Biberach – Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß getötet

Biberach – Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß getötet

Zweiter Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang am selben Tag an selber Stelle

Zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall kam es am Fronleichnam Abend gegen 20.50 Uhr auf der B 30 Höhe Biberach. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam eine 48jährige Frau aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem VW-Golf auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Motorrad zusammen. Die Unfallverursacherin befuhr die Bundesstraße 30 in Fahrtrichtung Ulm. In ihrer Richtung ist die Strecke an dieser Stelle einspurig. Auf der Gegenfahrbahn befuhr zu diesem Zeitpunkt ein Motorradfahrer auf der linken Fahrbahn. Die B30 ist an der Unfallstelle in Fahrtrichtung Ravensburg zweispurig ausgebaut. Direkt rechts neben dem Motorrad fuhr ein 37jähriger BMW-Fahrer. Der Zusammenprall mit dem Motorrad, einer PS-starken Ducati, war so heftig, dass der Motorblock aus dem VW-Golf herausgerissen wurde. Der Motor krachte frontal in den BMW. Das total demolierte Motorrad schleuderte nach rechts in die Leitplanken. Der Motorradfahrer, ein 40jähriger Mann aus Weingarten, prallte auf die Windschutzscheibe des VW Golf. Er erlitt durch den Aufprall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt. Sie und der 37jährige BMW-Fahrer, der leichte Verletzungen erlitt, wurden in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg beauftragte einen Gutachter zur Ermittlung des genauen Unfallherganges. Die Bundesstraße 30 musste von umliegenden Feuerwehren mehrere Stunden voll gesperrt werden. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 23000 Euro. Keine 2km südlich dieser Unfallstelle war es schon am Vormittag zu einem tödlichen Frontalzusammenstoß gekommen (wir berichteten).

Previous Hochdorf - Frontalzusammenstoß endet tödlich
Next Ulm - Streit eskaliert

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Fahrer wird rabiat

Gegen einen Autofahrer ermittelt die Polizei, nachdem er am Sonntag in Ulm rabiat wurde Gegen 11.30 Uhr stand ein 21-Jähriger mit seinem Peugeot an der Ampel der Zinglerstraße zur Neuen

Social News Archiv 0 Kommentare

Achstetten – Gesprengte Zigarettenautomaten – Polizei nimmt zwei Jugendliche auf frischer Tat fest

Einen lauten Knall meldeten Anwohner aus Oberholzheim am Mittwochmorgen der Polizei. Gegen 5 Uhr hatten Unbekannte in der Dorfstraße einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Täter holten die Zigarettenschachteln aus dem zerstörten

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Bus muss abbremsen, Fahrgast verletzt

Eine Gruppe von Fußgängern überquerte bei roter Fußgängerampel am Samstag, gegen 15.50 Uhr die Neue Straße. Die zwei Männer und eine Frau mit südländischem Aussehen kamen von der Glöcklerstraße und

Social News Archiv 0 Kommentare

Blaubeuren – Fußgängerin wird von Lkw überrollt

Eine 78-Jährige kam am Dienstag bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben Die Frau war zu Fuß in der Innenstadt unterwegs. Gegen 13.20 Uhr hielt auf Höhe des Rathauses ein Lkw.

Social News Archiv 0 Kommentare

Geislingen – Mit Messer bedroht

Der 17-Jährige war am Freitagabend kurz nach 21:00 Uhr in der Geislinger Paulinenstraße unterwegs, als er auf Höhe der Hölderlinstraße von zwei Männern angesprochen wurde. Einer der beiden bedrohte ihn

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Aufmerksame Seniorin – Warnaufruf

Am 15.12.2015, gegen 17.30 Uhr, klingelte ein vermeintlicher Trickbetrüger an der Wohnung einer 79-jährigen Seniorin in der Thalfinger Straße. Der Mann gab vor, dass er zum Wasserablesen komme. Die Frau

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar