Ulm – Handfest in der Mitte

Ulm – Handfest in der Mitte

Mitten in Ulm entwickelte sich am frühen Dienstag eine handfeste Auseinandersetzung

Gegen 4 Uhr waren mehrere Personen am Bahnhofsplatz aufeinander losgegangen. Mit einer Stange, einem Pflasterstein und einer Flasche. Teils schlugen sie auf sich ein, teils konnten Zeugen das verhindern. Passanten verständigten die Polizei. Zwei Beteiligte ergriffen deshalb die Flucht. Sie nahm die Polizei an der Friedrich-Ebert-Straße fest. Wieviele Personen insgesamt beteiligt waren, muss die Polizei noch ermitteln. Der Rettungsdienst musste einen leicht Verletzten versorgen. Wie die Polizei ermittelte, war es zuvor schon in einer Gaststätte zum Streit zwischen den Männer gekommen. Jetzt ermittelt die Ulmer Polizei (Tel. 0731/1880) und versucht, Licht in den Sachverhalt zu bekommen.

Eine unschöne und vermeidbare Szene vermeldet die Polizei am Rande der Auseinandersetzung. Denn während viele Streifen nach den Geflüchteten suchten, traf eine Polizeistreife am Omnibusbahnhof auf zwei Männer, von denen einer eine Holzlatte in der Hand hatte. Da der Verdacht bestand, dass die Beiden an der Auseinandersetzung beteiligt waren, sollten sie von der Polizei überprüft werden. Doch schon der Aufforderung, die Latte wegzulegen, kamen die Beiden nicht nach. Das war aber zum Schutz der Polizisten dringend erforderlich. Erst als die Polizisten selbst den Schlagstock in den Hand nahmen um ihre Entschlossenheit deutlich zu machen, ließen sich die Beiden dazu überreden. Doch auch den anderen Anweisungen verweigerten sich die Burschen. So aggressiv zeigten sie sich gegenüber den Beamten, dass diese sie überwältigen mussten, um die weiteren Überprüfungen durchzuführen. Einer griff dabei sogar nach dem Schlagstock der Polizisten. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sie mit der Auseinandersetzung am Bahnhofsplatz vermutlich nichts zu tun hatten. Das hätte sich jedoch weit ruhiger klären lassen, so die Polizei. Sie prüft jetzt, ob gegen die 26 und 24 Jahre alten Burschen aus Ulm ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden muss.

Previous Riedlingen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Polizei: Bewohner greift ältere Dame an.
Next Neu-Ulm/Ulm - Große Rauschgiftsicherstellung – Verdächtige in U-Haft

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Radler im Visier

Mehrere Radler musste die Polizei am Donnerstag in Ulm zurechtweisen Eine Fahrradstreife der Polizei kontrollierte zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr in der Hirschstraße. In dieser kurzen Zeit musste die

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Messerstecher kommt in Haft

Der von der Polizei festgenommene Tatverdächtige ist am Donnerstagabend in eine Justizvollzugseinrichtung überstellt worden Der 19-Jährige war auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt worden, der Haftbefehl gegen den Mann

Social News Archiv 0 Kommentare

Ulm – Auf Sockel gerauscht

Im Drogenrausch hat ein Autofahrer am Mittwoch in Ulm einen Unfall verursacht. Gegen Mitternacht fiel der Audi des Mannes Zeugen auf. Denn der Wagen fuhr ohne Licht durch die Olgastraße

Social News Archiv 0 Kommentare

Ochsenhausen – Im Lebensmittelmarkt bestohlen – Täter geflüchtet

Die Geldbörse einer 81-jährigen Kundin wurde am Samstag, gegen 08.45 Uhr, in einem Lebensmittelmarkt aus der Handtasche entwendet. Die Frau hatte ihre Handtasche in dem Einkaufswagen abgelegt. Der Tatverdacht richtet

Social News Archiv 0 Kommentare

Senden – Streit in Asylunterkunft

Am Freitagabend (12.02.2016) kam es zwischen Bewohnern einer Asylunterkunft zu einem Streit um die Küchenbenutzung, wobei es auch zu Körperverletzungsdelikten kam. Nachdem mehrere Streifenfahrzeuge die Unterkunft anfuhren, konnte die Lage

Social News Archiv 0 Kommentare

Neu-Ulm – Einsätze in Asylbewerberunterkunft

Gestern Nachmittag wurde die Polizeiinspektion Neu-Ulm vom Sicherheitsdienst der Gemeinschaftsunterkunft in der Ringstraße darüber alarmiert, dass ca. 20 Personen in der Unterkunft randalieren würden. Die Personen sollen Gegenstände und Betten

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar