Neu-Ulm – Raubüberfall auf Rentner im Mai 2016 nun geklärt

Neu-Ulm – Raubüberfall auf Rentner im Mai 2016 nun geklärt

Fast zehn Monate nach der Tat konnte die Kriminalpolizei Neu-Ulm nun einen Fall aufklären, bei dem im Mai vergangenen Jahres drei junge Männer einen Rentner in Neu-Ulm auf offener Straße angegriffen hatten, um an dessen Geld und an sein Mobiltelefon zu gelangen.

Das 63-jährige Opfer war damals in den Abendstunden zu Fuß im Bereich der Herdbrücke unterwegs, als er unvermittelt von drei jungen Männern angegriffen wurde, die ihm mit einem metallischen Gegenstand einen Schlag ins Gesicht versetzen und sein Geld sowie sein Telefon von ihm forderten.

Als der Rentner von zwei Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, Hilfe erhielt, griffen die Täter zunächst auch diese an, ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab und flüchteten über die Herdbrücke nach Ulm. Zwei der Tatverdächtigen konnten kurze Zeit später mit Hilfe der Zeugen in Ulm festgestellt werden. Diese stritten bisher eine Tatbeteiligung ab.

Die polizeilichen Ermittlungen haben nun auch zu dem dritten Täter geführt und die Beteiligung der zwei Tatverdächtigen bestätigt. Die jungen Männer im Alter von 23 bis 21 Jahren legten nun auch Teilgeständnisse ab. Lediglich zu dem Gegenstand, mit welchem dem Rentner eine starke Platzwunde im Gesicht zugefügt worden war, gaben sie bisher keine Erklärung ab. Der Rentner musste damals zur Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Memmingen und der Kripo Neu-Ulm gegen die drei Männer wegen des Raubüberfalls sind noch nicht abgeschlossen.

Previous Krumbach - Flucht vor Polizei endet im Gefängnis
Next Elchingen - Schlägerei

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3875 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Nesselwang – Tödlicher Verkehrsunfall

Heute Morgen gegen 06.10 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2520 (B309 alt) bei Wank ein tödlicher Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Auf gerader Strecke geriet ein 53-jähriger Arbeiter mit

Social News Archiv 0 Kommentare

Illertissen – Schlägerei mit Gehhilfe

Gestern Abend, gegen 19.00 Uhr, betritt ein 47-Jähriger eine Gaststätte am Bahnhof und pöbelt dort Gäste an. Die anwesenden Gäste versuchten zwar den Aggressor zu beruhigen, diese schlug jedoch einer

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingen – Alkoholisierter Fahrgast

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein deutlich alkoholisierter Mann von einem Taxi von Memmingen nach Dickenreishausen gebracht. Am Ankunftsort weigerte sich der 28-Jährige Fahrgast jedoch, das Fahrzeug

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Betrunkener Autofahrer verursacht Frontalzusammenstoß

Am Samstagmorgen gegen 05.10 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Mann mit seinem Audi TT die Frauenstraße in Richtung Neue Straße. Laut Zeugenaussagen war der Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit

Social News Archiv 0 Kommentare

Ermittlungen gegen Rockergruppierung im Allgäu ausgeweitet

Die Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben Schwaben Süd/West – KPI(Z) ermittelt zusammen mit der Staatsanwaltschaft Kempten seit mehreren Monaten wegen unerlaubtem Handel mit Betäubungsmitteln gegen die Mitglieder des Motorradclubs Black Rider aus

Social News Archiv 0 Kommentare

Vöhringen – Betrunkener Fahrradfahrer nachts mit Sonnenbrille unterwegs

Am 17.03.2017, kurz vor Mitternacht, fiel einer Streifenbesatzung ein Fahrradfahrer auf dem Gehweg auf, welcher ohne Licht unterwegs war. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle aufgrund der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeiten wurde zusätzlich festgestellt,

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar