Ulm – Brand in der Schillerstraße – 64-Jähriger wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Ulm – Brand in der Schillerstraße – 64-Jähriger wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm

Der am Dienstabend nach einem Wohnungsbrand in der Schillerstraße tot aufgefundene Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten noch in der Nacht umfangreiche Ermittlungen eingeleitet, nachdem Anhaltspunkte für eine Straftat festgestellt worden waren. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um den 64-jährigen Wohnungsinhaber. Die Kripo Ulm setzte am Mittwoch eine Sonderkommission ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgte am Mittwochabend eine Obduktion des Toten. Bei dieser wurde unter anderem die Todesursache festgestellt. Diese geht nicht auf den Brand zurück sondern auf massive Gewalteinwirkung und dem daraus resultierenden starken Blutverlust. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Opfer am Dienstagabend durch einen oder mehrere unbekannte Täter in der Wohnung getötet. Die Ermittler fanden in der Wohnung auch eindeutige Hinweise auf Brandstiftung. Am Donnerstag befragte die Kriminalpolizei im Wohnumfeld des Opfers zahlreiche Anwohner. Zur Gewinnung von Übersichtsaufnahmen und weiteren Erkenntnissen war ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Polizei führt aktuell Befragungen von Kontaktpersonen durch.

Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach dem oder den unbekannten Tätern und bittet alle, die den 64-Jährigen kannten um eine Kontaktaufnahme mit der Polizei. Der Verstorbene hielt sich regelmäßig in Gaststätten in und um den Bahnhof herum auf. Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen des 64-Jährigen machen? Wem ist am Dienstag, in der Zeit zwischen 18 Uhr und 22 Uhr, im Bereich dieser Gaststätten etwas aufgefallen? Wer hat in dieser Zeit im Bereich der Schillerstraße, des Schillerstegs, des Bahnhofs, in Gaststätten oder in öffentlichen Verkehrsmitteln auffällige Personen bemerkt? Wer kann sonstige Angaben machen, die für die Ermittlungen von Bedeutung sein könnten?

Telefon Polizei Ulm: 0731/188-0

Previous Mittwoch 24.05.2017: Hinteres Kreuz
Next Ulm - Senior nach Verpuffung gestorben

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3876 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Staig – Auto streift Betrunkenen

Kurz nach 4 Uhr fuhr eine 23-Jährige von Weinstetten in Richtung Staig. In gleiche Richtung ging 22-Jähriger zu Fuß. Er ging allerdings in der Dunkelheit auf der falschen Straßenseite. Die

Social News Archiv 0 Kommentare

Krumbach – Streit unter Asylbewerbern

Am Samstag, 31.10.2015, 11.30 Uhr, kam es in einer Asylbewerberunterkunft zu einem heftigen Streit. Ein ehrenamtlicher Helfer verständigte schließlich die Polizei. Anlass des Streits war wohl die Feststellung von nicht

Social News Archiv 0 Kommentare

Ziemethausen – Zeugenaufruf nach Körperverletzung

Am vergangenen Freitag fand in der Ortsmitte von Ziemetshausen eine Tanzveranstaltung statt. Bei einem Streit zwischen zwei Männern stand eine junge Frau in unmittelbarer Nähe der Kontrahenten. Als einer der

Social News Archiv 0 Kommentare

Günzburg – Trickdiebstähle

Die 86-jährige Geschädigte befand sich am 04.11.2015, vormittags, beim Einkaufen im LIDL-Markt in der Geschwister-Scholl-Straße. Als sie sich bei den „Wühltischen“ aufhielt, wurde sie von einer unbekannten männlichen Person, ca.

Social News Archiv 0 Kommentare

Bahnunfall mit Pkw am Bahnübergang Heinzenhof

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn und einem Pkw kam es gestern Abend. Glücklicherweise kam es nur zu leichten Verletzungen. Am Mittwochabend befuhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer gegen 18.15 Uhr die

Social News Archiv 0 Kommentare

Göppingen – Handy aus der Hand gerissen

Ein Unbekannter rempelte in der Bahnunterführung einen 24-Jährigen an und raubte dessen Mobiltelefon. Die Tat geschah gegen 19.45 Uhr in der Ulmer Straße. Der 24-Jährige befand sich in der Bahnunterführung,

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar