Foto: Polizei (Beispielbild) Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Einbrecher in Untersuchungshaft

Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Einbrecher in Untersuchungshaft

Auf frischer Tat ertappt wurde ein 18-Jähriger am Freitag in Ulm

Eine Zeugin verständigte kurz vor 12 Uhr am Freitag die Polizei. Die Frau teilte mit, dass in einer Wohnung in der Sedanstraße eine Scheibe eingeschlagen sei. Die Polizei war schnell am Tatort. Dort fiel den Beamten ein junger Mann auf der Straße auf. Er trug einen Rucksack und hatte die Kapuze seines Pullovers tief in das Gesicht gezogen. Die Polizisten kontrollierten den Mann. Während der Kontrolle versuchte der 18-Jährige wegzurennen. Die Beamten hielten ihn fest. In seinem Rucksack fanden die Polizisten Gegenstände die ihm nicht gehörten. Die Beamten stellten fest, dass in die Wohnung in der Sedanstraße tatsächlich eingebrochen worden war. Dazu hatte der Täter einen Stein durch ein Fenster geworfen. Er griff durch das kaputte Fenster und entriegelte die Türe. So kam er in die Wohnung. Der Dieb durchsuchte Schränke und Schubladen in der Wohnung. Er fand Schmuck, Geld und einen Fotoapparat. Hinterlassen hat er einen Schaden von etwa 500 Euro. Seine Beute nahm er mit. Der festgenommene 18-Jährige hatte in seinem Rucksack die Beute aus der Wohnung. Die Polizisten fanden zudem etwa 1 Gramm Marihuana in der Kleidung des Mannes. Auch deshalb wird er nun angezeigt. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten die Spuren am Tatort. Die Polizei in Ulm (Tel.: 0731/1880) ermittelt in diesem Fall. Der 18-Jährige wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl auf Untersuchungshaft.

Die Polizei lobt das Verhalten der Zeugin. Durch ihr Verhalten konnte sie wesentlich zur Aufklärung der Straftat beitragen. Im Rahmen der Aktion „TuWas“ werden Zeugen bestärkt, Zivilcourage zu zeigen. Weitere Hinweise finden Sie auch online unter www.aktion-tu-was.de.

Previous iNSIDE ulm: Ausgabe März 2017
Next Memmingen - Überfall auf Spielothek: Täter ermittelt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Blaustein – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Im Streit zum Beil gegriffen

Wegen versuchten Totschlags ermitteln die Behörden jetzt gegen einen 47-Jährigen. Der soll im Streit mit einem Fleischerbeil auf seinen Kontrahenten losgegangen sein. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen, entspann

Social News Archiv 0 Kommentare

Geislingen- Hubschrauber sucht Räuber

Geld erbeutete ein Unbekannter am Dienstag in Geislingen Gegen 21 Uhr verließ ein Mitarbeiter das Geschäft in der Heidenheimer Straße. In der Hand trug er eine Kasse. Ein Unbekannter ging

Social News Archiv 0 Kommentare

Memmingerberg – Körperverletzung

Am Ostersonntag, den 27.03.2016 gegen 23:30 Uhr war ein 21-Jähriger in einem Festzelt in Memmingerberg negativ aufgefallen und sollte daher durch das Sicherheitspersonal der Party verwiesen werden. Der offensichtlich stark

Social News Archiv 0 Kommentare

Dietenheim – Hund rennt ins Bike

Dank Schutzkleidung blieb am Sonntag in Dietenheim ein Motorradfahrer unverletzt. Der 32-Jährige fuhr gegen 16.15 Uhr mit seiner Kawasaki durch Dietenheim. Auf einer Wiese neben der Wainer Straße war zu

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Betrunkener Raser

Mit bis zu 120 km/h fuhr ein junger Mann am frühen Sonntagmorgen durch Ulm. Gegen 03.30 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Blaubeurer Straße ein Golf auf, der deutlich zu

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Räuber muss flüchten

Ein Passant hat am Montag in Ulm einen Räuber in die Flucht geschlagen. Beute machte er deshalb nicht Gegen 20.30 Uhr verließ die Angestellte eines Wiblinger Geschäfts in der Pfullendorfer

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar