Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: 59-Jähriger verstorben

Ulm – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: 59-Jähriger verstorben

Der Hausbewohner, der am Samstag mutmaßlich von Einbrechern angegriffen wurde, ist im Krankenhaus verstorben

Das melden jetzt Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Wie berichtet, gehen die Ermittlungsbehörden davon aus, dass die unbekannten Täter am Samstag gegen 2.30 Uhr in das Reihenhaus im Veltlinerweg einbrachen. Die 91 und 59 Jahre alten Hausbewohner wurden auf die Täter aufmerksam. Darauf soll einer der Täter das 59-jährige Opfer angegriffen haben. Die Unbekannten sollen das Opfer niedergeschlagen, gefesselt und sodann die Flucht ergriffen haben. Das 59-jährige Opfer wurde durch den Angriff schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb der Mann noch am Samstag. Die genaue Todesursache soll eine Obduktion ergeben. Diese soll im Laufe der Woche durchgeführt werden.

Die Polizei sucht intensiv nach den bislang unbekannten mutmaßlichen Tätern. Die sollen bei der Tat Kapuzenjacken getragen haben.

Bei der Suche bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um Hinweise und fragt:

  • Wer hat am Samstag zwischen 1 Uhr und 4 Uhr am Eselsberg im Bereich zwischen dem Ruländerweg, dem Schmalen Weg und der Heilmeyersteige, insbesondere beim Veltlinerweg und dem Scultetusweg, verdächtige Personen gesehen?
  • Wer hat in diesem Bereich in den vergangenen Tagen verdächtige Personen gesehen?
  • Wem sind dort fremde Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Ulmer Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Previous Ulm - 59-jähriger Samstag Nacht durch mutmaßliche Einbrecher niedergeschlagen und schwer verletzt
Next Biberach - Mann bedroht Taxifahrer mit Messer

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Tödlicher Verkehrsunfall bei Türkheim

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es gestern am späten Nachmittag auf der St2025, als ein 56-jähriger Pkw-Fahrer gegen einen Baum prallte. Der 56 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Unterallgäu

Social News 0 Kommentare

Hund stellt Einbrecherin

Aufmerksame Zeugen und ein Hund haben am Mittwoch in Blaubeuren einen Einbruch verhindert. BLAUBEUREN: Kurz vor 14 Uhr beobachtete eine Zeugin in der Ulmer Straße eine Frau. Die schlich sich

Social News 0 Kommentare

Flucht vor der Polizei endet in Sackgasse

Seinen Führerschein los ist ein Autofahrer, der vergeblich versuchte vor der Polizei zu flüchten. GÖPPINGEN: Einer Streife des Polizeireviers Göppingen fiel am Sonntagmorgen gegen 04.30 Uhr ein Pkw auf, der

Social News 0 Kommentare

Uhingen – Aufmerksamer Zeuge notiert sich Kennzeichen von flüchtigem BMW Fahrer

Zu schnell passierte am Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr ein 18-jähriger BMW-Lenker den Kreisverkehr nach Faurndau. Er überfuhr den Bordstein und prallte gegen einen Metallzaun einer Firma. Dabei entstand ein Schaden

Social News 0 Kommentare

Neu-Ulm – Einschussloch in Pkw

Montagnachmittag meldete eine Frau der Polizeiinspektion Neu-Ulm, dass ihr geparktes Fahrzeug beschädigt ist. Das Fahrzeug hatte im Bereich der A-Säule auf der Beifahrerseite ein Loch, das einem Einschussloch gleich sah.

Social News 0 Kommentare

Ermittlungserfolg der Polizeiinspektion Neu-Ulm – Serie von Pkw-Aufbrüchen geklärt

Der Polizeiinspektion Neu-Ulm gelang es, eine seit Februar 2015 andauernde Serie von Pkw-Aufbrüchen, aufzuklären. Der 52-jährige Tatverdächtige befindet sich in Untersuchungshaft. Der Täter ging bei den Aufbrüchen stets nach dem

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar