Neu-Ulm – Jugendliche Vandalen – Zeugen gesucht

Neu-Ulm – Jugendliche Vandalen – Zeugen gesucht

Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neu-Ulm kam es in der vergangen Nacht zu mehreren Einsätzen in Folge mutwilliger Sachbeschädigungen durch Jugendliche.

Kurz nach 22.00 Uhr wurde ein Brand von zwei Altpapiercontainer im Gottbrodweg mitgeteilt. Die Feuerwehr Neu-Ulm konnte die beiden in Flammen stehenden Container zwar schnell ablöschen, dennoch entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Dem Mitteiler waren einige Zeit zuvor zwei Jugendliche, die sich an den Containern aufhielten, aufgefallen.
Es handelte sich hierbei um einen Jungen und ein Mädchen im Alter von etwa 15 Jahren.

Eine halbe Stunde später, gegen 22.30 Uhr, wurde ein Brand auf dem Spielplatz der Flurstraße in Burlafingen gemeldet. Durch die Polizeistreife konnte der brennende Schaukelsitz mit dem Feuerlöscher aus dem Dienstfahrzeug abgelöscht werden. Dem Mitteiler waren kurz zuvor drei Jugendliche aufgefallen, die sich zügig mit Fahrrädern von dem Spielplatz entfernten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten auch drei Jugendliche im Ortsbereich Burlafingen angetroffen werden, ob es sich dabei um die Täter handelt bedarf noch weiterer Ermittlungen. Der entstandene Schaden wird mit etwa 50 Euro beziffert.

Im Ortsteil Pfuhl wurden durch mehrere Jugendliche an geparkten Pkw die Außenspiegel abgetreten. Nachdem die Mitteilung hierüber eingegangen war, konnten während der Absuche in der Hindenburgstraße und des Rosenwegs insgesamt sechs beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden. Die Suche nach den Jugendlichen verlief negativ. Nach den bisherigen Erkenntnissen entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro.

In allen drei Fällen werden Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel.: 0731/80130, zu melden.

Previous Illertissen - Gefährliche Körperverletzung
Next Vöhringen - Jogger wird mit Messer attackiert - Zeugen gesucht

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Am Ende in die Zelle

Mehrere Anzeigen erwartet ein 22-Jähriger, der am Donnerstag mehrmals in Ulm auffiel Kurz vor 16 Uhr schrie der junge Mann in einem Etablissement in der Ulmer Weststadt umher. Die Verantwortlichen

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Ehrliche Finder

Gegen 17.45 Uhr waren die 12- und 16-jährigen Burschen in dem Geschäft in der Virchowstraße. Sie fanden zwei zerknüllte Hunderteuroscheine auf dem Boden. Die Finder zeigten sich umsichtig: Zum Ladeninhaber

Social News Archiv 1 Kommentar

Räuber bedroht Fahrradfahrer mit Messer

BIBERACH: Nach einem versuchten Raubüberfall fahndet die Polizei nach einem jüngeren Mann, der mit einer auffallend hellgrünen Sportjacke bekleidet war. Der Unbekannte hielt sich am Donnerstag, in der Zeit zwischen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Bub auf Spritztour

Dass er mit 15 noch nicht Auto fahren darf, beeindruckte am frühen Montag in Ulm einen 15-Jährigen nicht. Einer Polizeistreife fiel der VW gegen 2.45 Uhr auf. Er fuhr auf

Social News Archiv 0 Kommentare

Heidenheim – Betrunkener randaliert – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach einem 60-70 Jahre alten Mann und einem jungen Paar als Zeugen und Geschädigte. Anlass ist ein Vorfall in der Karlstraße der Heidenheimer Innenstadt im Bereich einer

Social News Archiv 0 Kommentare

Riedlingen – Polizei stellt Marihuana sicher und nimmt 17-Jährigen Asylbewerber fest.

Der Mann steht in Verdacht, eine größere Menge Drogen verkauft zu haben. Ulm (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm Eine Polizeistreife des Riedlinger Polizeireviers bemerkte kürzlich

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar