Biberach – Mit abgeschlagener Bierflasche auf Kontrahent eingeschlagen

Biberach – Mit abgeschlagener Bierflasche auf Kontrahent eingeschlagen

Zwei Männer tragen folgenschweren Streit am Bahnhof in Biberach aus

Zu einer heftigen Auseinandersetzung unter zwei Asylbewerbern aus Westafrika kam es am Freitagabend am Bahnhof in Biberach. Mehrere Jugendliche meldeten über Notruf der Polizei die Schlägerei. Die kurze Zeit nach dem Notruf vor Ort eintreffenden Beamten stellten ein blutüberströmtes Opfer fest. Nach Schilderung der Zeugen war es zwischen den beiden 16 und 22 Jahre alten Beteiligten zunächst zu einem Wortgefecht gekommen. In deren Verlauf hatte der jüngere der beiden den Älteren mit einem Faustschlag niedergestreckt. Dem nicht genug zerschlug er eine herumstehende Bierflasche und attackierte damit den am Boden liegenden Mann an Kopf und Hals. Beherzten Zeugen gelang es dem Schläger von seinem Opfer herunterzuziehen. Er wurde bis zum Eintreffen der Polizei von den Passanten festgehalten. Die herbeigerufenen Sanitäter und auch der Notarzt hatten derweil alle Hände voll zu tun, sich um den Verletzten zu kümmern. Er gebärdete sich im Rettungswagen derart aggressiv, dass er nur mit Mühe in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden konnte. Auch der leicht verletzte Schläger musste unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ermittelt nun gegen den Jugendlichen wegen gefährlicher Körperverletzung und beantragt einen Haftbefehl. Die richterliche Vorführung des Beschuldigten erfolgt am heutigen Samstag.

Previous Schwaben - Dreister Dieb von Lotterielosen ermittelt
Next Senden - Wasserschildkröte gefunden

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Unbekannter bedrängt Frau

Schamlos war ein Unbekannter am Freitag gegenüber einer Ulmerin. Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann. Wie die 46-Jährige später der Polizei schilderte, ging sie gegen 21.20 Uhr zu Fuß

Social News Archiv 0 Kommentare

Folgenschwerer Spaß

NEU-ULM: Bei einer Sportveranstaltung auf dem Schulgelände in der Albert-Schweitzer-Straße in Neu-Ulm am gestrigen Samstag, befand sich auf dem Gelände der Schule ein kleiner Lkw Piaggio, welcher von der Stadt

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Führerscheinbeschlagnahme nach Trunkenheitsfahrt

Betrunkener Autofahrer muss zur Blutprobe Ein 54 Jahre alter Ford-Fahrer wurde gegen 04.25 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße angehalten. Der Mann roch stark nach Alkohol. Der Atemalkoholtest zeigte einen deutlich über

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Polizei rückt mehrmals aus – Mann in Gewahrsam genommen

Ein 42-jähriger hielt gestern die Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm mehrmals in Atem. Bereits am Vormittag wurden die Polizisten zu einer Wohnung in der Innenstadt gerufen, nachdem der 42-jährige dort seine

Social News Archiv 0 Kommentare

Leipheim – Polizei lässt sich nicht täuschen

Das Auto eines 26-jährigen Rumänen war am Sonntagmorgen den Beamten der Autobahnpolizei Günzburg aufgefallen, da es mit unzulässigen Verdunkelungsfolien beklebt war. Der Mann und sein Wagen wurden anschließend an einer

Social News Archiv 0 Kommentare

PomPös in Neu-Ulm

Dinner Show Club neben dem Winterzauber bei Möbel Mahler Varieté und Musik im Zirkuszelt bei Möbel Mahler. Der Winterzauber in Neu-Ulm wartet dieses Jahr mit einer besonderen Event-Reihe auf: Zum

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar