Ulm – Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel

Ulm – Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel

Festnahmen in Deutschland, Rumänien und Großbritannien

Rund 150 Einsatzkräfte des BKA, der bayerischen und der baden-württembergischen Polizei haben in den Morgenstunden des 13.09.2017 im Raum Neu-Ulm und Ulm Haftbefehle des Amtsgerichts Memmingen gegen einen rumänischen und zwei deutsche Staatsangehörige im Alter von 35 bis 47 Jahren vollstreckt. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, seit Anfang des Jahres 2017 an mehreren Kokaintransporten im zweistelligen Kilogrammbereich nach Großbritannien sowie anderen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) beteiligt gewesen zu sein.
Im Anschluss an die Festnahmen durchsuchten die Einsatzkräfte 13 Wohnungen sowie mehrere Geschäftsräume. Dabei stellten sie neben geringen Mengen Betäubungsmitteln rund 27.000 Euro Bargeld sicher, das mutmaßlich aus Rauschgiftgeschäften stammt.
Die von der Staatsanwaltschaft Memmingen geführten Ermittlungen sind Teil einer internationalen Operation, die von Europol koordiniert wurde. Die Polizeibehörden in Rumänien und Großbritannien nahmen zeitgleich weitere Beschuldigte fest.
Die Tätergruppierung nutzte den Ermittlungen zufolge reguläre LKW-Transporte, um ihr Rauschgift europaweit zu verteilen. Hierfür entwickelten sie ein System, das ähnlich einem legalen Speditionsgewerbe aufgebaut ist: Transportaufträge wurden angenommen, passende Fahrer und Fahrzeuge ausgesucht und die Fracht so verstaut, dass sie bei einer oberflächlichen Prüfung nicht gefunden werden konnte.
Im Verlauf der über mehrere Monate geführten Ermittlungen stellten die Polizeibehörden mehrere Rauschgiftlieferungen sicher, zuletzt 21 Kilogramm Kokain Anfang September in Dover. Dieses hatte ein von der Gruppierung eingesetzter LKWFahrer auf einer regulären Fahrt nach Großbritannien in seiner legalen Fracht versteckt.
Die internationale Gruppierung versorgte den Ermittlungen zufolge auch den regionalen Rauschgiftmarkt um Neu-Ulm mit Kokain und Marihuana.
Eine wesentliche Grundlage für diesen Ermittlungserfolg war die enge nationale und internationale Kooperation der Strafverfolgungsbehörden.

Aufgrund der noch laufenden Ermittlungen können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen mitgeteilt werden.

Previous Ulm - Auto gegen Straßenbahn
Next Ulm - Kripo klärt Raubdelikt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3731 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News Archiv 0 Kommentare

FC Bayern-Fan-Klein-Omnibus brennt aus

Ein mit 17 FC Bayern-Fans besetzter Klein-Omnibus ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der Rückfahrt der Champions-League-Begegnung auf der A8 ausgebrannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. BURGAU (LKR.

Social News Archiv 0 Kommentare

Riedlingen – Polizei ermittelt gegen Diebesbande

Die Gruppe war am 24. September nach Riedlingen gereist und hatte in zwei Einkaufsmärkten Elektroartikel und Zigaretten im Wert von einigen hundert Euro gestohlen. Als sie in der Gammertinger Straße

Social News Archiv 0 Kommentare

Biberach – Polizei ermittelt rabiaten Ladendieb

Ein Mann hatte kürzlich in Biberach mehrere hochwertige Sonnenbrillen gestohlen. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen überführt. Der Mann hatte in einem Optikergeschäft fünf Sonnenbrillen in seiner mitgeführten Plastiktüte verschwinden

Social News Archiv 0 Kommentare

Eberhardzell – Hausbewohner legt Feuer – Beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft wurden in der Nacht zum Mittwoch zwei Menschen leicht verletzt.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm Der Brand wurde gegen 1.40 Uhr von einem Heimbewohner entdeckt. Brandort war eine Gemeinschaftsküche im Untergeschoss des Gebäudes. Der Brandentdecker weckte

Social News Archiv 0 Kommentare

Biberach – Alkohol am Steuer

Ein 26-jähriger Autofahrer befuhr am Samstagabend gegen 19.25 Uhr den Bismarckring stadteinwärts und beschleunigte sein Fahrzeug stark. Hierbei kam er von der Straße nach rechts ab, prallte gegen ein dort

Social News Archiv 0 Kommentare

Kempten – Polizei kann gefährlichen Autofahrer stoppen

Noch bevor Personenschaden entstand, konnten Polizeibeamte gestern Abend einen Autofahrer stoppen der mit einem gestohlenen Fahrzeug eine Irrfahrt hinter sich und davor bereits einiges an Sachschaden angerichtet hatte. Gleich durch

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar