Ulm – Fußgänger ausgeraubt

Ulm – Fußgänger ausgeraubt

Am frühen Samstagmorgen wurde ein Fußgänger nahe der Stadtmitte überfallen

Kurz vor fünf Uhr wurde ein 35 Jahre alter Mann Oper eines Raubüberfalls. Er war zu diesem Zeitpunkt nahe des Karlsplatzes unterwegs. Ihm begegneten zwei unbekannte Männer. Diese griffen ihn kurz darauf unvermittelt an. Einer der Täter nahm ihn in den Schwitzkasten, der zweite Täter würgte ihn am Hals. Die beiden sprachen ihn in einer ihm unbekannten Sprache an. Der Überfallene händigte den beiden Räubern seinen Geldbeutel samt Inhalt sowie sein Handy aus. Die beiden Angreifer ließen kurz von ihrem Opfer ab, der 35-Jährige nutzte diese Gelegenheit zur Flucht. Trotz einer Großfahndung konnten die beiden Täter nicht gefasst werden.

Der Geschädigte konnte die beiden Männer beschreiben: Beide waren auffallend schlank, ca. 180 bis 190 cm groß, dunkelhäutig und sprachen seiner Vermutung nach eine arabisch klingende Sprache.

Beide Täter waren dunkel gekleidet. Sie trugen unter ihren Jacken Kapuzenpullis, die Kapuzen hatten sie während der Tat über den Kopf gezogen.

Zeugenhinweise werden bei der Polizei in Ulm, Tel. 0731 188 0 entgegen genommen.

Previous Samstag 24. Februar 2018: Inna di Dancehall (Hemperium Ulm)
Next Donnerstag 23.02.2017: Besitos Ulm

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3831 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Pfronten – Asylbewerber legt sich aus Protest auf die Fahrbahn

Völlig überzogen reagierte ein alkoholisierter 23-jähriger Asylbewerber am Montagabend in Pfronten-Ried weil er von der Polizei nicht nach Hause gefahren wurde. Der junge Mann kam zunächst zur Polizeistation und forderte

Social News Archiv 0 Kommentare

Herbrechtingen – 32-jähriger Mann in dringendem Tatverdacht – Unterbringungsbefehl gegen Sohn des Getöteten ergangen

Ein 71-jähriger Mann wurde am Sonntag tot in seiner Wohnung in Herbrechtingen aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Ulm gehen davon aus, dass der Mann einem Kapitalverbrechen zum Opfer

Social News Archiv 0 Kommentare

Herbrechtingen – Unbekannter erschoss Wildsau

Einen Wilderer sucht die Polizei derzeit in Bohlheim. Am Samstag fand ein Zeuge gegen 11.30 Uhr auf einer Wiese im Gewann Kohlhau ein totes Wildschwein. Bei der Untersuchung des noch

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Taxifahrer mit Pistole um Geld erleichtert

Drei junge Männer fuhren gegen 3.45 Uhr mit dem Taxi von der Neuen Straße in die Salzstadelgasse. Dort verlangten sie den Geldbeutel des Taxifahrers. Als einer der Männer dem Taxifahrer

Social News Archiv 0 Kommentare

Mord in Ludwigsfeld: 10.000 Euro Belohnung

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm arbeitet weiterhin mit Hochdruck am Fall der Ermordung eines 37-jährigen Mannes im November 2016 im Stadtteil Ludwigsfeld. Die Polizei hat eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt. Die

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Zeugen nach Überfall gesucht

Der Polizei wurde ein Vorfall zur Anzeige gebracht, der von den Ermittlern bislang als Raub eingestuft wird. Dabei nutzten die Unbekannten gestern die Hilfsbereitschaft des Opfers aus. Am frühen Nachmittag

1 Kommentar

  1. Jürgen
    Februar 25, 10:01 Reply

    Sehr traurig was in Ulm alles passiert 🙁

Hinterlasse einen Kommentar