Tobee – 10 Jahre Jubiläum

Tobee – 10 Jahre Jubiläum

1. Was wolltest du mal als Kind werden?
Ich hatte schon immer eine Vorliebe für Musik. Ich habe als Kind 8 Jahre lang Keyboard gespielt und Gesangsunterricht genommen. Allerdings wollte ich schon immer wie mein Vater Zahnmedizin studieren und hab das dann auch so durchgezogen. Die Musik blieb aber immer im Hinterkopf und wurde irgendwann auch richtig erfolgreich so dass ich heute beides sehr gut verbinden kann.

2. Hast du dich mit deinem Bruder immer gut verstanden oder gab’s da als Kind auch mal Zoff um Spielsachen oder so?
Ich verstehe mich mit meinen Bruder bis heute mega gut. Wir wohnen bis heute noch zusammen unter einem Dach und da gibt es natürlich immer mal wieder den einen oder anderen Punkt bei dem wir andere Meinung sind. Aber das ist glaube ich auch ganz normal bei zwei Menschen die eng aufeinander wohnen. Zoff um Spielsachen gab es eher weniger allerdings hat mir mein Bruder beim Fernsehen immer liebend gern das Bild verdeckt. Was dann aber für uns doch eher witzig war.

3. Du bist ja jetzt schon 10 Jahre in dem Geschäft tätig, ist es heute eher schwerer oder einfacher als früher?
Da ich mich über die 10 Jahre immer weiterentwickelt habe kann ich sagen, dass es heute nicht einfacher geworden ist. Vieles hat sich geändert und man kann heute einfacher über die Sozialen Medien Kontakte knüpfen und sich austauschen. Auch macht man im Alter vielleicht nicht mehr so viele Fehler wie in jungen Jahren und geht an manche Dinge überlegter ran. Um sich aber in der Branche zu etablieren und am Ball zu bleiben muss man versuchen jedes halbe Jahr einen neuen Hit zu generieren der bei den Leuten gut ankommt. Und nur wenn der bei den Fans gut ankommt funktioniert die ganze Sache in dem Business.

4. Wie laufen die Vorbereitungen zum großen SchlagerKuchen in Kuchen am 8. Juli?
Die laufen grandios. Wir sind mit 4.500 Leuten fast ausverkauft und ich freue mich schon sehr auf die 11 Stundenparty. Mein Bruder, das Team und ich haben in den letzten Monaten sehr viel daran gearbeitet dass am 8. Juli alles perfekt über die Bühne geht.

5. Bist du im Jahr viel unterwegs und selten daheim oder ist das nur im Sommer so wenn es auf den Partyinseln so richtig abgeht?
Ich bin das ganze Jahr über sehr, sehr viel unterwegs. Im Sommer natürlich auf der Partyinsel Mallorca, dann kommen viele weitere Events bevor es im Winter zu den Apré Ski Partys geht. Das ist es aber auch was mir richtig Spaß macht. Der Kontakt zu den Fans, Neues zu sehen und mich mit den Veranstaltern zu treffen. Im Gegenzug genieße ich es aber auch mal zu Hause zu sein und etwas Ruhe zu haben.

6. Beim SchlagerKuchen treten ja recht viele Künstler auf, hast du zu denen ein freundschaftliches Verhältnis oder trennt man hier Privat und Geschäft?
Es war mir von vornherein wichtig dass ich zu allen Künstlern die beim SchlagerKuchen auftreten ein freundschaftliches Verhältnis habe. Es sind sehr liebe, professionelle und gute Leute die sich etabliert haben und die ich das ganze Jahr über bei vielen Events treffe und die neben mir auch auf der Bühne stehen.

7. Gibt es noch einen Traum der für dich in Erfüllung gehen soll oder bist du rundum zufrieden mit dem was du erreicht hast?
Ein ganz klarer Traum den wohl jeder Künstler hat ist es in bekannte TV Shows zu kommen. Daran arbeite ich um vielleicht auch mal bei RTL oder einem anderen Sender auftreten zu können. Ansonsten bin ich rundum zufrieden und habe die letzten Jahre sehr viel erreicht. Versuche aber weiter jedes Jahr einen neuen Hit zu landen der die Leute begeistert. Und das ist mir wichtig, dass die Leute gute Laune bekommen wenn sie meine Musik hören.

8. Hat dich deine Familie immer bei allem unterstützt oder hast du sie bei einigen Dingen erst überzeugen müssen?
Meine Familie hat mich schon immer unterstützt, sei es beim Keyboard lernen oder dass mich meine Mutter immer zur Bandprobe gefahren hat als ich noch keinen eigenen Führerschein hatte. Das war schon sehr cool und ich wurde mega gut unterstützt von meiner Mama, meinem Papa oder auch von meinem Bruder.

9. Gibt es noch Karten für den SchlagerKuchen und wird es in Zukunft etwas vergleichbares noch einmal in der Region geben?
Es gibt nahezu keine Tickets mehr und wir sind fast komplett voll. Wir arbeiten auch stark an einer Wiederholung denn das ganze ist für mich ein mega Erfolg wenn man so viele Leute begeistern kann. Alles weitere gibt es dann Mitte Juli unter www.schlagerkuchen.de

Dann freuen wir uns schon auf den 8. Juli und wir werden für unsere Leser die nicht da sein können ein paar schöne Impressionen im nächsten Heft bringen.

Previous DJ Nic Dee - Das Schlagerkuchen Open-Air
Next JEBROER - Der Skandalsong aus den Niederlanden: „Kind Eines Teufels”

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Interview 0 Kommentare

Kevin Alizade – Illerbuben Food & Truck Events

1. Name? Kevin Alizade 2. Geburtsort/Wohnort? Neu-Ulm/Ludwigsfeld 3. Alter? 27 4. Gewicht? 85 5. Ausbildung? Medienkaufmann Digital und Print, Bachelor of Arts in Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation 6. Was machst du

Interview 0 Kommentare

Marcel – Barkeeper im Myer’s Club Ulm

1. Name? Marcel Riedmüller 2. Geburtsort/Wohnort? Geboren in Ulm lebhaft in Neu-Ulm 3. Alter? 26 Jahre jung 4. Gewicht? 88 kg 6. Welche Pläne hast du für die Zukunft? Meine

Interview 0 Kommentare

Pater Stefan Havlik – 1980 in Ulm geborener Priester

1980 in Ulm geboren, ist Priester im Deutschen Orden und wohnt seit 2013 in Weyarn (Landkreis Miesbach in Oberbayern) 1. Name? Pater Stefan Havlik OT 2. Geburtsort/Wohnort? Ulm/Weyarn 3. Alter?

Interview 0 Kommentare

12 Fragen an Christian Ach – Leiter MINI Deutschland

MINI: Nach 58 Jahren erfolgreicher denn je: Wie man eine britische Ikone in Deutschland zur Erfolgsgeschichte macht. München. Herr Ach, seit 2010 leiten Sie die Geschicke der Marke MINI in

Interview 0 Kommentare

Interview mit PIEMONT

Piemont ist nicht nur eine wunderschöne Region im Nordwestens Italiens, sondern auch das Pseudonym zweier DJs aus Hamburg. Seit mehreren Jahren schon versorgen sie die Techno und Houseszene mit wegweisenden

Interview 0 Kommentare

Daniel Bürger – Taste Ulm – Street Food Festival

1. Name? Daniel Bürger 2. Geburtsort/Wohnort? Ulm/Thalfingen 3. Alter? 33 4. Gewicht? 96 5. Ausbildung? Fahrzeugbau/Technischer Produkt Designer 6. Du machst ja auch zahlreiche Events in der Region, was steht

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar