare

Senden – Spoofing

Unter dem Begriff „Spoofing“ können sich die wenigsten etwas vorstellen. Bei einem 70-jährigen Sendener ist das seit gestern anders: Er bekam von der Sendener Polizei gestern diesen Begriff erläutert, nachdem

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar